Beiträge zum Stichwort ‘ Journalismus ’

Der DDR näher als gedacht?

(von Frank Meyer) Seit Wochen bin ich nur noch von Nazis umgeben! Was, Sie auch? Das sind heute alle, die nicht hinter der Politik der Kanzlerin stehen. Diese träumt von einem neuen Deutschland – und setzt dieses gegen das eigene Volk durch. Und wenn „wir“ das nicht schaffen?



Der 360° Rundumblick auf die Welt: Ein Nachruf auf Peter Scholl-Latour

Er war der Grandseigneur des deutschen Journalismus. Mit seinem über Jahrzehnte entwickelten und annähernd vollständigen Weltbild sowie seinem tiefen Wissen der Materie war Peter Scholl-Latour wohl ein Vorbild für jeden Journalisten. Heute ist er im Alter von 90 Jahren gestorben…



Qualitätspropaganda wird als Jounalismus verkauft!


Quelle: Youtube



Susanne Kablitz: Über Blogger, Freiheit, Vernunft und Schlafschafe

(Frank Meyer) Mit dieser Sendung stieg die Frauenquote auf unserer Metallwoche um mindestens 50 Prozent. Ich freue mich wie ein kleiner Schneekönig, dass ich Susanne Kablitz zu einem Interview gewinnen konnte. Sie ist Buchautorin, Bloggerin und Finanzcoach – und wie die Jungfrau zum Kinde zum Chefposten der „Partei der Vernunft“ gekommen. Viel Spaß beim folgenden Interview!



Bitte nur gratis!

Offenbar finden viele in der redenden und schreibenden Zunft wenig geldwerten Inhalt in der eigenen Arbeit oder dem Ausstoß der Kollegen … (Telepolis) „Überraschend ist allerdings, dass viele Journalisten vom Wert ihrer Arbeit oder der Medien, bei denen sie hauptberuflich arbeiten, nicht überzeugt sind. 38 Prozent sagen nämlich, sie würden kein Geld für das Lesen […]



Gabriele Krone-Schmalz im SWR



Idiotisches aus der Klapsmühle. Oder: Wie man heute Glück produziert

(von Frank Meyer) Früher wurden die Nachrichten noch nahezu neutral versendet – ohne Meinung. Das ist heute anders. Fast alle „News“ werden mit „überraschend“ oder „besser als erwartet“ verhunzt. Für mich eine Art von Nerv-Faktor, doch die Methode funktioniert prächtig…



Gabriele Krone-Schmalz: Das darf nicht sein

Was vermag Journalismus? Was darf Journalismus und was nicht? Wie ist es aus Sicht von der ehemaligen Korrespondentin Gabriele Krone-Schmalz in Bezug auf die deutsche Berichterstattung zum Thema Russland/Ukraine/Krim? Dieses Video sollte man sehen. Unbedingt!



Lauscher an der Wand: Es trifft immer die anderen!

(Frank Meyer) Das waren noch Zeiten, als wir von Fleckenzwergen und unter der Klobrille von Bakterien bedroht wurden. Zum Glück gibt es dagegen längst etwas. Nicht aber gegen die neuen Feinde der Menschheit – und ich meine hier nicht Krebs, Demenz oder Giftwasser aus Fukushima…



Wo bitte geht’s nach Absurdistan?

Seien Sie mutig! Geben Sie doch demnächst mal den Begriff „Absurdistan“ in Ihr Navigationsgerät ein. Eine freundliche Stimme wird Ihnen dann sagen: Sie haben Ihr Ziel längst erreicht…



Volker Pispers: Spekulatius



Henryk M. Broder: Warum ich diesen Journalistenpreis zurückgebe

Henryk M. Broder gibt den Journalistenpreis des Deutschen Kulturrates zurück. In einem offenen Brief begründet der „Welt“-Autor seinen Schritt. via Henryk M. Broder: Warum ich diesen Journalistenpreis zurückgebe – Nachrichten Debatte – Henryk M. Broder – WELT ONLINE.



Der arme (Lokal-)Redakteur « Ankommen in Bayreuth

Dieser Text ist ein PLAGIAT (als Bayreuther darf ich das). Der Text ist geklaut, weil er gut ist, weil er darstellt, dass sich in den vergangenen 100 Jahren die grundsätzlichen Anforderungen an meine Zunft nicht geändert haben und die Kritik an unserer Arbeit auch nicht.