Beiträge zum Stichwort ‘ Rendite ’

Prof. Thorsten Polleit: Die Politik des kleineren Übels

Polleit_Thorsten3

(von Frank Meyer) „Die EZB hält die Leitzinsen stabil“ – rannte als dicke und rote Schlagzeile über die Bildschirme. Toll! Kurz aufgelacht, fragt man sich doch, wie eine Zentralbank, welche den Leitzins abgeschafft hat, diesen stabil halten kann. Die von Gelddrogen abhängigen Finanzmärkte erwarten jetzt schon den nächsten Schuss aus der Geld-Bazooka – und irgendwann auch den letzten und Goldenen…



Mitgefangen, mitgehangen

Walterismus2

(von Bankhaus Rott) Das größte Problem vieler Marktteilnehmer sind falsche Annahmen. Das erfahren nicht nur junge Leute, die bewaffnet mit viel Portfoliotheorie ganz praktisch vor die Wand laufen. Das erfahren auch Anleger, die denken, der Finanzmarkt hätte die Aufgabe, benötigte Renditen zu liefern…



Morgen Kinder, soll`s mehr geben!

© ra2 studio - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Die Drogenkuriere haben sich angekündigt! Aber freut euch bloß nicht zu früh! Der Schneemann aus der EZB liefert nur an ausgewähltes Publikum. Das frische Pulver wirkt trotzdem bei allen. Derzeit sind es monatlich 60 Tonnen Koks, pardon 60 Milliarden Euro im Monat…



Absturz am Rentenmarkt: Sieht so ein Bond-Crash aus?

Drei Blinde am Abgrund

(von Frank Meyer) Wenn etwas besonders gut läuft an der Börse, dann sind es die Renditen für Staatsanleihen nach oben. Autsch! . Binnen weniger Tage haben sie sich ver-14-facht. Der Bund-Future badet entsprechend im eigenen Blut…



„Schwarzer Peter“: Beide Seiten derselben Karte

Nur „Querulanten“ halten das Parteiprogramm hoch… Beim Kartenspiel Schwarzer Peter – sofern das überhaupt noch gespielt werden darf – hat derjenige verloren, der die namensgebende Karte zieht. Bei der CSU ist das anders…



Gut gespart und doch verloren

Businessman showing empty wallet. Finance and economy.

(von Frank Meyer) Jetzt, wo fast alle Zinsen gründlich ausgerottet wurden, gibt es Renditen nur noch an der Börse, heißt es. Aber die Deutschen sparen gerne in ihren herkömmlichen Anlagen, was aus dem Weltspartag später den Volkstrauertag machen könnte…



Wenn die Rendite wegrennt…

Drei Blinde am Abgrund

(von Bankhaus Rott) Mit Spannung wurde von einigen Marktteilnehmern die große Korrektur an den Aktienmärkten erwartet. Nun ist sie da und für viele kam sie mal wieder etwas zu schnell. Viele Gremien hatten während der einjährigen Topbildung offenbar besseres zu tun als über mögliche Kursrisiken nachzudenken…



Tiefe Zinsen, hohe Schulden

g41

Eine Abkehr von der Tiefzinspolitik ist nicht zu erwarten – ohne dass es zu neuerlichen Finanz- und Wirtschaftserschütterungen kommt. In Japan zeigt sich seit Jahren ein chronisches Anschwellen der Staatsschulden, begleitet von sinkenden Zinsen. Ganz ähnliche Entwicklungen zeigen sich in den Vereinigten Staaten von Amerika und im Euroraum…



Was noch sicher ist: Tod und Steuern

© Andre Bonn - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Großer Jubel im Berliner Finanzministerium! Wer dort arbeitet, verdient nicht nur gut, sondern erlebt die schönsten aller Welten. Jubel auch bei den Steuerzahlern, die die Steuertöpfe zum Überquellen bringen. Dennoch werden 620 Milliarden Euro aus ihren Taschen 2014 wieder nicht ausreichen…



Alles super! Super Tag für Super-Mario

© Mopic - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Was für ein Tag! Auch für Sie? Super-Mario meuchelt weiter den Leit-Zins und verkippt kanisterweise Super. Der DAX schaut superlocker über 10.000 Punkte. Was eine kleine Leitzins-Senkung doch so alles an Super-Empörung in der Öffentlichkeit produziert. Jetzt erst? Endlich! Super!



Was, wenn die Zinsen weiter steigen?

Fotolia_11525873_XS-150x150

Immerhin sind die Zinsen an den Anleihemärkten in den vergangenen 12 Monaten bereits recht deutlich gestiegen. Und die wenigen Damen und vielen Herren der Gelddruckmaschine haben sich in der Vergangenheit schon oft mit gravierenden Fehleinschätzungen hervorgetan.



EFSF: Das Sterben der Garantiegeber

Hand

Das Sterben der Garantiegeber des EFSF setzt sich munter fort. Direkt nach dem Verkauf der neuesten Anleihe beantragte Zypern, zukünftig für nichts mehr garantieren zu müssen. Bei der zuletzt verkauften Anleihe sitzen die Zyprioten trotz De-facto-Insolvenz weiter im Boot…