Versunken, Verloren, Verschwunden…

9. Juni 2013 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

von Frank Meyer 

Statik und Statistik sind so verschieden wie Geld ausgeben und Sparen. Das eine vom anderen zu unterscheiden scheint aber eine höhere Kunst zu sein. In dieser Woche brachte Hochwasser und eine Flut und eine von statistischen Daten sogar manche Statik in Bedrängnis. Um genauer zu sein, war es eine Woche der Verluste…

An den Börsen verschwanden plötzlich Optimismus und ein paar Punkte. Mister Euro-Hawk entschwand das Vertrauen. Nachbars Katze ist jetzt auch weg. Mindestens so schlimm ist laut Zensus 2011 der Verlust von 1,5 Millionen Deutschen aus der Statistik. Niemand weiß, wo sie sind. Weg halt. Dafür wissen wir, dass es in 300.000 deutschen Wohnungen keine Dusche gibt. Ich hatte mit mehr gerechnet.

Verschwunden sind tausende Quadratkilometer Land in der jetzt Jahrtausend-Flut genannten Katastrophe. Da half es auch nicht, dass die Kanzlerin in Gummistiefeln der Flut ihr vollstes Vertrauen aussprach. Manch einer ihrer Kollegen wäre am nächsten Tag schon weg gewesen. Die Flut aber blieb. Experten sehen in den Aufräumarbeiten ein Konjunkturprogramm. Das scheint uns ganz logisch. Oder? Wer Millionen wieder ins Haus fluten muss, gibt die Euro auch gern zweimal aus. Experten eben… Diese Flut ebbt nie ab. 

Es gibt aber Hoffnung für die Hochwassergebiete – ein Hilfsprogramm von 0,1 Milliarden Euro bzw. einem Sechstel des Euro Hawk Projekts. Bei Griechenland war man damals noch etwas spendabler. Inzwischen steht der nächste Schuldenschnitt an, wo diesmal die Steuerzahler und weniger Banken verlieren. Hätten wir doch die Milliarden doch im Hochwasserschutz versenkt. Nicht verlustig gegangen ist dagegen die Mär vom Sparen in Europa. 2012 stiegen in der Eurozone die Schulden um 380 Milliarden auf 8,6 Billionen Euro. Austerität und Austern sind eben doch unterschiedliche Dinge.
©Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten


Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: ,

Ein Kommentar auf "Versunken, Verloren, Verschwunden…"

  1. FDominicus sagt:

    „Experten eben… Diese Flut ebbt nie ab. “

    Das beschreibt unsere Probleme in nur 7 Worten…

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.