Beiträge zum Stichwort ‘ FED ’

Messias 2.0?

© Steveysenz - Fotolia.com

von Frank Meyer

Jede Menge Glitzer und Goldstaub fliegen durch die Luft. Es riecht nach Zauberei. Sogar über dem Börsenhimmel leuchten die Sterne. Die Zeit der Wunder ist da. Bald wird ER ins Weiße Haus einziehen – der Messias: Donald J. Trump…



Schade um die verplemperte Zeit

© bluedesign - Fotolia.com

von Frank Meyer

Die US-Leitzinsen bleiben bei Null, werden aber steigen, wenn nichts dazwischenkommt. Ha! Ha! Ha! Und es wird etwas dazwischenkommen! Etwas Gewichtiges…



Neuer Fed-Schock: „The New Normal Is Zero“

© VectorShots - Fotolia.com

An das, was Janet Yellen, Präsidentin der US-Notenbank, am frühen Mittwochnachmittag US-Ostküstenzeit dem staunenden Publikum verkündete, werden vor allem die Zinsnormalisierungs-Gläubigen noch lange zu knabbern haben. Die Edelmetallinvestoren hingegen dürfen sich auf ein Fest der Freude vorbereiten…



Der Dollar sollte goldgedeckt sein

© Gina Sanders - Fotolia.com

„Was ist, wenn Sie zum Chef der Federal Rerserve ernannt werden würden? Was würden Sie in der ersten Woche in ihrem neuen Job tun? “ Die Frage ist nicht wirklich ernst gemeint. Und die Antwort auch nicht. „Wir würden uns krank melden.“



Hoch die Hände! Keine Wende!

Clown isolated on the white background

(von Frank Meyer) Kürzlich noch drohte die US-Notenbank mit höheren Leid-Zinsen. Und ich drohte, einen Besen zu fressen, quer – und aus Lübecker Marzipan, wenn sie es tun würde. Schade! Es sieht nicht danach aus…



Frank Meyer auf Cashkurs: Dieses Leben ist kein Probelauf!

cashkurs meyer

Wie der Zufall so will: Wir schrieben den 17.12.2015. Das war ein Tag nach dem vermeintlichen Start einer vermeintlichen Zinswende in den USA. An der Börse besuchte mich Julia Jentsch, um mit mir über diesen ganzen Zinnober zu plaudern. Dabei entwickelte sich das Interview in eine ganz andere Richtung… Aber sehen Sie selbst!



Ein haarsträubendes Schicksal

Gros poisson triste

Mein Gespräch mit Janet Yellen ging also weiter… Wenn ich so darüber nachdenke, komme ich zu dem Schluss, dass die Investoren entschieden haben müssen, dass Janet Yellens Zinserhöhung wohl am Ende dann doch keine so guten Neuigkeiten sind…



Zinszauber wirkt: Die perfekt inszenierte Schein-Heiligkeit

10547141054_efb3dd8fc5_m

(von Frank Meyer) Da saß sie nun in ihrem dunklen lila Kleid, die mächtigste Frau der Welt… Janet Yellen. Ihre Haare waren wie immer weiß wie ihre Weste. Manch Journalist und Experte sah sogar einen Heiligenschein über ihrer Frisur leuchten…



Zucker für die Affen!

© ra2 studio - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Es ist immer noch ein „Event“ wenn die US-Notenbank ein Bündel Worte in die Öffentlichkeit wirft. So auch dieses mal. Aktien hoch, Gold runter – und es regnete jede Menge Konfetti. Doch eigentlich…



Das Waterloo der Janet Y.

10547141054_efb3dd8fc5_m

Ist der 29. Oktober der Tag, an dem Janet Yellen und ihr Federal Open Market Committee Tacheles reden müssen? Oder werden sie es wirklich fertigbringen, bis Dezember zu warten? Werden klare Worte, um gar nicht erst von klaren Handlungen zu sprechen, womöglich sogar dann ausbleiben? Und was wird dann aus der US-Wirtschaft und dem Aktienmarkt?



Goldener Oktober und/oder Heißer Herbst?

© VectorShots - Fotolia.com

(von Frank Meyer) Man glaubt es ja nicht – die Notierungen für Gold und Silber bewegen sich, und diesmal nach oben. Keine Sorge, das ist nur vorübergehend, sagen Experten. Bei manchen Gold – und Silberbugs keimt sogar wieder mal Hoffnung auf. Ist diesmal alles anders als in den letzten fünf Jahren der Baisse?



Rien ne va plus

© Claude Calcagno - Fotolia.com

Einmal mehr probten die offenbar an kognitiver Dissonanz leidenden »Währungshüter« den Spagat, den statistischen Erfolgsmeldungen zur US-Konjunktur und ihren eigenen Prognosen … selbst doch nicht zu glauben, und die dauerangekündigte Zinswende doch nicht so zu meinen, nur um keine Verantwortung für das zu übernehmen, was die Währungskrieger längst angerichtet haben!



Volkswagen verpestet DAX, Yellen dehydriert

Fotolia_Ratingfantasien

(von Frank Meyer / Bill Bonner) In Wolfsburg läuft jetzt die brutalstmögliche Aufklärung einer maximalen Verschleierung an. Nicht nur die Umwelt ächzt. Selbst Marder meiden die Dieselfahrzeuge und bevorzugen nun Kabel in Umspannwerken wie in Neuss…



Bauer sucht Frau, Depp sucht Zins

Cafe Rott

Eine angemessene Bereicherung des mannigfaltigen Unfugs, den der Rundfunk verbreitet, ist die Sendung „Depp sucht Zins“ der großen Zentralbanken. Die derzeit gern zitierte Willkommenskultur hat dem Schwachsinn an den Märkten bereits freimütig Tür und Tor geöffnet. Die finale Frage: Gibt es schon vor Weihnachten einen Achtelpunkt?



Zinswende und Wendehälse: Nur Gerede

amdream

(von Frank Meyer) Da saß sie nun vor den Kameras, Janet Yellen, die mächtigste Frau der Welt aus der US-Zentralbank. Genaues wusste sie nicht, tat aber so, als leide sie unter etlichen teils seltsamen Annahmen, was die Zukunft betrifft…



Illusionen zerplatzen – Fahrplan für einen heißen Herbst

© Vangelis Thomaidis - Fotolia.com

Mit der Entscheidung der US-FED, wieder nichts zu tun, erleben wir erneut das Platzen einer Illusion. Zuvor war im Sommer schon das Mantra von der gelösten Eurokrise in Rauch aufgegangen. Jetzt wird es langsam kritisch für die verantwortlichen Geld- und Fiskalpolitiker…



Morgens um Vier in Janet Yellens Gehirn

yellen

Arme Janet Yellen. Im Normalfall ist mein Mitleid den Armen vorbehalten, den Unterdrückten und Hoffnungslosen. Doch heute möchte ich meine Gedanken aufbringen für die Ahnungslosen… und Janet Yellens Leid verstehen…



Zins-Kunstlauf: Hitzefrei wäre besser gewesen!

Drei Blinde am Abgrund

(von Frank Meyer) Oh ja, plötzlich sind die bösen Chinesen mit ihrer Abwertung des Yuan verantwortlich für den veritablen Kursrutsch des DAX von 700 Punkten in zwei Handelstagen. Und die Zinswende in den USA? Ich ahnte doch, dass da plötzlich noch etwas dazwischen kommt, weil etwas dazwischen kommen musste.



Ja, was machen wir denn jetzt, Frau Yellen?

yellen

(von Frank Meyer) Liebe Janet, wollen Sie vielleicht nicht doch ihre schrecklich spitze Nadel zurück in ihre Handtasche packen? Oder wollen Sie die Blase am Aktien-Immobilien- und Anleihemarkt anstechen? Ich möchte ja nicht in Ihrer Haut stecken!



USA: Abgründe im Arbeitsmarkt

amdream

(von Frank Meyer) Der Dow Jones steht jetzt 1.000 Punkte unter seinem Hoch. Der S&P 500 hat seine Gewinne des Jahres fast komplett eingebüßt. Nur noch wenige Aktien stützen den US-Aktienmarkt. Kommt jetzt auch noch die Zinswende?



Wenn der Zinshexer sich verhext

4

(von Bankhaus Rott) Wer hat nicht schon ohne Rezept gekocht. Ein Ei zuviel, ein bisschen Salz zuwenig. Das alles ist kein Drama, wenn man es mit der vergessenen Zutat beim großen Zinsragout vergleicht. Es fehlt das Hirn…



Meister gedrechselter Worte

yellen

(von Frank Meyer) Eigentlich sollte ja in dieser Woche die Zinswende in den USA starten. Damit gingen die Experten lange Zeit hausieren, die das irgendwo aufgeschnappt haben. Nix da!



Griechenland eröffnet Blick in die Zukunft der Industrienationen

Bankrupt Isolated

Die Finanzgeschichte ist voller Staatsbankrotte, Bankenkrisen und Inflationen. Vor diesem Hintergrund sind die aktuellen Vorgänge in und um Griechenland nur eine weitere kleine Episode in einer nicht enden wollenden Serie staatlicher Misswirtschaft…



Notenbank-Planwirtschaft

clenched fist

Befürchtungen darüber, die EZB könnte ihr erst im März gestartetes Gelddruckprogramm wegen des »Konjunktur- (prognosen)wunders« in Europa wieder einstellen, begegnete der neue Chef-Magier der Märkte, Mario Draghi, mit gleich zwei be(un)ruhigenden Versprechen…



Das Ende der Geduld

© Vangelis Thomaidis - Fotolia.com

Wenn es eines letzten Beweises für eine völlig aus den Fugen geratene Finanzwelt bedurfte, so wurde dieser von der amerikanischen Notenbankchefin Janet Yellen im März eindrucksvoll erbracht…



Die Nachtwächter von der Fed

Blue Eye Staring Onto A Glass Of  Beer

Durch eindreiviertel Jahre Gerede ist es gelungen, die negativen Folgen einer Zinserhöhung zu erzeugen, ohne diese überhaupt durchgeführt zu haben und damit gleichzeitig die Basis dafür, sprich das solide Wachstum, zu vernichten. Herzlichen Glückwunsch!



Kleinigkeiten aus dem Irrenhaus

ak logostripes

(von Frank Meyer) Die „Aktuelle Kamera“ meldet, alles sei gut. Die Investoren wären nach den Ostertagen gestärkt in die Handelswoche gegangen. Sie konnten vier Tage lang Mut schöpfen… und Kraft… und die Zentralbanken neues Geld… Was sonst noch passierte…



Geldsystem? Frische Gedanken aus Island!

Aus Island stammt ein umfassendes Papier zum Thema Geldsystem und Banken. Folgt bald ein Vulkanausbruch?



Es werde Licht…

„Die Wahrheit ist immer nur eine Tochter der Zeit!“ Diese Erkenntnis des Universalgenies Leonardo da Vinci ist heute aktueller denn je…



„Nicht geduldig“ heißt nicht „ungeduldig“?

Verwirrend...

Ist es jetzt endgültig soweit, dass Notenbanken ihre Aussagen und Aktionen nicht nur im Ansatz, sondern ganz gezielt dem anpassen, was die großen Spieler an den Börsen haben wollen. Es scheint so. Die US-Notenbank hat mich überzeugt, nachdem ich nach der EZB noch ein wenig wankend war. Bravo. Willkommen in der Katastrophe.