Beiträge zum Stichwort ‘ Konsum ’

Konsum-Terror: Wahnsinn in Tüten

von Frank Meyer

Advent! Advent! Die Kasse brennt! Radio „IrreWahn“ meldet verstärkt Terroranschläge auf die Geldbörsen der Leute wie immer rund um Weihnachten und Konsumkriege kennen bekanntlich keinen Waffenstillstand.



Uns geht`s gut! Zu gut?

(von Frank Meyer) Wie viele wissen, lebe ich im „Gemüseland“, rund 50 Kilometer südlich von Frankfurt. Hier wachsen nicht nur Erdbeeren und Spargel im Überfluss. Und zwar so viel, dass man einen Teil davon vernichten muss, um die Preise oben zu halten. Eine Geschichte vom Wegesrand…



Warum Supermärkte selten super sind

(von Frank Meyer) Es ist unmöglich geworden, der täglichen Werbeflut aus dem Weg zu gehen. Sie bahnt sich unbarmherzig ihren Weg in heimischen Gefilde und Hirnwindungen – ganz ohne Schlüssel. Und dort wütet sie dann…



Herzallerliebst!

(Glosse von Frank Meyer) Wenn jetzt „Last Christmas“ im Radio als Dauerschleife scheppert, schlagen auch wieder diese unsinnigen Börsenprognosen für 2016 ein. Was damit machen?



Kaufregung! Süßer die Lügen nie klingen…

(von Frank Meyer) Kauft! Seit Tagen kursieren die wildesten Gerüchte, wievielt Geld jeder Bundesbürger für Weihnachtsgeschenke aus dem Fenster wirft. In diesem Jahr sollen es statistische 460 Euro sein und damit 120 Euro mehr als vor fünf Jahren…



Schwer verdauliche Zaubergetränke

Was für ein Ärger! Seit Mittwoch schon putze ich den TV-Bildschirm, seit Sigmar Gabriel die Wirtschaftsprognose der Bundesregierung vorgestellt hat. Den Teppich kann ich wohl vergessen. Der wird nie wieder sauber, seit Honig aus dem Lautsprecher tropft und süße Milch das Wohnzimmer überflutet. Aber…



Süßes Gift

(von Frank Meyer) Während die Herren Gelddrucker in ihren von Stacheldraht geschützten Trutzburgen ihre manische Deflationsangst pflegen, steigen weltweit jenseits ihrer Wahrnehmung die Preise für Anlagegüter wie Aktien und Immobilien immer höher…



Blih Blah Blubb… Denglisch for you!

(von Frank Meyer) Auch auf der Suche nach Brain-Drain? Kein Problem! Sie müssen nur einkaufen gehen, denn Kaufen macht dumm. Also kauft! Selbst wenn Sie kein Geld haben, es gibt dort Nachhilfe in Englisch… Kostenlos, umsonst und gefährlich…!



Kreischende Weihnachten!

(von Frank Meyer) Pünktlich zur Öffnung der Weihnachtsmärkte biegen sich wieder die DAX-Kurven nach oben und schnellt der Glühweinverbrauch hoch. Unter den Konsumforschern ist Panik ausgebrochen. Ja, in diesem Jahr wird wieder geschrien vor Glück, wenn man nach Weihnachten ins leere Portemonnaie schaut…



Gott schütze den DAX vor der Bahn!

(von Frank Meyer) Der DAX läuft wieder wie auf Schienen. Aber er wird ja auch nicht von Tarifverträgen belastet. Und Autokonzerne vermelden extrem steigende Absätze. Kein Wunder bei diesen Spritpreisen unter drei Mark pro Liter und einem Bahnstreik…



Mehr Glück durch mehr Geld?

(von Frank Meyer) Je höher der EZB-Turm in Frankfurt wuchs, desto tiefer sackte in den letzten Jahren der Zinssatz. Der Turm ist oben, der Zinssatz unten. Dieser soll Im Juni seinen finalen Schlag bekommen. Geld ist dann fast kostenlos…



Kauft! Weihnachten gibts jetzt täglich!

(von Frank Meyer) Lasst uns in die Hände klatschen! Die Deutschen kauften im Januar 0,9 Prozent mehr ein als vor einem Jahr. Dem desaströsen Dezember folgte ein euphorischer Januar. Helau!



Neues aus der Knalltüten-Ökonomie

(von Frank Meyer) Der „schwarze Kanal“ sendet schon wieder bunte Heiterkeit. So heißt es, die Kauflaune der Deutschen wäre wieder angestiegen und so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr…



Morgen, Kinder, wird nix geben!

(von Frank Meyer) … auch wenn Sie in diesen Tagen etwas anderes hören. Das ist normal in Zeiten, in denen sinnlose Prognosen für 2014 Hochkonjunktur haben. Eine Kostprobe?



Party bis zum bitteren Ende

(von Frank Meyer) Politische Börsen haben angeblich kurze Beine. Unsinn! Der DAX saß in dieser Woche ganz beinlos herum. Dabei sollte es eine Party geben. Viel besser drauf sind dagegen die deutschen Verbraucher, heißt es.



Eurozone im Wachstumsmodus: Wenn Glück unaufhaltbar ist…

© andreas - Fotolia.com

Die Korken knallen! Der Champagner schäumt über… Was? Bei Ihnen nicht? Das IEF, Institut für Europäische Fantasie meldet das Ende der Rezession in der Eurozone. 11 Uhr schlug die Schlagzeile ein wie eine Cruise missile… dick und rot… laut… Mit jedem Analystenkommentar wächst jetzt meine Zuversicht…



Zwischen wollen und nicht können

Macht Hitze aggressiv? Oh ja! Eine Studie im US-Fachblatt „Sience“ belegt das jetzt. Anders ist die aggressive Kaufstimmung der Deutschen im Juli nicht zu erklären. Der GfK-Konsumklimaindex steht so hoch wie seit 2007 nicht mehr…



Aufschwung durch Statistik

Die Kaufkraft ist wieder gestiegen, so das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW). Wissen wir bald nicht mehr wohin mit dem Geld? Verdiente 1991 ein Deutscher netto 10,31 Euro pro Stunde, waren es 2012 schon 15,89 Euro. Was liegt näher, als das in tägliche Waren umzurechnen…



Wer nicht kauft wird erschossen

von dem was manche Gazette Konsumrausch nennt, werden sich viele Konsumenten und Firmen so bald nicht erholen. Die Auswirkungen auf die Produktion sind bereits spürbar, und die Krater in den Erträgen der Unternehmen werden spürbar größer….



Zypern-Krise befeuert deutsche Kauflaune

„Wir lassen uns das Shoppen nicht vermieh-hie-sen…! Keine Angst! Keine Angst! BumsFallera…!“ So oder so ähnlich springen die neuen GfK-Zahlen aus der Kiste. Das Konsumklima der Deutschen ist völlig überraschend von 6,0 auf 6,2 Punkte gestiegen. Wir wissen nicht, was es bedeutet, aber es ist der höchste Stand seit Oktober 2007. Dschingarassa Bumm! Bumm! Bumm!
In meiner kleinen Gemeinde ist der Teufel los. Es regnet. Das feiern wir!



Der schöne Schein

Die Bürger bekommen täglich ihre mediale Dosis Europa serviert. Offenbar genießen die Bewohner Deutschlands so viele Vorteile von unermesslicher Pracht, dass sie laufend darauf hingewiesen werden müssen. An vorderster Stelle steht zumeist der Hinweis auf die gefühlt tausendjährige Demokratie, beziehungsweise das, was davon übrig ist…



Morgen Kinder, wird`s nix geben!

Mitten aus dem fast schon sommerlichen Weihnachtsfest strahlen finstere Mienen und ein Hauch Enttäuschung. Es lief nicht so gut, klagt der Einzelhandel. Seltsam. Alle Jahre wieder verpuffen die Durchhalteparolen der Konsum-Experten. Ihre Begründungen für die Ebbe in der Ladenkasse sind erheiternd, alles andere aber nicht…



Süßes für den Gabentisch. Konsum als gelebter Patriotismus.

Mit dem letzten Freitag wurde in Amerika die „besinnlichste“ Zeit des Jahres eingeläutet – die Vorweihnachtszeit, in der die Kassen des Einzelhändler regelrechte Sphärenklänge von sich geben sollen. „Black Friday“ hat in diesem Zusammenhang ausnahmsweise nichts mit der Börse zu tun, sondern bildet den Auftakt für jene geradezu rauschhafte Konsumfreude, der sich auch bereits hochverschuldete Bürger kaum entziehen können…



Kurzarbeit und DAX 8.000

Vom Himmel hoch, da komm ich her… Quatsch! Sagte der DAX und jagte in dieser Woche mal schlappe 400 Punkte aufwärts. Und endlich: Da ist sie schon wieder, die geheimnisvolle Weihnachtsrally, Jahresendrally oder nennen Sie das Ding wie Sie möchten…



Mit Vollgas in den Kaufmodus

Pünktlich wie Lebkuchen im August, taucht im Oktober das Geplapper von der Jahresendrallye auf. Sie folgt direkt der Sommerrallye und wird mit einer Neujahrsrallye bis zur Sommerrallye hin komplettiert. Das verkauft sich gut. Wenn Börsenstrategen Großes planen, haben Börsengötter viel zu lachen…