Was ist nur los beim Gold?

30. Oktober 2013 | Kategorie: Gäste

von Hannes Zipfel

Gold weg? Grüße von Draghi. Gold ist Sicherheit? Grüße von Draghi. Hü&hott. Tja, das gute Gold. Wie jetzt? Währen die Blicke auf die Rekordstände der großen Aktienindizes gerichtet sind, schaut Chefökonom Hannes Zipfel von Solit Kapital hinter die Gardine des Goldmarktes in seiner monatlichen Online-Konferenz. Viel Spaß!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=iFkEE9989YA[/youtube]
Quelle Solit Kapital

Themen der Sendung

Hört, hört! EZB-Chef Draghi zu Gold und seiner Bedeutung als Reservewährung
Goldpreis im Langfristverlauf. Große Korrektur vor dem Abschluss
Silber im Langfristverlauf: Große Korrektur steht vor dem Abschlus
Goldangebot geht zurück
Negative Realzinsen, explodierende Geldmenge
Geldpolitik alternativlos
Investmentnachfrage im Westen brach ein
Nachfrage aus China
Checkliste Gold- und Silbermarkt

Print Friendly, PDF & Email

 

2 Kommentare auf "Was ist nur los beim Gold?"

  1. stephan sagt:

    Vielen Dank an Herrn Zipfel für das informative Markt-Update zu Gold und Silber. Ich bin gespannt, ob die Preis-Manipulateure den positiven Ausblick nicht charttechnisch zerstören.

    Vor dem Hintergrund der aufkommenden Bitcoin-Euphorie (siehe Artikel: „Bitcoins: Das bessere Gold?“) bin ich gespannt, wann die Gold-Silber-Analyse durch das Bitcoin-Markt-Update ersetzt wird. 😉

  2. stephan sagt:

    Herr Zipfel meint (ab Min 7:20), dass Gold seinen Charakter als Krisenbarometer abgegeben habe und deshalb die politische Interventionsphase (sprich: Kursmanipulation) vorbei sei.

    Ich habe in meinem ersten Kommentar schon geschrieben: „Ich bin gespannt, ob die Preis-Manipulateure den positiven Ausblick nicht charttechnisch zerstören.“

    Frage: Woran wird vom wem im wohl gerade mit Blick auf die EM-Preise gearbietet?

    Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass die FED ihre Anleihekäufe gar nicht einstellen kann, da sich im gleichen Moment der ganze QE-Wirschafts(zauber)aufschwunf sofort in Luft auflösen würde. Trotzdem spielt der Markt just in dem Moment, wo Gold und Silber ein positives charttechnisches Bild abgeben, auf „Tapering“. Siehe dazu hier: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Fed-nimmt-Edelmetallen-den-Glanz-article11648251.html

    Und promt falllen beide Geld-Edelmetalle. Also mir fällt es sehr schwer, da noch und immer wieder an Zufälle zu glauben. Die „poitische Intervention“ der EM-Preise, wie Herr Zipfel es ausdrückt, besteht meiner Ansicht nach fort.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.