Beiträge zum Stichwort ‘ Goldminen ’

Uwe Bergold auf der Metallwoche: Goldminenmarkt im Explosions-Modus

Seit Beginn dieses Jahres reiben sich immer noch etliche Beobachter verwundert die Augen mit Blick auf die Entwicklung des Goldpreises und vor allem der Minen. Fondsmanager Uwe Bergold hingegen ist sich sicher: „Man hatte, nach dem Goldcrash im Jahr 2013 dreimal die Chance…



Euro weichgekocht: Spannung vor EZB-Sitzung

Die Reaktionen der Finanzmärkte auf die Geldentscheidungen in der abgelaufenen Woche haben einen Vorgeschmack dessen vermittelt, was uns beim nächsten Großereignis in Sachen Währung bevorsteht: Eine spekulative Welle jagt die andere…



Großes Aufwärtspotenzial für Goldminen?

Nichts ist so befriedigend, wie an einem heißen Sommertag einen umgefallenen Bier-Truck zu sehen. In dieser Stimmung schaue ich mir die Kurskatastrophe bei den Goldminenaktien an. Die sind 70% billiger als vor drei Jahren. Und sie sind 25% billiger als vor 2 Monaten. Was für eine Freude!



Keine Entwarnung bei den Minen

Mine Bergbau

(von Bankhaus Rott) In guten Zeiten wird im Bergbau viel über Reserven und strategische Projekte gesprochen. In harten Zeiten kann man sich von den Reserven nichts kaufen und die Pläne der Vergangenheit kosten Milliarden in der Gegenwart. In diesen Zeiten zählt nur Cash. Und davon haben viele Minen immer weniger…



Goldminen: Reparatur im laufenden Betrieb

(von Bankhaus Rott) In der Liga der schlechtesten Anlagen kletterte der Minensektor in den letzten Monaten auf einen Spitzenplatz. Entgegen vielen Vermutungen sind diese Verluste fundamental nicht allein auf die gesunkenen Edelmetallpreise zurückzuführen. Neben klassischen Managementfehlern und Unfähigkeit zur Unternehmensführung haben Investoren auch offensichtliche Warnsignale ausgeblendet, wie etwa die massive Verwässerung des Aktienkapitals durch die ständige Ausgabe neuer Anteilsscheine und die ausufernde Nettoverschuldung…



Eine unbequeme Ironie: QE bevorzugt die Reichen

Aktien und Gold können sich nicht entscheiden, wo sie hinwollen. Hier gibt es etwas Wichtigeres aus dem Economist… Die jüngsten Zahlen zeigen, dass die Top 10% der Haushalte (in den USA) ungefähr 91,4% der Aktien und Fonds halten, verglichen mit 84,5% im Jahr 2001. Die reichsten 1% besitzen fast die Hälfte aller Aktien und Fonds…



QE auf Japanisch & Italien im Eurostress

Was für eine spannende Lage zum Ende eines seltsamen Jahres, in welchem fast alles schlecht und die Börsenkurse selten so gut waren. Auf der Überholspur vor allem die Verrückheiten – weltweit. Während die Welt noch auf Europa schaut, blicken die Aufmerksamen nach Amerika und nach Japan. Eine Zusammenfassung der Lage am Ende dieses Jahres nun von und mit Hannes Zipfel von der VSP AG. Schwerpunkt diesmal: Bella Italien und seine Italo-Ökonomie. Und etwas Gold. Viel Spaß!



Goldcharts: Wütende Bullen

Nicht nur der Blick auf die Preise von Gold sind immer wieder interessant, vor allem auch, wie sich das gelbe Metall gegenüber den anderen Anlageklassen verhält. Hier eine Übersicht von „Ratios“, wie es der Fachmann bezeichnet…