Beiträge zum Stichwort ‘ Gold ’

Warum der Goldpreis woanders viel schneller steigt

pexels-photo-164580

von Frank Meyer

Ach, in der Türkei müsste man leben! Oder in Mexiko. Nicht wegen des Wetters! Die Goldpreise dort steigen wie eine Silvesterrakete. Goldbugs bekommen feuchte Augen. Wir leben hier nur im falschen Land! Woanders fallen die Rekorde täglich. Nichts wie auf und dorthin!



Die heimliche Enteignung und goldiger Experten-Unsinn

goldigitt2

von Frank Meyer

Gold fällt, wenn die Zinsen steigen und Gold steigt, wenn die Zinsen fallen, erzählen uns Experten. Was für Unsinn! Die Goldpreisentwicklung hat ganz andere Ursachen…



(Katzen)Gold-Jammer der Bundesbank?

goldbarren2

von Frank Meyer

Pünktlich vor dem Fest befasst sich die Presseagentur DPA mal wieder mit dem Bundesbank-Gold. Gähn! Die Bundesbank meint: Alles in bester Ordnung! Ein wichtiges Detail sollte dringend! aufhorchen lassen…



Der „Trump-Effekt“ auf Zinsen und Gold

© Gina Sanders - Fotolia.com

Für Anleger besteht in der Tat noch reichlich Raum für positive wie auch negative Überraschungen. Im Folgenden sollen die Faktoren betrachtet werden, die für die weitere Entwicklung der Finanzmärkte und damit auch für die Edelmetallmärkte von besonderer Bedeutung sind. Daran anschließend soll der Frage nachgegangen werden, ob eine Wiederholung des „Goldpreis-Crash“ in den frühen 1980er Jahren wahrscheinlich ist.



Deutsche horten 8.700 Tonnen Gold? Wirklich?

Gold als Goldmünzen Philharmoniker und Goldbarren auf Zeitung 1

von Frank Meyer

Über Geld redet man eigentlich nicht. Über Gold erst recht nicht. Die Deutschen sind da offenbar anders. 2.000 von ihnen wurden angerufen und nach ihren Goldbefindlichkeiten ausgefragt. Dabei kam heraus: Sie schlafen auf 8.700 Tonnen des gelben Blechs. Angeblich…



Trump wird US-Präsident: Was jetzt?

fotolia_39820236_xs

von Frank Meyer

Na, wen haben wir da? Nicht Frau Clinton als neue US-Präsidentin? Oh Wunder! Das ist ja fast wie Brexit! Der schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten ist zu Ende. Amerika bleibt gespalten zurück…



Gold: Währung ohne Fehl und Tadel

Gold als Goldmünzen Philharmoniker und Goldbarren auf Zeitung 1

Ich habe neulich dem Finanzportal Savedo ein Interview zum Thema Geld, Gold und Sparen gegeben. Schließlich treiben die Notenbanken und Regierungen inzwischen die Sparer vor sich her. Und diese fragen sich: Wohin mit dem Geld?



Nächste Krise schon unterwegs?

Powerful Tornado

von Frank Meyer

Gerade in den letzten Tagen wurde ich angesichts der Lage bei den Banken öfters gefragt, ob wir vor einer neuen Finanzkrise stehen. Keine Sorge, so meine Antwort, die alte Krise ist noch gar nicht vorbei. Glauben Sie nicht?



Ruhe vor den Stürmen?

An euro banknote paper money falling into pieces in the wind.

von Frank Meyer

Pünktlich mit den ersten Lebkuchen taucht jetzt auch wieder der Begriff der „Jahresenderallye“ auf. Die Anleger erwarten das, sagen Experten. Na mal sehen, ob es wieder schiefgeht….



Uwe Bergold: Rohstoffzyklen und Kriegszyklen gehen immer Hand in Hand

uwe-Bergold

Fondsmanager Uwe Bergold schrieb vor kurzem: „Im Januar 2016 hat das Finale der größten Gold- und Rohstoff-Hausse aller Zeiten – mit all seinen Konsequenzen – begonnen. Beschäftigen Sie sich umfänglich mit dieser Realität, ansonsten wird sich die Realität mit Ihnen beschäftigen.“ Klingt nicht nur schön… Zeit mit ihm zu reden…



Goldhamster oder Gold hamstern?

© Stefan Rajewski - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Warum nur rät unsere Regierung den Leuten, ein paar Vorräte anzulegen? Bekanntlich geschieht in der Politik nichts zufällig. Und wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war…



Gold: Nur vermeintlich sicher!

goldigitt

(von Frank Meyer) Wenn es um Gold in der Presse geht, wird das Blech meistens als „vermeintlich sicher“ bezeichnet. Es scheint also nur als sicher, ist es aber nicht, denn nur die Staatsanleihen sind der sichere Hafen. Wie witzig!



Die Welt ist auf Krawall gebürstet

© VRD - Fotolia.com

Taugen Gold – und Silberpreise als Barometer für den Zustand unserer Finanzwelt? Vielleicht. Wenn ja, dann scheinen sie in diesem Jahr doch deutliche Warnzeichen zu geben. Die Edelmetalle schlugen seit Jahresbeginn sämtliche andere Anlageklassen um Längen. Von den Minenwerten ganz zu schweigen. Wie geht es weiter?



Zinsen im Sinkflug – Comeback des Goldgeldes

polleit-2016-07-22-7

Die Verzinsung von Bankguthaben ist nun passé. Das Gold hat zudem den Vorteil, dass es – anders als Bankguthaben – keinem Kreditausfallrisiko unterliegt.. Außerdem kann die Kaufkraft des Goldes nicht durch politische Willkürakte herabgesetzt werden….



Das Geheimnis der niedrigen Zinsen

Money maker

Die Zentralbanken können zwar die Zinsen im Kreditmarkt auf null Prozent oder darunter drücken. Aber es ist ihnen nicht möglich, alle Zinsen quasi abzuschaffen. Einen positiven realen Zins gibt es stets, und zwar für erfolgreiche Unternehmenstätigkeit.



BREXIT: Gold, Silber & Minen

© Gina Sanders - Fotolia.com

Panik an den Märkten, Zinsen brechen durch den Boden, Euro fällt: Gold hält! Die neuen sicheren Häfen sind nicht die vermeintlich sicheren Staatsanleihen, sondern die seit über fünftausend Jahren werthaltigen monetären Edelmetalle und deren Produzenten…



BREXIT: Der Anfang vom Ende?

suicide bomb[er]

(von Frank Meyer) Ja, wie sieht das denn aus? Führende EU-Politiker lobten gestern noch ihre erfolgreiche Arbeit. Die Briten sehen das aber ganz anders. Es sieht nach BREXIT aus, dem Ausstieg aus einem Projekt, wo zusammenwachsen sollte, was nicht zusammen gehört…



Äpfel mit Birnen verwechseln

© vege - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Bei Zentralbankern ist Gold so beliebt wie schwarze Seife, obwohl sie nach offiziellen Zahlen mehr als 30.000 Tonnen besitzen bzw. oder vorgeben, es zu haben. Erstaunlich ist, dass sie Gold kaum erwähnen, obwohl ihr Goldschatz ständig teurer wird…



Goldpreis: Eine „völlig verrückte“ Prognose…



Prof. Thorsten Polleit im Interview: EZB von allen guten Geistern verlassen?

Geld verschwindet

Im Interview mit Prof. Thorsten Polleit soll es etwas um die Geldpolitik und die Europäische Zentralbank (EZB) gehen. Die 1998 gegründete gemeinsame Währungsbehörde der Mitgliedstaaten der Europäischen Währungsunion gehört zu den mächtigsten Organisationen Europas. Die EZB hält alles zusammen, macht Politik und erklärt, sie ist unabhängig. Das alles hat Folgen…



Gold & Silber: Der Groschen ist gefallen!

© VRD - Fotolia.com

Spätestens seit dem letzten Statement der US-Notenbank FED ist dem Markt klar geworden, dass die Zinswende schon zu Ende ist. Die Schulden explodieren, die Wirtschaft ist schon wieder im Abschwungmodus und die Präsidentenwahlen rücken unaufhaltsam näher…



Dollar-Dominanz und das Gold

© Gina Sanders - Fotolia.com

von Prof. Thorsten Polleit

Ernste Konkurrenz für den US-Dollar als Weltreservewährung ist derzeit nicht in Sicht – mit Ausnahme des Goldes. Seit Anfang des 21. Jahrhunderts ist der Goldpreis in US-Dollar gerechnet stark gestiegen – übrigens stärker als der Goldpreis in allen Währungen der Welt…



Sparen in Gold



Uwe Bergold auf der Metallwoche: Goldminenmarkt im Explosions-Modus

uwe-Bergold

Seit Beginn dieses Jahres reiben sich immer noch etliche Beobachter verwundert die Augen mit Blick auf die Entwicklung des Goldpreises und vor allem der Minen. Fondsmanager Uwe Bergold hingegen ist sich sicher: „Man hatte, nach dem Goldcrash im Jahr 2013 dreimal die Chance…



Der Dollar sollte goldgedeckt sein

© Gina Sanders - Fotolia.com

„Was ist, wenn Sie zum Chef der Federal Rerserve ernannt werden würden? Was würden Sie in der ersten Woche in ihrem neuen Job tun? “ Die Frage ist nicht wirklich ernst gemeint. Und die Antwort auch nicht. „Wir würden uns krank melden.“



Null, Nichts, Nullinger

null1

(von Frank Meyer) Halleluja! Erstmals fiel die Umlaufrendite aller deutschen Staatsanleihen auf 0,00 Prozent. Die armen Sparer! Wer noch ein paar Prozente sucht, der zahlt seine Kredite zurück. Das spart richtig Geld. Wie geht es weiter?



Grüße aus dem Hamsterrad: Wenn mehr doch weniger ist

© Style Media & Design - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Schaut man nur ein Jahrzehnt zurück, notierte Gold nur halb so hoch wie heute. Das Silber turnte damals noch einstellig umher. Wie viel aber muss man heute im Vergleich zu damals arbeiten, um eine Einheit davon kaufen zu können? Sie werden erschrecken!



Einmal Freiheit bitte, mit Karte bezahlt

Businessman slave tied up with chain

(von Bankhaus Rott) Die Argumente gegen das Bargeld werden alle paar Monate in allen Gazetten ausgebreitet. Die Betonung der stets gleichen Punkte macht die genannten Argumente jedoch nicht stimmiger. Ohne Bargeld gäbe es weniger Terror… Es gäbe weniger Geldwäsche oder mehr Sicherheit… Das alles klingt höflich formuliert naiv…



Aus Ekelmetall wird wieder Edelmetall

goldigitt2

(von Frank Meyer) Tja, schon komisch, dass das Jahr noch jung ist, aber die Börsen sehen irgendwie recht alt aus. Die Hausse ist es ja auch schon. Nachdem das Gold wieder etwas mehr leuchtet, wird es Zeit, dass die Experten etwas lauter davor warnen…



Muss man sich denn Sorgen machen?

Fotolia_12560176_XS

(von Frank Meyer) Na Endlich! Nach langer Suche wurden jetzt die Gravitationswellen entdeckt. Ich hatte sie immer unter der DAX-Tafel vermutet. Dort schepperte es jeden Tag. Kein Wunder, dass sie nun gefunden wurden…