Beiträge zum Stichwort ‘ Meinung ’

Das falsche Geldsystem ist das wahre Problem

Reichtum entspricht dem realen Wert von „Win-Win-Transaktionen“ abzüglich des Verlusts von „Win-Lose-Transaktionen“ Ja, liebe Leser, es ist so einfach. Und jetzt nutzen wir diese Formel, um zu sehen, wie die von Präsident Trump veranlassten Veränderungen die Wirtschaft beeinflussen werden…



The Panama-Pa(m)pers

Ich halte es für überhaupt nicht ausschließbar, dass das „Datengeschenk“ an die Süddeutsche ein transatlantischer Freundesdienst war, dem nun mit einem transatlantischen Freundesdienst geantwortet wird. Die Panama Papers stinken zum Himmel. Nicht vom (bisher veröffentlichten) Inhalt her, sondern schlicht und einfach deshalb, weil urplötzlich ein solches Bohei darum gemacht wird…



Wenn Denken schwer fällt

Eine verrückte Welt voller sich überstürzender Ereignisse ist verwirrend und lähmt das Denken. Der Wunsch, zur Ruhe zu finden, abzuschalten, sich zurückzuziehen wächst. Mit der geläufigen Entschuldigung: „Ich kann ja sowieso nichts ändern“, wird der Schalter umgelegt.



Gedanken zum Jahreswechsel: Der Weg nach Null (1)

Während sich die aktuellen Geschehnisse auf unserer Welt aufregend in den Vordergrund drängen und auch im Dezember an allen Fronten einfach keine Ruhe einkehren will, war es mir dieses Jahr danach, zum Jahreswechsel über einen Trend nachzudenken, der seit langer Zeit anhält und, ohne dass ein Gegenlenken erkennbar wäre, direkt ins Fiasko führt…



Frieden schaffen mit Schnellfeuerwaffen

(von Frank Meyer) Neulich bekam die Waffenschmiede Heckler & Koch erneut grünes Licht vom geheim tagenden Ausschuss des Bundeskabinetts für „Kriegsgüter“ in arabische Staaten. Keine Sorge! Das Volumen betrug ja nur 4,7 Millionen Euro. Was man dafür alles bekommen kann: Mindestens ein oder mehrere mittelgroße Blutbäder. Hoffentlich weit genug weg…



Der DDR näher als gedacht?

(von Frank Meyer) Seit Wochen bin ich nur noch von Nazis umgeben! Was, Sie auch? Das sind heute alle, die nicht hinter der Politik der Kanzlerin stehen. Diese träumt von einem neuen Deutschland – und setzt dieses gegen das eigene Volk durch. Und wenn „wir“ das nicht schaffen?



Bye Bye Goldilocks *2009 †2015

Aber jetzt scheint Goldilocks, auf Deutsch Goldlöckchen, verstorben zu sein. Goldilocks, das naive Mädchen aus dem Märchen mit den drei Bären, stand in den USA symbolhaft für das grassierende Anlegerverhalten, alles Negative einfach als nicht existent zu deklarieren und mit der seligen Gewissheit zu leben und zu handeln, dass der Aktienmarkt eine Einbahnstraße ist…



Noch EU-ischer

Ein Euro-Kommissar soll die Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik der Euro-Länder koordinieren! Eine Horrorvorstellung! Und auch schon wieder raffiniert getimet. Nach den Wahlen in Frankreich und Deutschland, ab Herbst 2017, könnten die Veränderungen umgesetzt und damit endgültig die europäische Transferunion geschaffen werden.



1.000 DAX-Punkte in einer Woche weg. Ist das ein Crash?

(von Frank Meyer) Am Freitagabend war es dann so weit. Die 10.000er Marke im DAX war vorübergehend gefallen. Die EZB ist nicht ganz unschuldig daran. Und so einfach kommen große Adressen aus dem DAX nämlich gar nicht heraus, ohne ein Dessaster anzurichten!



„Reset“ reicht nicht mehr

Es beschäftigt mich zwar immer mehr, aber ich finde keine Antwort: Wohin steuert unsere Gesellschaft eigentlich? Es gab wohl zu jeder Zeit der menschlichen Geschichte Mahner, die Veränderungen mit großer Sorge betrachteten, bisweilen auch das Ende von allem prognostizierten … aber wir sind immer noch da…



Warum Papiergeld überbewertet ist

(von Frank Meyer) Geld ist schon eine verrückte Sache. Vor allem ist es nicht das, wofür es gehalten wird: Wertvoll. Es hat nämlich keinen Wert, aber einen Preis. Wir fallen nur ständig darauf rein. Und das hat seinen Grund…



Löcher in der Matrix: „Uncooles Gold“

Die ersten Lebenszeichen bei den Edelmetallen sind unübersehbar. Nach einer mittlerweile rund vierjährigen Baisse verdichten sich die Hinweise auf eine Bodenbildung. Auch das Handelsblatt beschäftigte sich mit dem Thema…



Dow Theorie signalisiert Baisse an den Aktienmärkten

Die Dow Theorie hat sich seit mehr als 100 Jahren bewährt und irrt sich kaum…



Bargeldverbot: Die seltsamen Allüren des Professor Bo.

(von Frank Meyer) Hoppla! Neulich habe ich mich erwischt, wie ich etwas in bar bezahlte. Pfui! Bald wird das verboten sein, geht es nach dem Weltverbesserer Prof. Peter Bofinger. Und das aus gutem Grund…



Amerikas teurer „Adel“

Die US-Aktien stehen derzeit nah an ihrem Allzeithoch. Gold klammert sich weiterhin an der 1200-Dollar-pro-Unze Grenze fest. Kommen wir also erstmal zurück zu unserer Untersuchung, wieso das 21. Jahrhundert bisher so ein Reinfall war. Die Antwort ist sehr einfach…



Volker Pispers erklärt den Finanzbetrug



Der perfekte Sturm…

Dass etwas ganz Großes auf uns zurollt, ist nur noch mit einer gehörigen Portion Ignoranz, völliger Blindheit oder totalem Desinteresse zu übersehen. Doch glücklicherweise fallen überall die Tomaten von den Augen…



Geld – Politik – Zukunft

Statt einer fortgesetzten Jagt auf neue Rekorde schien der DAX bereits in den letzten Wochen eher am vorläufigen Ende seiner Kräfte angekommen zu sein.



Auszüge eines minimalistischen Lebens

Vielleicht wundern Sie sich, wieso ich über die Vorgänge auf einer entlegenen argentinischen Rinderfarm im Rahmen dieses elektronischen Finanz-Newsletters berichte. Ich frage mich das gleiche…



Seit den Iden des März …

Es war fast zu den Iden des März, als alles irgendwie zum Stillstand kam. Genauer gesagt einen Tag später, am 16. März. Seitdem ist den Börsen der Trend und den Marktteilnehmern offensichtlich die Perspektive abhandengekommen. Das an sich ist schon übel und nervtötend..



Wahnsinn der BaFin

Je mehr Details mir dabei durch den Kopf gingen, desto wütender wurde ich. Denn der Aufsicht, kurz BaFin genannt, sollen zusätzliche Aufgaben übertragen werden. Doch damit dürfte sie ebenso wieder überfordert sein wie mit der Überwachung von Kapitalanlegebetrügern in der Vergangenheit.



Geld zur freien Verschwendung!

(von Frank Meyer) Sind Sie auch wieder so in Feierlaune wie das Finanzministerium? Dort sprudelt die Steuerquelle, hieß es am Morgen. Die Steuerkasse in Berlin wird immer praller, jubelt die Presse. Oder nimmt sich der „Staat“ einfach immer mehr (heraus)…?



Nahles unfehlbar. Waffen meistens auch.

(von Frank Meyer) Ja bitte, was haben Sie denn? Selbstverständlich muss die Umsetzung des Mindestlohns kontrolliert werden. Dass die Kontrolleure dabei auch eine Waffe tragen, ist doch selbstverständlich! Allein aus Gründen der Sicherheit…



Wird Bargeld bald abgeschafft?

Schweden ist bereits auf dem Weg dorthin. Doch auch in europäischen Krisenländern wie Frankreich, Spanien oder Italien ist ein Trend unübersehbar: Die Politik arbeitet daran, das Bargeld immer mehr zurück zu drängen.



Geht das? Aktien runter und Gold hoch



Die Drachme – eine Katastrophe? Nein!

Ausgerechnet der Griechenland-Blog verbreitet die dystopischen Gedanken des Mr. Dimitrios Gkiokas, der sich als „Wirtschaftsanalytiker“ zu Wort meldet, um den Griechen ordentlich Angst vor dem Abschied vom Euro einzujagen…



Allgemeine Gedanken zum drohenden Zusammenbruch der Ordnung

Man kann die „Ordnung“ von zwei extrem unterschiedlichen Blickwinkeln aus betrachten. Der eine Blickwinkel vermittelt eine „göttliche“ Ordnung, die von den Bahnen der Gestirne bis zum Kristallgitter des Diamanten überall sichtbar wird. Der andere Blickwinkel offenbart die menschliche Ordnung, die sich in Grenzen und Gesetzen ebenso zeigt, wie im Aktenschrank des Bürokraten…



Zentralbanken haben mit Kapitalismus nichts zu tun

Eines der besten Bonmots über den Unterschied zwischen Sozialisten und Kapitalisten lautet: „Wer mit 16 kein Sozialist ist, der hat kein Herz; und wer mit 18 immer noch Sozialist ist, der hat kein Hirn.“



Schön & hässlich

(von Frank Meyer) Man kann den Sparern nur viel Glück wünschen bei allem, was sie tun. Und bei allem, was sie lassen. Wir leben angeblich in einer neuen Finanzwelt. Diesmal ist alles anders. Wirklich?



Geld ist nicht alles

Verwundbar? Nicht im Geringsten! Vermutlich war ER die am wenigsten verwundbare Person, die ich jemals getroffen habe…