Beiträge zum Stichwort ‘ Sentiment ’

Euro-Optimismus auf dünnem Eis

Wie es meistens der Fall ist erreicht der Optimismus seinen Gipfel nachdem es am Markt bergauf ging. Beim Euro ist dies nicht anders.



Vier Prozent! Geschnitten oder am Stück?

(von Bankhaus Rott) Zu sagen, die Aktien könnten nicht fallen, weil Anleger keine Alternative hätten, ist in etwa so, als würde man behaupten, die Arbeitslosigkeit könne nicht steigen, weil die meisten Menschen keine Alternative zum Erwerbseinkommen haben. Den Aktienmarkt interessieren die Wünsche und Hoffnungen der Anleger nicht. Wie sollte das auch funktionieren?



Euphorie an der Börse und Panik bei der FED

Nichts befeuert die Phantasie der Börsianer stärker als steigende Kurse. Je länger die Aktienpreise steigen, desto zuversichtlicher werden die Anleger, dass der Aufwärtstrend anhalten wird. Je teurer, desto besser, scheint die Devise zu lauten…



Eine Frage der Brille: Vom Wert unterschiedlicher Perspektiven

Wirtschaft, Politik und besonders das Börsengeschehen sind Veranstaltungen mit ungewissem Ausgang. Was im Nachhinein als eine ebenso logische wie vorhersehbare Entwicklung erscheint, ist tatsächlich eine Abfolge von ergebnisoffenen Weggabelungen…



The Brain-Button

Da können die Neurologen erzählen was sie wollen, diese Handelstage haben doch bewiesen, dass man das menschliche Gehirn auf Kommando komplett ausschalten und wieder einschalten kann. Irgendwo gibt es da offensichtlich einen Knopf, der auch noch ferngesteuert funktioniert. Und manch ein Fuchs an den Börsen scheint ihn gefunden zu haben…



Joachim Goldberg im Gespräch – “Wir blenden viel Skeptisches aus” – teleboerse.de

Der Optimismus am Aktienmarkt steigt und steigt, doch die Kurse können mit so viel Zuversicht gar nicht mehr mithalten. Warum die posiive Stimmung schnell kippen kann, verrät Joachim Goldberg von Cognitrend im Gespräch mit n-tv-Börsenkorrespontent Frank Meyer. via Joachim Goldberg im Gespräch – „Wir blenden viel Skeptisches aus“ – teleboerse.de.