Wie leer ist Fort Knox? Eine Dokumentation.

12. Oktober 2011 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

Es ranken sich viele Gerüchte um Amerikas größte Goldlagerstätte Fort Knox. Seit Jahrzehnten gab es keine Bestandsaufnahme der Goldschätze – aus Kostengründen, wurde immer wieder gesagt. Das nährt Zweifel, ob das offiziell angegebene Gold überhaupt noch vorhanden ist. Hier eine Dokumentation über mit Leuten, die mit der Sache in irgend einer Art und Weise etwas zu tun hatten...

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Befreit die Welt von der US-Notenbank!: Warum die Federal Reserve abgeschafft werden muss

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , ,

15 Kommentare auf "Wie leer ist Fort Knox? Eine Dokumentation."

  1. Silberdax sagt:

    Das Volk erkennt den Papiergeldschwindel, weil er sich in seiner Endphase immer sichtbar macht.
    Die Revolution läuft bereits – bald weltweit.
    Wer das Geldsystem verstanden hat, weiss was kommt.
    Es gibt keine Rettung – keine ESFMXXXXL irgendwas Rettungsschirme nützen noch. Es ist aus.
    Abschalten.
    Occupy Wallstreet wird erweitert mit
    „Open Fort KNOX“

    Wird interessant.

  2. samui1970 sagt:

    Auch in USA wird die selbe Verarsche angewandt wie in Good Old Germany, oder ist unser Gold in den letzten Jahren „gesichtet“ worden, warum macht sich kein Schwein Gedanken darüber (hiermit meine ich unsere „Volksverräter“), dass „unser“ Gold fast ausschliesslich in USA, GB und Frankreich lagert ? Es gab zwar hier und dort mal Anfragen im Bundestag, aber ausser warmer Worte ist dabei nichts herausgekommen. Beendet wird dieser ganze Schwindel erst sein, wenn auch das letzte Schlafschaf verstanden hat, das ein Gold-ETF oder auch Goldzertifikate etwas anderes sind, als eine physische Unze…
    lg samui

  3. Zaubrberg sagt:

    Habe nur kurz in die Sendung rein geschaut… die Aufmachung, die ganze Sendung ist doch Verarsche… mit so nem Mist kommt man der Wahrheit sicher nicht näher… dafür ist mir die Zeit zu schade, das schau ich mir nicht an!

  4. Kintao sagt:

    Denk nicht das es Verarsche ist! Ist doch schon sehr suspekt, dass seit 1974 keiner mehr in die Tresorräume durfte um das Gold zu sehen!

    Was ich mich frage ist, wenn das Gold nicht mehr da ist, wer hat es dann? Haben es private Leute? Andere Staaten werden es ja wohl nicht haben oder doch?

  5. matt06 sagt:

    Leer ist leer ,genauso wie das deutsche Gold nicht mehr vorhanden ist!!!Die enormen Sicherheitsvorkehrungen dienen doch nur der eigenen Sicherheit nicht enttarnt zu werden!der Tag der Wahrheit kommt bald und dann wirds lustig.lg Matt06

  6. exb sagt:

    Hey Zaubr,

    ja die Aufmachung ist typisch amerikanisch und inhaltlich nur an wenigen wenigen Stellen ist eine evidenz basierte Recherche zu erahnen, aber so schön platt, halt einfach „decoded“, fürs normale Völklein reichts , bzw. ist es perfekt „geglättet“.

    Problem ist nur die meisten Zuschauer denken super da kümmert sich jetzt jemand wirklich drum was ich nicht glaube auch wenn am Ende der Doku die „Helden“ einen Antrag einbringen wollen im Kongress vgl. für die erneute Begehung von Fortknox.

    Lustig das der Stützpunkt Brandenburg Station heißt.

    – ed jibbet zufälle die jibbet nich… ne…ne ne ne…. nene…

    Gruß
    exb

  7. mfabian sagt:

    Jetzt begreife ich endlich, was es mit dem Glühbirnen-Verbot auf sich hat: Die brauchen das Wolfram aus den Drähten um ihre „Gold“-Vorräte aufzustocken 😛

  8. Takuto sagt:

    Zaubrberg hat insofern Recht, als die Sendung typisch amerikanisch aufgemacht ist, mit lästiger Musik, alles zerstückelt und aufgebauscht. Was für mich aber einfach ein Zerfallssymptom der USA darstellt.

    Der Inhalt ist an zwei Stellen gut, nämlich als Zeugen befragt werden, die sagen, dass sie (oder die Mutter) gesehen haben, dass kein Gold mehr da ist (man könnte dieses Video also auf 5Min kürzen). Dennoch, das ist Brisanz genug.

  9. roller sagt:

    trotz amerikanischer machart sehr gutes video. ich wurde ja – eigentlich wollte ich hier schreiben – „vom blitz getroffen“ – aber wie ihr gleich weiter unten erfahren werdet streiche ich die formulierung – beim abspann zum 3. video! der macher u. initiator stewie meltzer ist 2011 verstorben. sehr misteriös, da schlagen doch sofort meine verschwörungs-sensoren an. im web kann man lesen er wäre vom blitz erschlagen worden hm, hm ,hm…

    • bts_freak sagt:

      Das war sein Vater, der Macher des Videos ist Brad Meltzer….

      • roller sagt:

        hoppla, da hab ich zu oberflächlich gelesen

        zur machart des videos: „so sanns halt“ – ich denke das video passt einfach zur mentalität des volks. ich schau mir auch lieber deutsche filme an weil die charaktere und dialoge mir einfach näher stehen und für mich realer wirken. umgekehrt ist es für die amerikaner. das video ist prmär für die gemacht also muss es sich auf auf einer entsprechenden ebene bewegen.

  10. Avantgarde sagt:

    Ich selbst habe ganz erhebliche Zweifel ob das dort tatsächlich noch physisch lagert.
    Vom deutschen Gold erst gar nicht zu sprechen….

    Aber ein derart schlecht gemachter Film bewirkt eher, daß die tatsächlich berechtigten Zweifel ins Lächerliche gezogen werden.

  11. bts_freak sagt:

    Kann mich dem Vorkommentar nur anschließen.
    Die Show ist echt ne Frechheit. Hoffe, dass in Zukunft die Qualität der Beiträge hier bei Rott&Meyer nicht weiter auf dieses Niveau abgleitet. Mehr als eine von einem Autohersteller gesponsorte (zählt bitte mal die Anzahl der langanhaltenden Szenen mit verschiedenen Automodellen) Werbeveranstaltung ohne Aussagen und Ergebnisse kann ich nicht viel erkennen. Aussagen wie „Dann bricht alles zusammen“ und danach betretende Gesichter ohne Darstellung, warum alles zusammenbricht – das kann ich mir auch auf bild.de anschauen.

  12. norville sagt:

    5000 Tonnen Gold sind doch heutzutage gerade mal 250 Milliarden $ wert. Die Amies haben das in einer Woche ausgegeben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.