Beiträge zum Stichwort ‘ Finanzen ’

Trump wird US-Präsident: Was jetzt?

von Frank Meyer

Na, wen haben wir da? Nicht Frau Clinton als neue US-Präsidentin? Oh Wunder! Das ist ja fast wie Brexit! Der schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten ist zu Ende. Amerika bleibt gespalten zurück…



Unübersichtliche Entwicklungen an allen Fronten

Es war lediglich eine Frage der Zeit: Um kurz vor halb zehn am Dienstag notierten erstmals auch zehnjährige Bundesanleihen mit einer Negativrendite. Das heißt auf gut Deutsch: Anleger bezahlten der Bundesrepublik Geld, um es ihr bis zum Jahr 2026 (!) ausleihen zu können.



Gold & Silber: Der Groschen ist gefallen!

Spätestens seit dem letzten Statement der US-Notenbank FED ist dem Markt klar geworden, dass die Zinswende schon zu Ende ist. Die Schulden explodieren, die Wirtschaft ist schon wieder im Abschwungmodus und die Präsidentenwahlen rücken unaufhaltsam näher…



Die Börsenparty auf den Kopf gestellt

(von Frank Meyer) Die Börsenparty geht weiter, wenn auch mit einem negativen Vorzeichen. Party ist eben Party! Selbst die nur gefühlt gezahlten Dividenden wirken wie Schnaps in der Bowle. Zusätzliche Drogen und Stimulans liefern EZB und Experten. Doch was ist das?



Trautes Heim…

Ein (Immobilen) Kauf, zumal ein emotionaler, ist schnell und oft allzu hastig unter Dach und Fach. Dagegen braucht man für einen Verkauf in der Regel viele Monate. Anders als Aktien oder andere Wertpapiere sind Immobilien also nur bedingt liquidierbar. Ob die jetzigen Käufer wohl daran denken?



„Wir sind hier alle verrückt“

Am Ende wird aber die „Normalität“ doch ein Comeback feiern. Aber nicht, weil die FED es will. Stattdessen werden sich die Märkte normalisieren – brutal – über den Leichnahm der FED hinweggehend … das ist die Art, wie wir es haben wollen…



Grüße aus dem Hamsterrad: Wenn mehr doch weniger ist

(von Frank Meyer) Schaut man nur ein Jahrzehnt zurück, notierte Gold nur halb so hoch wie heute. Das Silber turnte damals noch einstellig umher. Wie viel aber muss man heute im Vergleich zu damals arbeiten, um eine Einheit davon kaufen zu können? Sie werden erschrecken!



Auf dem Weg zum totalitären Überwachungsstaat

Gestern ging es ja hier im Tagebuch um den Krieg gegen das Bargeld – also um den Versuch der Regierungen, die physische Währung abzuschaffen. Es ist ein Betrug. Die Idee dahinter ist nicht Verbrechen zu bekämpfen oder die Wirtschaft anzukurbeln, wie die Befürworter ja behaupten…



Wachstum lahmt, Risiken steigen

Das Jahr 2016 hat für die Anleger mit Paukenschlägen begonnen Es ist kein einfaches Umfeld für Anleger, die sich ohnehin schon in einem schwierigen Umfeld zurechtfinden müssen, weil die Zentralbanken die Zinsen auf Rekordtiefstände gedrückt haben. Die Folgen sind weitreichend…



Totengedenken an den Zins

(von Frank Meyer) Am Totensonntag zünde ich immer ein paar Kerzen an und gedenke denen, die mir lieb und teuer waren. Jetzt brennt auch eine Kerze für die Zinsen. Sie starben einen langen Tod ohne Chancen auf Wiederauferstehung…



Der Murx mit der Abgeltungssteuer

Aktien sollen anders besteuert werden. Wieder einmal. Aber erst ab 2017, schließlich möchte weder Schwarz noch Rot die wenigen noch verbliebenen Aktionäre schon vor der nächsten Bundestagswahl vergrätzen. Kleinvieh – pardon, die dezimierte Schar der Kleinaktionäre – macht auch Mist…



Sich wehren?

.„Wehrt euch, Bürger!“ … ist der Titel eines lesenswerten Buches des renommierten Berliner Professors Markus C. Kerber. Sein Inhalt passt zum heutigen Freitag, an dem wieder mal Horrorzahlen zum Kapitalbedarf griechischer Banken veröffentlicht wurden…



Die große Geldflut: Nachschlag gefällig?

(von Frank Meyer) Hurra! Die EZB druckt bald noch mehr Geld. Mancher „Währungshüter“ der Eurozone wollte sofort damit beginnen. Wenn Sie fragen, aus welchem Fenster sie demnächst noch mehr Milliarden werfen: Aus allen. Bei mir zumindest kam noch nichts an. Und bei Ihnen? Ach schade…



Bye Bye Goldilocks *2009 †2015

Aber jetzt scheint Goldilocks, auf Deutsch Goldlöckchen, verstorben zu sein. Goldilocks, das naive Mädchen aus dem Märchen mit den drei Bären, stand in den USA symbolhaft für das grassierende Anlegerverhalten, alles Negative einfach als nicht existent zu deklarieren und mit der seligen Gewissheit zu leben und zu handeln, dass der Aktienmarkt eine Einbahnstraße ist…



Der „Vollendungsplan“ für Europa

Die Euro-Einheitswährung hat nicht die erhofften Wachstums- und Beschäftigungsgewinne gebracht. Im Gegenteil. Für viele Länder bedeutet der Euro „Dauerkrise“ mit kaum mehr wachsenden oder gar schrumpfenden Einkommen und hoher Arbeitslosigkeit. Letztere sind durch die sogenannten „Rettungspolitiken“ verstärkt worden.



Gewitterwolken am Finanzhimmel?

Die immer wieder von China, speziell von der Börse in Shanghai, ausgehenden globalen Schockwellen erinnern mich zum einen daran, dass von eben dieser Börse auch schon im Jahr 2007 erste Warnsignale kamen. Sie waren die Vorboten der mehr als ein Jahr später einsetzenden globalen Finanz- und Wirtschaftskrise…



Spezial: Gold in Zeiten von Boom und Bust

Was Gold ist, darüber bestehen ganz unterschiedliche Auffassungen. Für die einen ist das Gold ein Rohstoff, für andere ist es eine „Vermögensklasse“, und für wieder andere (zu denen sich der Autor zählt) ist Gold ein über Jahrtausende erprobtes Geld…



Manfred Gburek: (Audio) Von der Kunst, finanziell zu überleben

(von Frank Meyer) Finanziell zu überleben, ist tatsächlich eine Kunst geworden. Und Kunst kommt von Können. Können kommt von üben und wissen… Ach ist das alles kompliziert, wenn das Geld ganz einfach aus der Wand kommt…



Pyrrhussieg

Ein 3. „Rettungspaket“ für Griechenland wird auf den Weg gebracht. Doch es wird die Probleme nicht lösen, es wird sie verschlimmern. Solange Griechenland überschuldet ist, wird es sich wirtschaftlich nicht erholen können. Private Investoren werden einen großen Bogen um das Land machen. Das Land wird vollends ruiniert…



Warum Papiergeld überbewertet ist

(von Frank Meyer) Geld ist schon eine verrückte Sache. Vor allem ist es nicht das, wofür es gehalten wird: Wertvoll. Es hat nämlich keinen Wert, aber einen Preis. Wir fallen nur ständig darauf rein. Und das hat seinen Grund…



Seit den Iden des März …

Es war fast zu den Iden des März, als alles irgendwie zum Stillstand kam. Genauer gesagt einen Tag später, am 16. März. Seitdem ist den Börsen der Trend und den Marktteilnehmern offensichtlich die Perspektive abhandengekommen. Das an sich ist schon übel und nervtötend..



Die falschen Propheten…

„Hütet Euch vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu Euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe“. (Matthaeus 7:15) Die wenigen Kollegen, die schon vor Jahren darauf hingewiesen haben, dass die bestehenden Strukturen völlig aus dem Ruder laufen, und dass unser Geldsystem immer deutlicher an seine Grenzen stößt… sie können sich gratulieren…



Schwer verdauliche Zaubergetränke

Was für ein Ärger! Seit Mittwoch schon putze ich den TV-Bildschirm, seit Sigmar Gabriel die Wirtschaftsprognose der Bundesregierung vorgestellt hat. Den Teppich kann ich wohl vergessen. Der wird nie wieder sauber, seit Honig aus dem Lautsprecher tropft und süße Milch das Wohnzimmer überflutet. Aber…



Das Ende der Geduld

Wenn es eines letzten Beweises für eine völlig aus den Fugen geratene Finanzwelt bedurfte, so wurde dieser von der amerikanischen Notenbankchefin Janet Yellen im März eindrucksvoll erbracht…



Gold in Euro – ein großer Gewinn

Seit 1999 hat das Gold den Euro-Sparern einen großen Wertzuwachs beschert. Viel spricht dafür, dass das auch künftig so sein wird…



Baustelle Europa

Mit den Bürokraten so eine Sache: Sitzen sie erst halbwegs sicher auf ihrem Stuhl, verteidigen sie die de facto zum Freizeitplatz umfunktionierte Arbeitsstelle mit allen erdenklichen Mitteln…



Warum Griechenland im Euro bleiben wird…

Was wäre ein Wochenrückblick in diesen Tagen ohne einen Ausflug nach Griechenland?! Da erdreistet sich die Linkspartei Syriza doch tatsächlich, die uneingeschränkte Führung in den Wahlprognosen zu übernehmen. Doch damit nicht genug…



Die unberechenbare Gefahr

Heidefeuer ist so ein geflügeltes Wort, das mit diesem „die Heide brennt“. Schnell gesagt. Bis mir einfiel, dass es nicht dasselbe ist, als würde der Baum oder die Hütte brennen. Ein Heide- oder Moorfeuer ist etwas anderes. Es ist genau das, worum es momentan geht…



Banco Espirito Santo. Heiliger Geist auf der Flucht…

(von Frank Meyer) Banco Espirito Santo, kurz BES, ist pleite. Die Abkürzung klingt harmlos wie das Kürzel eines eines Abfallentsorgungsunternehmen – war aber Portugals größte Bank. Kein Müllunternehmen kann mehr Abfall schlucken als in der BES steckt. Der Heilige Geist ist auf der Flucht…



Was noch sicher ist: Tod und Steuern

(von Frank Meyer) Großer Jubel im Berliner Finanzministerium! Wer dort arbeitet, verdient nicht nur gut, sondern erlebt die schönsten aller Welten. Jubel auch bei den Steuerzahlern, die die Steuertöpfe zum Überquellen bringen. Dennoch werden 620 Milliarden Euro aus ihren Taschen 2014 wieder nicht ausreichen…