Wie war das noch mit Kuba?

28. Juli 2014 | Kategorie: Aufgelesen, Kommentare

Operation Northwood

 

4 Kommentare auf "Wie war das noch mit Kuba?"

  1. Avantgarde sagt:

    Eigentlich ein alter Hut.
    Neu ist lediglich, daß so etwas inzwischen im Wiki stehen darf – aber wer liest so etwas schon…..

    Ebenfalls im Wiki steht – man glaubt es kaum
    Operation Gladio: (nur ein Ausschnitt)
    „………Die Empörung der Öffentlichkeit darüber sollte die in Italien traditionell starke Kommunistische Partei schwächen. Gladio wird Mitwirkung an vier Bombenexplosionen in Mailand und Rom, darunter dem Bombenanschlag auf der Piazza Fontana (17 Tote) im Dezember 1969 und dem Anschlag von Bologna 1980 (85 Tote) nachgesagt……….“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

    Der klassiker Reichtagsbrand natürlich
    http://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

    Nur Im angelsächsischen Wiki
    „…..Mosaddegh was removed from power in a coup on 19 August 1953, organised and carried out by the CIA at the request of MI6, which chose Iranian General Fazlollah Zahedi to succeed Mosaddegh….“
    http://en.wikipedia.org/wiki/Mohammed_Mossadegh

    Die Militärdiktatur in Chile
    „,,,,,,,,,,,,,,,The military abolished the civilian government and established a junta that brutally repressed left-wing political activity both domestically and abroad. Allende’s army chief, Augusto Pinochet, rose to supreme power within a year of the coup, formally assuming power in late 1974.[5] The United States government, which had worked to create the conditions for the coup,[6] promptly recognized the junta government and supported it in consolidating power………..“
    http://en.wikipedia.org/wiki/1973_Chilean_coup_d%27%C3%A9tat

    Staatsterror ist alltäglich und gewöhnlich.
    Und das sind ja nur die Fälle die bekannt und von denen man ein bißchen was weiß.
    Und ich will gar nicht wissen was in China bez. Tibet und der ehemalige SU so alles in den Vasallenstaaten angestellt hat.

  2. Bankhaus Rott sagt:

    Hallo avantgarde,

    ein alter Schlapphut, wenn man so will 🙂

    Bemerkenswert ist aber, wie viele zwar manchmal auf die Vergangenheit schauen, derartiges für die aktuelle Zeit aber kategorisch ausschließen. Exakt wie an den Finanzmärkten …

    Beste Grüße
    Bankhaus Rott

    • Avantgarde sagt:

      Das mit den Finanzmärkten war auf mich gemünzt?!
      🙂

      Nein ich schließe nicht aus, daß auf den Finanzmärkten erhebliche Sauereien geschehen und ich persönlich habe schon sehr lange Zweifel an der Existenz der Goldlager in den USA.
      Und spätestens seit diesem Artikel http://news.goldseek.com/GoldSeek/1243605552.php
      sollte man sich ernsthafte Gedanken machen.
      Aber solange die physische Nachfrage nicht vorhanden ist ist es eben egal, ob dort noch eine oder 8000 Tonnen liegen.
      Die Propagandamaschine genügt dann völlig – man braucht nix zu manipulieren.
      Der bestimmende Papiermarkt läuft nach Charts.

      Und solange die Leute an Charts glauben funktioniert auch die sich selbst erfüllende Prophezeiung.

      Aber manchmal kommt halt ein schwarzer Schwan vorbei und dann fällt es allen wie Schuppen von den Augen.
      🙂

  3. Bankhaus Rott sagt:

    Hallo avantgarde,

    nein, überhaupt nicht, war mehr eine gesellschaftliche Mittelwert-Betrachtung 🙂

    Beste Grüße
    Bankhaus Rott

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.