Warum Sie auf der Hut sein müssen!

2. November 2014 | Kategorie: RottMeyer

von Frank Meyer

Gibt es Zufälle? Nein! In dieser Woche haben sich alle getroffen. Das muss an der Winterzeit liegen. Mancher hatte ja vor einer Woche seine Wage um zehn Kilo zurückgestellt statt die Uhr um eine Stunde vor…

Das Unheil nahm seinen lauf. Pünktlich zum Weltsparertag stoppte die US-Notenbank ihre Gelddruckerei. Das übernehmen jetzt die Japaner und bald auch die EZB. So ist es nur folgerichtig, dass die Gold – und Silberpreise auf den tiefsten Stand seit vier Jahren fielen und gleichzeitig die US-Aktienkurse nach einem Fast-Crash auf neue Hochs klettern. Passt zwar nicht, ist aber so. Zwischendurch gab an der Börse die DAX-Tafel ihren Geist auf, was fast zu einem Katastrophenalarm geführt hätte. Zufälle gibt’s!

Beachtlich groß war in den letzten Wochen der Jubel über den Konsum als wichtigste Stütze der deutschen Konjunktur. Der Einbruch der Einzelhandelsumsätze im Oktober passte da so richtig zum Bild wie die im Oktober wieder durch die Decke geschossene gestiegene Stimmung der Verbraucher. Warum auch immer. Gleichzeitig klagen die Autohändler auch noch über rückläufige Verkaufszahlen bei einer Rekordproduktion der Autobauer und auch noch steigenden Rabatten. Passt zwar nicht, ist aber so!

Das alles passierte im Umfeld von Halloween, was zufällig auf den Reformationstag fiel – wobei die Unterschiede inzwischen längst schon verschwommen sind. Als historisch darf jetzt auch gelten, dass die erste Bank in Deutschland für Geld, was man ihr anvertraut, Parkplatzgebühren verlangt, also Strafzinsen. Was hat man demnächst vor? Die Farbe braun zu verbieten? Ach, das ist ja auch schon passiert. Das ZDF hat sich beim Gebührenzahlerpublikum dafür entschuldigt, dass ein Moderator ein braunes Hemd trug. Darauf hin habe ich braunes Laub von Bäumen entsorgt, UPS-Lieferwagen grün angemalt und drei bräunliche Anzüge entsorgt. Schönen Schrank aber auch! Ach, Sie haben an dieser Stelle einen ernsthaften Kommentar erwartet? Tut mir leid! Ich konnte nichts finden. Dabei wäre alles so lustig, wenn es nicht so Ernst wäre. Dafür ist aber der DAX gestiegen. Und das zählt wirklich!

© Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten




 

Schlagworte: , , , , ,

5 Kommentare auf "Warum Sie auf der Hut sein müssen!"

  1. bluestar sagt:

    Zufälle gibt es wirklich nicht. So wurde ja letztes WE in der Ukraine gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug zwar nur schlappe 50 Prozent, dafuer wurde aber ein mustergueltiges, CIA konformes Ergebnis erreicht. Und nur das zählt wirklich. Dafür uebernimmt die EU die Gasschulden dieses Pleitelandes der Oligarchen. Tja, wenn man wohlhabend wie die EU ist, kann man sich auch spendabel zeigen.

    • FDominicus sagt:

      Ach verd…, hier steht ja schon was ich heute in einem anderen Thread produzierte. Yepp Europa gibt das Geld seiner Bürger sehr gerne aus. Vor allem für wichtige menschliche Sachen wie nicht bezahlte Schulden der „pro“Europäer in der Ukraine (unter anderem),

  2. JayJay sagt:

    Und da wir auf ewig, die Gasrechnungen aus Kiew bezahlen werden, wird es Zeit für die Einführung eines Solidaritätsukrainecent auf die Energieleistungen des deutschen Bürgers.
    Das sollte uns doch Kiew wert sein, oder. 😉

    Gold & Silber Ahoi 🙂

    • bluestar sagt:

      @jayjay

      Super Vorschlag, Sie sind für das Amt des deutschen Finanzministers bestens geeignet !
      Da es nicht bei den ein paar Gasrechnungen bleiben wird und die ungedeckten Überweisungen alternativlos dynamisch zunehmen werden, muss noch etwas an der Verpackung für das GROKO-Volk gearbeitet werden. Schließlich werden die Cent auf deutsche Verbraucher nicht reichen und es müssen ordentlich Steuergelder her.
      Wie wäre es mit UK-Hilfsfond , Menschenrechte-Euro, Friedenszulage oder Wohlstandsabgabe ?
      VG

  3. stonefights sagt:

    „…Einbruch der Einzelhandelsumsätze im Oktober…“
    Also „meine“ Radionachrichtensprecherin erzählte mir letzte Woche, dass es „…extrem warmes Wetter und damit zu weniger Winterkleidung…“.
    Da kam mir sofort der Gedanke mit dem „Kaiser“ und seiner „Nacktheit“, somit auch absolut schlüssig, dass man da keine Klamotten kaufen will…
    Würde ich beim Radio arbeiten, wäre für mich die einzige Erklärung für den derzeitigen Oz-Kurs, dass die Prägeanstalten die letzten Monate aufgrund des regnerischen Wetters viele Überstunden geleistet hätten und es somit zu einem Überangebot …
    lg, stonefights

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.