Wer kann Kanzler? Ein Blogger? Bald im ZDF!

31. März 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

(von Frank Meyer) Das ZDF ist im Archiv über Bänder aus einer alten Zeit gestolpert. 2009 gab es die Sendung „Ich kann Kanzler“. Passend zum Zeitgeist, gibt es jetzt die Neuauflage der Show. Gehen Sie schon mal wählen…

Das ZDF wird für einen Abend richtig bürgernah und etwas spannender als bislang – zumindest für ein paar Stunden. Und den neuen Kanzler präsentiert es auch. Wer wäre dafür geeignet? Was halten Sie davon?

Jörg Gastmann ist Journalist bei www.buergerstimme.com und Betreiber der Internetseite www.bandbreitenmodell.de Er hat sich als einer von elf Kandidaten um den Platz des Publikumsfavoriten in der ZDF-Show „Ich kann Kanzler“ beworben. Was das ZDF nicht weiß, Gastmann stellt ganz unangenehme Fragen und könnte deshalb für einen lustigen Abend sorgen, wenn er der Kanzler wird. Als dieser würde er er die Wirtschaft dem Menschen unterordnen, und nicht umgekehrt, so wie es derzeit ist. So sein Konzept. Für Heiterkeit und Entsetzen wäre auf alle Fälle gesorgt.

„Ich kann Kanzler“ ist die Neuauflage einer Show, die es schon einmal 2009 gab. Damals sollte etwas gegen die allgemeine Politikverdrossenheit unternommen werden. Vielleicht ist Politikverdrossenheit ja nur eine Abscheu der Leute, die immer unerträglich werdenden Floskeln zu konsumieren.

Und vielleicht wird es ja ein wirklich quotenträchtiger und einzigartiger Abend, wenn Gastmann Gast im ZDF wäre, denn mit dem Zweiten sieht man besser, heißt es doch. Ob man besser durchsieht, ist eine andere Frage: Aber zu erst müsste er genügend Stimmen bekommen, um die geneigten Zuschauer beglücken zu können. Hier geht es zum Voting für Jörg Gastmann

Wie wäre es, passend zur Zeit, dem ZDF ein kleines Osterei ins Nest zu legen? http://anmeldung.kanzler.zdf.de/kanzler.html Jörg Gastmann wird die Zuschauer sicherlich unterhalten.


Print Friendly, PDF & Email

 

2 Kommentare auf "Wer kann Kanzler? Ein Blogger? Bald im ZDF!"

  1. crunchy sagt:

    Das hält mir glatt den Spiegel vor die rauchende Birne: Was sehe ich darin? Einen Hauch von Nebel.
    Was hat das ZDF mit Lebenswirklichkeit zu tun? Will es überhaupt damit in Verbindung gebracht werden? Ich denke da nur an Frau Gerster, die im ersten Irakkrieg dem armen Staat doch einen Zugang zum Meer zubilligen musste. Vom Schat al Arab hatte man noch nichts
    gehört. Mensch, Meyer: Leuten wie Ihnen schau´ich gern
    auf´s Maul, solchen, bei denen man einen Zweiten Blick
    braucht, hör´ich nur sehr skeptisch zu.
    Jeder, der sich damit ernsthaft beschäftigt, verliert nur unnötig Energie.

  2. Silberzehner sagt:

    Leute was ist los? Ihm fehlen derzeit nur 2 Stimmen zur „Herbstmeisterschaft“…

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.