US-Arbeitsmarktbericht: ein Münchhausenreport vom Feinsten

7. Dezember 2012 | Kategorie: Aufgelesen

Über die Qualität des US-Arbeitsmarktberichts für November 2012 vom Bureau of Labor Statistics (BLS) sagen bereits wenige Daten alles aus. Dies war wieder Mal ein Münchhausen-Report pur. Die Arbeitslosenquote wurde rigoros gedrückt, in dem bei einem Anstieg der erwerbsfähigen Bevölkerung ab 16 Jahren von +191’000 zum Vormonat, satte +542’000 Erwerbsfähige zum Vormonat in Not in Labor Force verschoben wurden, da sie angeblich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung standen. US-Arbeitsmarktbericht: ein Münchhausenreport vom Feinsten » Querschuesse.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.