Volker Pispers: Schuldenbremse und Fiskalpakt

11. Mai 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

 

4 Kommentare auf "Volker Pispers: Schuldenbremse und Fiskalpakt"

  1. freidenker007 sagt:

    Typische Verwechslung von Kapitalismus mit lobbyistischer Staatswirtschaft. Solange sich der Staat, so wie heute, in alle Lebensbereiche einmischt, herrscht logischer Weise kein Kapitalismus, sondern Staatswirtschaft. Kapitalismus heisst „Freier Markt“, in dem Win-Win-Situationen die Basis des Handelns ist. Und den haben wir nun beileibe nicht, denn alles ist in Deutschland staatlich kontrolliert und reglementiert. Die Kritik sollte sich an Staat und Politiker richten, die glauben u. meinen alles besser machen zu können, als der Bürger selbst. Darüberhinaus haben wir Bürger dem Staat, den Beamten und Politikern soviel Macht gegeben, dass der Lobbyismus erst möglich geworden ist. Je weniger Macht und Gestaltungsmöglichkeiten wir Politikern und Beamten einräumen, desto weniger können sie zugunsten weniger Lobbygruppen in das Geschehen eingreifen. So wie es jetzt ist, haben sich die Politikern zu Handlangern und Werkzeugen einiger weniger Branchen und Unternehmen zum Nachteil ganz vieler Menschen gemacht. Wer die Macht der Banken einschränken will, muss die Macht der Politik und des Staates einschränken, die diese Bankenmacht erst ermöglicht hat. Den Kapitalismus für die Entwicklung verantwortlich zu machen ist genauso wie den Hasen für die vom Fuchs gerissenen Hühner zur Rechenschaft ziehen zu wollen.

    • mfabian sagt:

      Na ja, gegen den Kapitalismus (aka Bänkster-Casino) wäre ja nichts einzuwenden, wenn sie wenigstens ein eigenes (Monopoli-)Geld verwenden würden und nicht die Dollar, Euro, Franken, die wir auch für reale Leistungen benötigen.
      Ich meine: Das weltweite BSP liegt bei $50 Billionen, das Volumen an Derivaten bei $700 Billionen, also dem 14-fachen. Ist das wirklich nötig? Produzieren die Banker irgend etwas, was die Menschheit wirklich braucht oder – auch nach Volker Pispers – führen sie nicht einfach nur anderer Leute Geld gassi?

    • barschel sagt:

      An freidenker007:

      Danke! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, nicht mehr zu verstehen.

      P.S. So sind sie, die linksliberalen Intellektuellen: lustig, aber leider nicht mehr. Aber Gott sei Dank erfreut sich das sozialdemoktaische Publikum und nickt bedeutungsschwanger mit dem Kopf.

  2. dork sagt:

    Klasse! Der Link geht sofort geht an meinen ganzen Bekanntenkreis, vielleicht glauben sie ja Pispers mehr als mir 😉

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.