Wie die Welt funktioniert

8. Oktober 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

(von Bill Bonner) Ich mag nicht wissen, wie die Welt funktioniert, aber ich bin unbescheiden genug, zu denken, dass ich weiß, wie sie nicht funktioniert. So ist zum Beispiel die Börse kein simpler Mechanismus wie ein Geldautomat, wo man nur die richtigen Nummern eintippen muss, um Geld zu bekommen…

Vielmehr sind die Investmentmärkte – wie das Leben selbst – immer kompliziert, oft pervers, und gelegentlich absurd. Aber das bedeutet nicht, dass sie komplett dem Zufall überlassen sind; und auch die unerwarteten Überraschungen des Lebens mögen nicht immer so unverdient ein. Illusionen haben Konsequenzen. Und früher oder später kommt der Tag der Abrechnung, an dem die Rechnungen bezahlt werden müssen.

In diesem Sinne sind die Investmentmärkte keineswegs mechanistisch, sondern durchaus wertend. Wie wir sehen, belohnen die Märkte Tugend und bestrafen die Sünde.

Obwohl Sie auch in meinen Texten Statistiken und Fakten finden werden, sind die Metaphern und die Prinzipien, die ich entwickle, erheblich wichtiger. Fakten tendieren dazu, sich Nuancen unterzuordnen, ebenso wie ein texanisches Geschworenengericht dazu neigt, sich den Argumenten eines gewieften Prozessanwalts zu beugen. Wenn man es richtig macht, dann werden sie allem zustimmen. Aber die Metaphern, die anschaulichen Beispiele, bleiben…und sie sind auch dann noch nützlich, wenn sich die Fakten längst geändert haben.

Metaphern helfen den Leuten, die Welt und ihre Funktionsweise zu verstehen. Wie Norman Mailer gesagt hat: Es gibt viel mehr Wahrheit in einer Metapher als in einem Fakt.“ Aber das Problem mit Metaphern ist, dass sie – egal, wie wahr sie sein mögen, wenn sie neu sind – sich fast sofort abnutzen und falsch werden, sobald sie von vielen aufgegriffen werden. Denn die ganze Wahrheit ist immer komplex, manchmal auch jenseits des Begreifbaren, selbst für die größten Genies der Welt.

Die Welt funktioniert nie genau so, wie die Leute sich das vorstellen. Das heißt nicht, dass jede Idee über das Funktionieren der Welt falsch ist, sondern vielmehr, dass sich oft solche Ideen als falsch herausstellen, die von der breiten Allgemeinheit für richtig gehalten werden. Denn nur simple Ideen können von großen Menschenmengen verstanden werden…

Das Spektakel geht weiter…

von Bill Bonner

Wer wird entscheiden, wer gewinnt und wer verliert? Mr. Market oder Mr. Politik? Lasst Investoren und Spekulanten die Verluste tragen… oder doch lieber die Sparer und Steuerzahler? Wer wird verlieren? Die Reichen? Oder der Rest?

Ich habe Ihnen meine Antwort schon oft darauf gegeben: Lassen Sie es Mr. Market regeln.

Er ist völlig unparteiisch.

Er ist ehrlich.

Er ist schnell.

Und er arbeitet billig.

Im September bis Dezember 2008 hätte er wahrscheinlich die Böden mit den Bankern aufgewischt. In einem wirklichen Crash wären nur wenige Banken aufrecht geblieben. Investoren und Kreditgeber, die ihr Geld in sie investiert haben und die ihr Geld in die Dinge gesteckt haben, die ihre falschen Kredite unterstützt haben, hätten Billionen verloren. Die Reichen wären nicht mehr so reich. Und wir wären nun in einer wirklichen Erholung mit vielen neuen finanziellen Institutionen.

Aber jetzt sind wir in der Position unseren Willen der ganzen Welt aufzuzwingen. Und die Politiker sind es. Also haben wir wohl beschlossen, einem anderen Pfad zu folgen. Anstatt Mr. Market zu erlauben, seinen Job zu machen, haben sie beschlossen ihre eigenen Entscheidungen zu treffen…in der Regel versuchen sie, die Verluste zu den Menschen zu treiben, die keine Wahlkampfspenden machen… und nicht wissen, was los ist…will heißen zu den Massen…und den Ungeborenen…

Die Idee war es, die Dose so weit wie eben möglich die Straße runter zu kicken…Kredite und Gelddrucken von Billionen Dollar, um das Finanzsystem zu stützen…während einige Banker mit der Schlinge um den Hals auf den Straßen vorgeführt werden. Die Presse beschimpft sie. Der Pöbel spuckt sie an. Das öffentliche Spektakel geht weiter…

…und nichts verändert sich wirklich.

Quelle: Kapitalschutz Akte
Wie die Welt funktioniert (von Bill Bonner)
Das Spektakel geht weiter… (von Bill Bonner)
Weitere Informationen: Investor Verlag

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen