Beiträge zum Stichwort ‘ Volkswagen ’

Irrationale Bescheidenheit

Langsam wie eine Schnecke (to be slow as molasses)

(von Bankhaus Rott) Renditejäger und Kuponschneider irren derzeit durch den Finanzmarkt. Mit blumigen Worten beschreiben die Wirtschaftsgazetten die Folgen der Zentralbankeingriffe. Von vermeintlichen Zwängen in die Enge getrieben sind viele wieder einmal der Überzeugung, ein Blick auf die Bewertungen sei überflüssig. Ein gefährlicher Irrtum…



Volkswagen verpestet DAX, Yellen dehydriert

Fotolia_Ratingfantasien

(von Frank Meyer / Bill Bonner) In Wolfsburg läuft jetzt die brutalstmögliche Aufklärung einer maximalen Verschleierung an. Nicht nur die Umwelt ächzt. Selbst Marder meiden die Dieselfahrzeuge und bevorzugen nun Kabel in Umspannwerken wie in Neuss…



Großer Knall

Aktenflut

Aber so viel steht schon heute fest: Am Ende wird es, symbolisch formuliert, einen großen Knall geben. Er wird sich eher wie ein am Silvesterabend verböllerter Knallfrosch mit mehrfachem Getöse anhören und nicht wie nur ein einziger Donnerschlag…



Diesel-Gate: Kippt Volkswagen um?

overthrowed car

(von Frank Meyer) So so… Volkswagen hat betrogen. Wo wird eigentlich nicht manipuliert? Wenn herauskommen würde, wie die wirklichen Testergebnisse der Banken-Stresstests ausgefallen sind, oha, dann hätten wir schon den nächsten Aufreger…



Das Auto – Nur noch ein barbarisches Relikt?

Wüstentaxi Namibia

Der Automarkt in Europa liegt brach. In der Eurozone fielen die Absatzzahlen auf ein neues Tief. Neben dem steigenden Margendruck fällt das sehr unterschiedliche Kaufverhalten der einzelnen Altersgruppen auf. Nicht nur bei jüngeren Menschen in Großstädten sinkt die Nachfrage deutlich. Wer sich öfter in Großstädten aufhält weiß, dass das nicht nur an den Kosten liegt.



Europäischer Kolbenfresser

montage

Der Trend in Europa geht zum Gebrauchtwagen. Die Folgen des kontinuierlich schrumpfenden Marktes für Neufahrzeuge spüren mittlerweile auch die deutschen Hersteller, die in den kommenden Quartalen mit ihren Zahlen für wenig Freude sorgen werden. Der Einbruch der margenstärksten Segmente und die enormen Überkapazitäten dürften schon bald auch die Hobby-Wirtschaftplaner aus der Politik auf den Plan rufen…



Das Beste oder nichts?

laboratory

Die große europäische Saalwette lautet Monat für Monat: „Wetten Sie, dass die europäischen Konsumenten es erneut schaffen, sich noch stärker zurückzuhalten als im Vormonat?“ Die Wette wurde im Februar klar gewonnen…