Beiträge zum Stichwort ‘ Geldsystem ’

Aktion Mülltonne: Wo die EZB noch fündig werden könnte

(von Frank Meyer) Mein Gott, ist das kompliziert mit der Geldproduktion! In einem hochkomplizierten Verfahren kauft die EZB „Wertpapiere“ mit lustigen Buchstaben aus dem Markt und gibt den Inhabern dafür frisches, aus dem Nichts produziertes Geld. Das soll gegen Deflation helfen und die Welt glücklich machen. Das ist in etwa so, als schlage man mit dem Staubsauger einen Nagel ein. Wenn Nägel mit Köpfen, dann richtig!



Neue Goldstudie: Gold, Geld und Illusionen. Die Tragödie unseres Währungssystems



Banken-Stresstest: Marketing vom Feinsten!

(von Frank Meyer) Die Herren der Geldschöpfung und die Wächter des Papiergeldsystems haben sich zum dritten Mal selbst getestet und sich attestiert, an keinerlei Sucht – und Seuchengefahr zu leiden. In der DDR wäre das ebenso gelaufen. Das feiern wir!



Kein Entkommen aus der Tiefzinspolitik

Die Zinserhöhungen, die die Fed in Aussicht stellt, wird es vermutlich nicht geben.Geht es nach der Federal Reserve (Fed), steht der amerikanischen Leitzins Ende 2017 bei 3,75 Prozent. Dass es so kommen wird, ist unwahrscheinlich…



Drogenausgabe jetzt dauerhaft geöffnet!

(von Frank Meyer) Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten, sagte Albert Einstein. So hat die EZB den Leitzins noch weiter gesenkt bzw. ihn fast ausgerottet. Was bringt es?



Auf leisen Sohlen: Was außer der Ukraine sonst noch so passiert und uns schon bald direkt betrifft

Es vergeht kaum ein Tag mit neuen Meldungen aus der Ukraine. Gewiss, über den Malaysia-Airlines-Flug MH17, der über dem Bürgerkriegsgebiet ein ebenso trauriges wie abruptes Ende fand, haben unsere Meinungsmacher gelernt zu schweigen. War da was?



Draghis Resterampe: Der EZB-Turm kauft alles!

(von Frank Meyer) Wäre es nicht schön, wenn man die Reste von Waren zum Supermarkt zurückbringen und sie dort gegen neue Ware eintauschen könnte? Ikea bietet das jetzt an. Das macht offenbar schon Schule!



Venezuelas Hochinflation

In Venezuela zeigt sich par exellence, dass die Hochinflation durch Geldmengenvermehrung verursacht ist.Schenkt man den offiziellen Statistiken Glauben, betrug in Venezuela der Jahresanstieg der Konsumentenpreise im Juli 2014 etwa 55 Prozent…



Das „Vollgeld“: was es leistet und was nicht

Wie ist das Vollgeldsystem zu beurteilen? Ist es wirklich eine Verbesserung gegenüber dem aktuellen System? Auch das Vollgeld wäre ein Geld, das „aus dem Nichts“ geschaffen würde. Um diese Fragen zu beantworten, bedarf es zunächst einer Diagnose der Krisenursachen…



Die Entwertung der Ersparnisse

Sparer aufgepasst: Um die Schulden von Staaten und Banken zu entwerten, werden immer mehr Maßnahmen in Stellung gebracht. Der Internationale Währungsfonds (IWF) wird nicht müde, Empfehlungen auszusenden, mit denen die Überschuldungssituation von Staaten „gelöst“ werden soll: und zwar indem die Halter von Staatspapieren ihre Ansprüche verlieren…



EZB verleiht Gold & Silber Flügel



Sind Sie noch Sparer?

(von Frank Meyer) Unsere Kinder werden uns später fragen, was war eigentlich der Zins? Wir werden lange nachdenken und ihnen dann erklären, dass das eine verrückte Zeit war, als es noch Zinsen gab…



Nikolai Starikov: Das (russische) Zentralbanksystem



Wer hat Angst vor Deflation?

Als ich gestern Abend Gast im Presseclub Frankfurt bei einer Veranstaltung des Forums für Qualitätsjournalismus und der hessischen Landeszentrale für Bildung sein durfte, ist mir in Hinblick auf die Politik der EZB einiges klarer geworden. via Wer hat Angst vor Deflation?.  



Das goldene Erbe des US-Dollar

Wie wohl keine andere Währung ist der US-Dollar mit dem Gold verbunden. Er wurde im Münzgesetz („Coinage Act“) von 1792 in Gold- und Silberfeingewicht definiert. Spätestens seit August 1971 hat er jedoch seine Eintauschbarkeit in physisches Gold vollends verloren…



Die Last der Schulden

Wie geht es mit der Schuldenkrise weiter? Ray Dalio, Gründer von Bridgewater Associates, einer der größten Hedge Funds der Welt, hat jüngst auf die Möglichkeit eines „beautiful deleveraging“ – also auf die Möglichkeit einer „schönen Entschuldung“ – hingewiesen, die den Ausweg aus der Schuldenkrise ebnen kann…



(C)ollateralschaden: Aus 1 mach 2 mach 3 mach 4. Das ist die Inflation durch Gier!

Hört man sich mal unter Menschen um, die nicht „Gottes Werk“ verrichten – also Nicht-Bankern –, dann merkt man schnell, das viele noch immer der romantischen Vorstellung anhängen, alles Geld würde im Schoß der Notenbanker geboren. Und eine Bank würde einfach die Spareinlagen ihrer Kunden weiterverleihen…



Party bis zum bitteren Ende

(von Frank Meyer) Politische Börsen haben angeblich kurze Beine. Unsinn! Der DAX saß in dieser Woche ganz beinlos herum. Dabei sollte es eine Party geben. Viel besser drauf sind dagegen die deutschen Verbraucher, heißt es.



Prof. Wilhelm Hankel: Wer Dynamik mit Dynamit verwechselt…

„Das Geld bringt die Menschen auseinander, statt sie zu einen“, sagt Geldprofessor, Volkswirt und Buchautor Professor Wilhelm Hankel. In seinem neuen Buch „Die Eurobombe“ zeichnet er einen monetären Lösungsweg auf, eine Form des Euro als Goldstandard ohne Gold und die Rückkehr zu nationalen Währungen. So wie es mit dem Euro läuft, kann es nicht weitergehen…



In Papier we trust!

Der spektakuläre Kurssturz des Goldpreises am 12. und 15. April 2013 um insgesamt rund 13 % ist sicherlich geeignet, Börsengeschichte zu schreiben. Im Mittelpunkt des größten Preiseinbruchs seit 30 Jahren stand die US-Derivatebörse COMEX, wo Marktteilnehmer in nur 48 Stunden ca. 3.500 t PAPIERgold (ca. 170 Mrd. USD!) handelten…



Auf den Euro-„Boom“ folgt der Euro-„Bust“

Die wirtschaftliche Misere im Euroraum kann mit bestechender Klarheit erklärt werden – und zwar mit der „Zirkulationskredittheorie“, die Ludwig von Mises (1881 – 1973) erarbeitet hat. Der Begriff „Zirkulationskredit“ bezeichnet den Bankkredit, durch den neues Geld (nachfolgend als „Umlaufsmittel“) gewissermaßen „aus dem Nichts“ geschaffen wird.



Thorsten Polleit: Zinssenken hilft nicht

Auf seiner heutigen Sitzung hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) die Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 0,5 Prozentpunkte abgesenkt. In inflationsbereinigter Rechnung bleibt der Leitzins weiter deutlich negativ. Auf der Pressekonferenz lässt EZB-Präsident Mario Draghi sogar die Tür für eine weitere Zinssenkung offen…



Einlagen(verun)sicherung

„Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein“, so die deutsche Bundeskanzlerin im Oktober 2008 angesichts der Krise um die Bank Hypo Real Estate. Die Worte der Kanzlerin schienen viele Sparer beruhigt zu haben. Wie sicher sind Bankeinlagen?



Der neue Porsche TPR ist da!

Überraschenderweise geht es gleich nicht um Zypern und die neueste Massenenteignung der EU, die übrigens im Sommer auch offiziell von Brüssel aus in Gesetzesform gegossen wird – pünktlich, bevor die Deutschen im September wieder einmal wählen werden. Was dann passiert, wenn auch im angeblichen „Euro-Wunderland Nr. 1“ Angie und Kollegen für weitere vier Jahre fest im Sattel sitzen… tja, darüber kann sich jeder selbst Gedanken machen…



Schädliches Geldmonopol

Im Jahr 1912 entwickelte der Ökonom Ludwig von Mises (1881-1973) die monetäre Konjunkturtheorie der Österreichischen Schule der Nationalöko-nomie. Mit ihr konnte er zeigen, dass die Ausgabe von neuem, durch Bank-kredite geschaffenem Geld zwar zunächst einen Aufschwung („Boom“) aus-löst. Solch ein Boom ist aber nur ein „Strohfeuer“, ein „Scheinaufschwung“, und mündet früher oder später in einem Abschwung („Bust“).