Beiträge zum Stichwort ‘ Rezension ’

Andreas Marquart & Philipp Bagus im Interview: Geld braucht keinen Staat!

(von Frank Meyer) Trotz der „Produktion“ von Billionen neuer „Verrechnungseinheiten“ ist das Geld immer knapp. Mehr und mehr Leute haben Probleme, mit ihrem Einkommen auszukommen. Wo landen die zusätzlichen Billionen? Und überhaupt: Wie funktioniert und „arbeitet“ Geld und welche langfristigen Folgen hat das auf Märkte, Wirtschaft und auf die Gesellschaft?



Frechheit! Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden…

(von Frank Meyer) Ich hab zwar selbst schon ein Buch geschrieben, aber noch niemals eine Rezension. So werde ich es auch künftig halten. Es gibt jedoch Bücher, zu denen muss ich etwas schreiben, und das passiert nicht allzu oft – vor allem, wenn es sich um monetären Sprengstoff handelt…



Daniel D. Eckert: Alles Gold der Welt

(Frank Meyer) Mit „Alles Gold der Welt – Die Alternative zu unserem maroden Geldsystem“ gibt es im Büchermarkt ein neues Geld – und Goldbuch von Daniel D. Eckert. Viele kennen ihn als Wirtschaftsjournalist aus der Tageszeitung „Die Welt“.



Geld und Magie – Die ökonomische Deutung von Goethes Faust

Der Nationalökonom Hans Christoph Binswanger bewegt sich im Zauberreich der Sprache und Phantasie in Goethes Faust mit forschend-sozialökonomischem Spürsinn. Dabei hebt und interpretiert er als Schatz den Stein der Weisen, den Katalysator alchemistischer Wertschöpfung: das Mittel zur Kreation künstlichen Goldes.



Erlebtes Universum – das neue Buch von Hans-Jörg Müllenmeister

Hans-Jörg Müllenmeister ist für viele als Kommentator und Kolumnist von den Goldseiten oder aus dem Rohstoffspiegel bekannt. Seit heute gibt es sein Buch „Erlebtes Universum“ in den Länden. Hier ein kleiner Einblick…