Zentralbanken kaufen weiter Gold

3. August 2011 | Kategorie: Aufgelesen

Nanu? Was ist das? Nachdem Korea 25 Tonnen Gold gekauft hat, schlug auch Thailand im Juni zu. Zentralbanken haben im Juni so mehr als zehn Milliarden Dollar in Gold umgewandelt. Oder recycelt?? Sie werden wohl ihre Gründe haben. Vielleicht lesen sie Zeitung?

Die Juni-Daten aus dem IWF  schlüsseln auf, so Reuters, dass Thailand das zweite Mal in diesem Jahr Gold gekauft hat, insgesamt 19 Tonnen. Damit stiegen die Vorräte auf 127 Tonnen.

Russland kaufte ebenfalls im Juni fast sechs Tonnen hinzu und besitzt jetzt 836,7 Tonnen, was der achtgrößten Goldposition der Welt entspricht. Russland hat in diesem Jahr rund 48 Tonnen Gold gekauft.

Zusammen haben die Emerging Markets in diesem Jahr bislang 180 Tonnen Gold aufgesaugt, doppelt so viel wie im letzten Jahr. Darunter befand sich Mexiko mit 98 Tonnen.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: ,

2 Kommentare auf "Zentralbanken kaufen weiter Gold"

  1. Robert sagt:

    Wer hat das Gold verkauft? Und was hat „wer“ dafür gekriegt?

  2. auroria sagt:

    Das muss eine Nostalgiewelle sein, die da bei den Notenbanken abläuft …

    Bitte gehen Sie weiter, hier gibts nichts zu sehen …

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.