Beiträge zum Stichwort ‘ Ukraine ’

CNN versumpft im Russland-Müll

Die bizarre Berichterstattung des Mainstreams wird vermutlich nur noch in der BRD von einigen ernst genommen. Selbst in den Staaten geht die groteske Dauerbeschallung offenbar manchem auf die Nerven. Aber immerhin bleibt der Humor dabei nicht auf der Strecke.



Erichs Erben

von Bankhaus Rott Die Sendungen „Tagesschau“ und „heute“ werden möglicherweise bald umbenannt. Um die Vermischung von Bericht um Kommentar zu finalisieren wird am neuen Konzept „Erichs Erben“ gearbeitet. Erklärtes Ziel seien Einschaltquoten von „99% plus X“…



Kabinett der Ukraine statt Dinner for one



KfW-Gelder für die Ukrainische Einlagensicherung

(von Bankhaus Rott) Ein schöner neuer Morgen in Absurdistan, dem Land, in dem die Sonne des Wahnsinns an allen sieben Tagen der Woche strahlt. Eine besonders bemerkenswerte Nachricht für sonnige Gemüter lieferte in dieser Woche die Staatsbank KfW…



Luftschiff Europa

(von Bankhaus Rott) Die EU befindet sich seit Jahren in einem nicht zu bremsenden Ausweitungs- und Assoziierungswahn, der immer offensichtlicher zum Selbstzweck verkommt. Die Gelder, um bloß die schon im Kern der EU vorhandenen Probleme anzugehen, hat man schon lange nicht mehr.



Mehr Waffen auf dem Weg in die Staatspleite

Vor dem Sicherheitsrat der Ukraine hat Präsident Poroshenko mehr Geld für Kriegsgerät gefordert um die Nato-Richtlinien für Militärausgaben gefordert. Fünf Prozent des BIP sollen es werden.



Staatsrundfunk spart (bei ausgewählten Themen)

(von Bankhaus Rott) Ein Aufruf zum Dialog Europas und Russlands, der von zahlreichen bekannten Bürgern unterzeichnet wurde, fand in der deutschen Medienlandschaft kaum Beachtung. Ob es daran lag, dass die Staatsmedien sich lieber mit Champions League und sterbenden Samstagsabend-Shows beschäftigen?



Heuschreckenalarm in der Ukraine!

(von Frank Meyer) Wenn es in der Ukraine zu einem Staatsbankrott kommt, muss man sich dann Sorgen machen? Zuvor wird das Staatseigentum noch verschleudert. Aber an wen? Dafür ist jetzt auch gesorgt…



Geheimniskrämerei um Flug MH17

Weite Teile der westlichen Medienwelt instrumentalisieren weiterhin mit bemerkenswerter Kaltschnäuzigkeit den Absturz des malayischen Flugzeugs über der Ukraine. In den Niederlanden tut sich derweil offenbar Erstaunliches. Nicht nur bei Elsevier war man ob der Geheimniskrämerei um die Untersuchungsergebnisse erstaunt.



Finanzprobleme in Oligarchograd

(von Bankhaus Rott) Die ukrainischen Staatsfinanzen erinnern in ihrer Trostlosigkeit an die politische Lage im Land. Nach der Währung kommen nun auch die Dollar-Staatsanleihen aus Kiew unter Druck. Von einer eigenständigen Finanzierung der Staatsdefizite am Kapitalmarkt ist die Ukraine so weit entfernt wie lange nicht mehr…



Wahlen in der Ukraine im Rückspiegel

(von Bankhaus Rott) Der Radiosprecher schafft es nur mit Mühe sein Grinsen nicht allzu sehr durchklingen zu lassen. So sehr belustig den Mann die Wahl in den Gebieten der östlichen Ukraine, dass er davon spricht, als rede er von einer Kabarettnummer. Bemerkenswert, wer heute so alles in öffentlichen so genannten „Info“-Kanälen ans Mikrofon darf.



Post aus der Ukraine für den BND?

(von Bankhaus Rott) Hat der deutsche Geheimdienst seine Weihnachtspost schon vor dem Heiligen Abend geöffnet? Woher sonst mögen gerade jetzt, da sich die Zweifel an der von vielen Medien verbreiteten Version des Absturzes des Flugzeugs MH17 mehren, die neuen Informationen stammen?



Alles andere ist Kredit…

Vor zwei Wochen beschäftigen wir uns intensiver mit der „vergessenen“ Anlageklasse der Edelmetalle, insbesondere mit dem Gold. Mit den jetzt sichtbaren Entspannungstendenzen rund um die Ukraine erscheint das „Krisenmetall“ erneut unattraktiver geworden zu sein – zumindest hat es deutlicher nachgegeben…



Auf leisen Sohlen: Was außer der Ukraine sonst noch so passiert und uns schon bald direkt betrifft

Es vergeht kaum ein Tag mit neuen Meldungen aus der Ukraine. Gewiss, über den Malaysia-Airlines-Flug MH17, der über dem Bürgerkriegsgebiet ein ebenso trauriges wie abruptes Ende fand, haben unsere Meinungsmacher gelernt zu schweigen. War da was?



Ukraine: Ein Appell an die Vernunft!

„Moderne Kriege machen viele Menschen unglücklich, solange sie andauern – und sie machen niemanden glücklich, wenn sie vorüber sind“ (Johann Wolfgang von Goethe)..



Über die erstaunliche Widerstandsfähigkeit der Märkte

Vernichtet soll er worden sein, der russische Militärkonvoi, der sich über die Grenze in die Ukraine bewegt haben soll. So, allerdings nicht ganz so distanziert, tickerten es jene Blätter, die es in ihrer – Entschuldigung – Kriegsgeilheit gar nicht erwarten können, endlich gegen Russland „zurückzuschießen“…



Neue Schulden, alte Probleme

(von Bankhaus Rott) Während Europa emsig an der nächsten hausgemachten Energiekrise bastelt sehen sich viele Energieunternehmen ihrer ganz eigenen Krise gegenüber. Vor allem vielen Shale Gas Firmen wird wohl bald das Lichtlein ausgepustet werden…



Folker Hellmeyer: Wer verletzt welche Sicherheitsinteressen?

Nach wie vor ist eine Deeskalationspolitik des Westens nicht erkennbar! Das impliziert die Verfolgung einer ganz anderen Agenda, einer geopolitischen Agenda (siehe Irak, Libyen …), in der die Ukraine lediglich Mittel zum Zweck ist (Brezsinski).



Von Freunden lernen….?

Im Krieg um die Ukraine bleiben die USA hart. Das heißt, zunächst setzen sie ihr ganzes Arsenal an taktischen Maßnahmen ein, von Vorwürfen an Russland bis zu Sticheleien gegen Deutschland. Die politischen und wirtschaftlichen Folgen sind absehbar…



Qualitätspropaganda wird als Jounalismus verkauft!


Quelle: Youtube



Ukrainekrise expandiert

Während die Weltwirtschaft in ihrer Potenz durch die Ukrainekrise minimiert wird, expandiert die Ukrainekrise weiter. Die Kosten für die EU werden erkennbar. Tschechien hat bereits Forderungen wegen wegbrechender Osteuropageschäfte an die EU gestellt…



Baisse? Und andere unglaubliche Dinge…

Unerhört: An den Börsen fallen plötzlich die Kurse! Dass daraus sehr viel mehr werden könnte, das zeigt ein Blick hinter die Kulissen. Bevor wir zu einem Thema kommen, das einem schier den Atem nimmt, werfen wir einen Blick auf die Börsen…



Ukraine: Was geht da vor?

Warum nur glauben viele Anleger hartnäckig an das Märchen, man müsse immer irgendwo investiert sein, denn an der Börse gebe es schließlich andauernd irgendwelche Chancen?!



Abgeschossen. Menschen tot. Propaganda geht weiter.

(Kommentar von Frank Meyer) Der Abschuss eines Passagierflugzeugs über der Ukraine war also ein Versehen. Hört man. Einige Tage sind vergangen. Fast schon ist daraus ein Krieg geworden. Dieser tobt in den Medien. Der Grund: Ein Versehen? Mir ist schlecht…



Ukraine, Sezession und Liberalismus

Aus Sicht des Liberalismus ist Sezession ein produktives, unverzichtbares Recht, das auch politischen Fehlentwicklungen entgegenwirkt. Die Geschehnisse in der Ukraine geben Anlass zur Sorge über die weiteren wirtschaftlichen und politischen Folgewirkungen…