Beiträge zum Stichwort ‘ Steuerzahler ’

Strahlende Zukunft: Bundesbürger bald stolze Besitzer von Atommüll

von Frank Meyer

Manche Weihnachtsgeschenke werden schon vor dem Heiligabend verteilt, wie der Freikauf der Energieversorger von ihrem Atommüll für 23 Milliarden Euro. Dafür ziehen sie 20 Klagen gegen den Staat zurück und verzichten so auf 600 – 800 Millionen Euro. Wie großzügig!



Mehr Staat durch mehr Steuer. Mehr Steuer durch mehr Staat.

(von Frank Meyer) Wenn das ZDF bei der Wahl unserer „Besten“ nicht so dreist getrickst hätte, wäre herausgekommen, dass in Wirklichkeit unser Finanzminister unsere Nummer 1 ist. Sie wundern sich? In „Schland“ ist alles möglich!



Sinkende Staatsverschuldung in Deutschland?

Was machen eigentlich … meine Steuergroschen? Vor einigen Tagen ging eine Meldung durch die Presse, die ich zunächst gar nicht glauben konnte. Staatsverschuldung in Deutschland leicht gesunken, lautete die Schlagzeile…



Das Land Berlin und seine Staatssekretäre

Was machen eigentlich … meine Steuergroschen? Wo sind sie denn nur hingekommen? Der Rechnungshof von Berlin kämpft seit Jahren einen heroischen Kampf gegen zu viele Staatssekretäre in den Senatsverwaltungen von Berlin. Senatsverwaltungen, so heißen die Berliner Landesministerien…



Weiterer Ölpreisanstieg zeichnet sich ab

Der mit Abstand wichtigste Preis für die Weltwirtschaft ist der Preis für Geld und Kapital – also der Zins. Den deutlichen Zinsanstieg seit Mai dieses Jahres habe ich bereits mehrmals thematisiert, weil ich es für sehr wichtig halte, wenn sich der bedeutendste Einflussfaktor des Wirtschaftsgeschehens in kurzer Zeit relativ stark verschlechtert…



Bedrohlicher Zinsanstieg setzt sich fort

Der weltweite Zinsanstieg der vergangenen Wochen hat sich fortgesetzt. Der Zinssatz 10-jähriger US-Staatsanleihen hat gerade ein neues Jahreshoch von 2,98% erreicht. Das ist der höchste Wert seit Juli 2011.



Neue Berechnungsmethode steigert das US-Bip /Neues vom Steuermichel

Weltweit wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) als die maßgebliche Größe zur Berechnung des Wirtschaftswachstums verwendet. Das BIP „misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen, soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden“, erfahren wir auf der Homepage des Statistischen Bundesamts…