Verhaltensregeln zur aktuellen Börsenlage

18. Januar 2009 | Kategorie: Kommentare

Im Zuge der sich zuspitzenden Krise der Weltbörsen, von der auch unsere Bank nicht verschont geblieben ist, geben wir folgede Weisungen/Ratschläge für Wertpapier-Mitarbeiter:

1. Wechseln Sie häufiger die Fahrtroute zur Arbeitsstelle und zurück.
Wenn möglich auch das Fahrzeug bzw. die U-Bahn.

2. Bleiben Sie nie alleine im Büro; gehen Sie in der Mittagspause nur in Gruppen aus dem Haus.

3. Achten sie auf Kunden, die heimlich unter Ihrem Schreibtisch in mitgebrachten Taschen wühlen oder besonders ausgebeulte Manteltaschen haben, insbesondere wenn Seilendstücke oder Schlaufen aus den Taschen hängen. Bei den Kunden könnte es sich um Effektenkreditnehmer handeln, die oft unberechenbar reagieren.

4. Besonders gefährdete Mitarbeiter/innen sollten Ihren Jahresurlaub nehmen oder zumindest durch Bartwuchs/neue Frisur etc. ihr Äußeres verändern.

5. Bei der Vorbörse „sehr schwach“ haben die unter Ziffer 4 genannten Personen eine Schußweste anzulegen (Bestellung üb
er EBS).

6. Verwenden Sie in Kundengesprächen möglichst psychologisch durchdachte Formulierungen wie:

… das habe ich nie gesagt!
Sie sind ja selber schuld!
… ja wer den Hals nicht voll genug kriegen kann!
Irgendwann mußte es ja schief gehen!
… das hat bestimmt mein Kollege gesagt(evtl. mit dem Zusatz: Der arbeitet jetzt bei der Deutschen Bank)

7. Versuchen Sie beim Kunden Hoffnung zu wecken mit Formulierungen wie: – Hauptsache Sie sind gesund. (Geld ist doch nicht alles im Leben. Es wird auch mal wieder anders. Sie können ja noch Ihr Haus belasten.)

8. Werden Sie an freundlichen Tagen nicht unvorsichtig! Alle übrigen Kollegen sollten auf Feuerlöscher achten, die an den gesehenen Stellen erst kurz hängen.

9. Weiterhin sollten sich alle Angestellten, die nicht in der Anlageberatung beschäftigt sind, deutlich von Ihren Kollegen/innen distanzieren.

10. Entsprechende Aufkleber/Buttons „AKTIEN – NEIN DANKE“ können ebenfalls im Bestellsystem bestellt werden.

ALLES WIRD GUT……

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.