Beiträge zum Stichwort ‘ Gehrt ’

Ein Hoch auf die Wissenschaft!

Die Zauberlehrlinge haben geglaubt, die grundlegenden Gesetzmäßigkeiten der Wirtschaft aushebeln zu können, um sich die Rosinen herauszupicken und die „Essig-Phase“ zu vermeiden. Man hat sich daran gewöhnt, Eingriffe vorzunehmen, deren langfristige Konsequenzen man nicht absehen konnte. Und man hat es einmal zu viel getan…



Weg mit der Jammerharfe: Die oder wir?

Ich habe jetzt das Vierteljahrhundert als Börsianer voll. Sehr viele haben in den letzten Jahren eine weit kürzere „Karriere“ beendet – ein Aspekt, über den ich heute laut nachdenken möchte. Seit 1989 hat sich viel verändert, das kann man nicht abstreiten…



Irre Bären: Sehenden Auges in die Short Squeeze!

…ein schreibender Börsianer hat es gar nicht so leicht. Immer, wenn eine Aufwärtsbewegung über ihr Verfallsdatum hinaus läuft und die Schere zwischen Schein und Sein zu groß wird, bezeichnet man mich allenthalben als Perma-Bären und notorischen Miesmacher….



Einmal nasses Handtuch, bitte!

Der Aktienmarkt hat in den letzten Monaten allerhand verdaut, ohne auch nur ansatzweise in die Knie zu gehen. Jetzt auf einmal rutschen die Kurse ab – und das ausgerechnet besonders intensiv am deutschen Aktienmarkt, der Insel der Glückseligen. Warum nur – und vor allem: Geht das jetzt etwa so weiter?



Die Konjunktur wackelt – und die US-Notenbank schläft

Das dürfte eine heiße Woche werden, insbesondere für die Aktienmärkte. Was im Endeffekt auch höchste Zeit wird, denn wenngleich die Volatilität an sich zuletzt wieder zugenommen hat, so springen die Notierungen doch letzten Endes nur in einer sehr engen Handelsspanne hin und her … nur zuletzt etwas dynamischer…



Vor allem die Angst … die Angst vor allem

Eigentlich, so ist zumindest meine Sicht der Dinge, reduzieren sich die Gründe, warum diese Welt für viel zu viele Menschen wie eine Hölle ist, während der schöne Schein allgemeinen Wohlstand und Glückseligkeit vorgaukelt, auf zwei elementare Gründe…



Die wahrhaft Mächtigen

Diejenigen, die wirklich Macht besitzen, poltern nicht. Sie sind still, agieren klug im Hintergrund, lassen andere Fehler machen und lernen aus ihnen. Sie ziehen Fäden, ohne sie zu zerrreißen. Diejenigen, die wirklich mächtig sind, wissen, dass man klug sein muss, nicht stark, um sein Ziel dauerhaft zu erreichen…



Die Quacksalber der Börse

Wenn man mal so darüber nachdenkt, haben Mediziner und Notenbanker eine ganze Menge gemeinsam. Von beiden Gruppen erwartet man Hilfe, wenn es klemmt…



Favoritensterben

Bei der WM haben wir jetzt schon die eine oder andere Überraschung erlebt. Die Spanier fahren heim, die Engländer fahren heim … und Deutschland schafft den sicher geglaubten Sieg gegen Ghana nicht. Eigentlich besteht das Leben aus lauter Überraschungen. Und meist sind sie es, die den Motor der Ereignisse wieder auf Touren bringen…



Moralische Börse?

(von Ronald Gehrt) Ab und an wird einem, wenn man seit Jahrzehnten mit der Börse zu tun hat, die Frage gestellt, warum die sogenannte „Moral“ an der Börse nicht Einzug hält…



Nur mal angenommen … oder: Luftgeld kann sich auch wieder auflösen

Über fünf Jahre steigende Kurse an den Aktienmärkten machen die Bären langsam marode. Es gibt kaum noch jemanden, der ernstlich glaubt, dass es zu einer Trendwende kommen kann, solange die Notenbanken der Finanzindustrie Geld fast umsonst zur Verfügung stellen.



Vorsicht Doppelschlag!

Es ist im Vorfeld definitiv nicht sicher feststellbar, ob am Ende dieser Woche die Bären oder die Bullen als strahlende Sieger vom Platz gehen werden. Aber wir dürfen in jedem Fall erwarten, dass die momentan plötzlich so lethargisch wirkenden Aktienmärkte sehr schnell wieder in Wallung geraten werden…



Die buchen, wir fluchen: Die EZB will unser Bestes (?)

Prognosen sind Käse. Eigentlich in allen Lebenslagen. Denken Sie nur an den Wetterbericht. Momentan kann man nur noch einen Spontan-Grillabend einlegen, denn wird Sonne geweissagt, kommt hinterrücks ein Gewitter. Wird Letzteres angekündigt, bleibt’s schön. Die Börse ist da nicht anders…



Alarmsignale- Oder: Gar nicht dumm: Große Adressen verlassen sinkendes Schiff

Wissen Sie, warum ich nicht längst irgendwo einen riesigen Fonds manage, nach all den Jahren als Börsianer? Sicher, unter anderem auch, weil ich in der Finanzindustrie nicht besonders gut gelitten bin, nach all dem, was ich seit vielen Jahren auch über diese Klientel schrieb…



Ein Kartenhaus auf Treibsand … und wir sind alle dabei

(von Ronald Gehrt) Sollte Ihnen bewusst sein, in welcher Gefahr sich das immer enger vernetzte wirtschaftliche Gebilde dieser Welt befindet, gehören sie zu einer Minderheit. Sie erkennen mehr als die meisten Politiker und Notenbanker. Und diejenigen in dieser Gruppe von Entscheidern und Fädenziehern, die sich der Gefahren bewusst sind, drehen sich entweder ohnmächtig weg oder nutzen diese Fragilität zu ihrem Vorteil…



Neu im Brain-Download: Biedermeier 2.1

(von Ronald Gehrt) Nach Biedermeier 2.0, das vor gut zehn Jahren begann, die Hirne der Bürger zu infizieren, ist die Version 2.1 aktuell. Was ist neu? Und wie es so mit Dingen ist, die sich eher unbewusst einschleichen, kommen auch die automatischen Updates, ohne dass die Masse der Menschen es bemerken würde…



Schon gemerkt? Wir haben wieder „Blase“

(von Ronald Gehrt) Es ist schon irgendwie wie beim Kaugummi. Blasen wirken cool. Und wenn sie platzen, wird es irgendwie unangenehm. Nur sind die Auswirkungen an der Börse ein wenig anders. Wenn dort Blasen platzen, verlieren ein Haufen Anleger einen Haufen Geld…



„Doppelblase“ Social Media?

(von Ronald Gehrt) Wenn es um sogenannte „Hypes“ geht, haben fast alle das Gefühl, DAS ist es jetzt. Das wird ewig wachsen, ewig immer so weitergehen. Aber in Wahrheit weiß man nie, wie lange Hypes vorhalten und wohin sie führen. Denn sie basieren auf Begeisterung und Ernüchterung und damit auf menschlichem Emotionen, die höchst wankelmütig sind…



Börse: Hat die Verkaufsphase begonnen?

(von Ronald Gehrt) Je länger ich auf dieser Erde weile, desto mehr frage ich mich, was mit dieser Rasse passiert ist, die angeblich den Planeten beherrscht. Wobei ich nicht Fliegen, Ameisen oder Kakerlaken meine…



Des Kaisers neue Kleider

Guck mal, der Mann hat ja gar nichts an … rief ein kleiner Junge im Märchen „des Kaisers neue Kleider“. Er war der einzige, der sich nicht vom Anschein blenden ließ, von festgefahrenen Gedanken und Wahrnehmungen, die es den Menschen ermöglichen, nicht zu sehen, was sie nicht sehen wollen…



Wegen Überhitzung abgeschaltet?

Wenn ein Gehirn zu heiß läuft, sollte man es zügig herunterfahren. Das kühlt schön, schützt vor Schäden und zudem vor unangenehmen Wahrheiten aus der seltsamen, so komplizierten Welt außerhalb der Börsensäle…



Achtung Wende?

Wenn ich nun höchst gescheit voraussage, dass es für die kommenden Wochen am Aktienmarkt nur drei Möglichkeiten gibt, nämlich steigende, fallende oder seitwärts laufende Kurse, werden sie mich womöglich nicht für den Wirtschafts-Nobelpreis vorschlagen…



Dumm und dreist: Wir sitzen in der Tinte

Als im Vorfeld der Veröffentlichung des US-Notenbankprotokolls gleich drei US-Notenbanker ihre Sicht der Dinge von sich gaben, flog so manchem Marktteilnehmer zweifellos der Draht aus der Mütze…



Heldenhaft in den Untergang?

Mit Heldenmut in den Untergang zu gehen, das sorgt seit Jeher bei den Menschen für Bewunderung. Was indes eine ziemlich komische und wenig rationale Denkweise ist. Man denke da an die „letzte Schlacht des General Custer“, um die sich viele Legenden ranken…



Über Golden Boys und dummes Geschwätz

So. Jetzt muss ich mich aufregen. Zwar nicht wegen dieser Tatsache, aber die muss ich voranstellen: Die „Golden Boys“ sind zurück.