Beiträge zum Stichwort ‘ Buch ’

Susanne Kablitz: Nanny-Gesellschaften enden im Desaster!

Vor einiger Zeit wurde ich aufgefordert, die Worte „Kapitalismus“ und „Liberalismus“ nicht mehr zu erwähnen, da sie „negative Gefühle“ auslösen würden. Ich solle doch lieber „Soziale Marktwirtschaft“ und „Soziale Gerechtigkeit“ verwenden. Nun, ich antwortete, dass ich dies keinesfalls tun werde…



Egon Wolfgang Kreutzer: Wo bleibt die Revolution?

(von Frank Meyer) Was löst Revolutionen aus? Wann läuft das Fass über? Geschichtlich gesehen gibt es viele Parallelen, nämlich dann, wenn das Zusammenwirken von Politik, Gesellschaft und Kapital in Schieflage geraten ist. Aber auch, wenn ein Staatengebilde von außen einer Destabilisierung ausgesetzt ist…



Frank Schäffler: Nicht mit unserem Geld!

(von Frank Meyer) „Die Zentralbank wird italienisch, unsere Politik griechisch, die Immobilienmärkte spanisch, die Banken irisch und die Arbeitsmärkte französisch“, schreibt Frank Schäffler in seinem neuen Buch „Nicht mit unserem Geld!“ – ein Plädoyer für mehr Freiheit statt mehr Intervention und Gängelung durch den Staat…



Vorsicht! Nichts für Systemtrottel!

(von Frank Meyer) Man sollte dem Wahnsinn öfters ins Auge schauen. Dann weiß man zumindest, womit man es zu tun hat und kann sich darauf einrichten. Dafür muss man diesen Wahnsinn aber erst einmal mal als solchen erkennen. Mut braucht es da auch noch…



Gedanken über Hillary Rodham Clinton

Zwei Wochen lang liegt das lachende Gesicht von Hillary Clinton auf meinem Schreibtisch. Ich wollte ihr Buch lesen, und sei es nur zur Belustigung, aber ich konnte mich nicht überwinden, es zu öffnen. Es war zu groß. Zu ernst. Zu sorgfältig angefertigt…



Susanne Kablitz: Über Blogger, Freiheit, Vernunft und Schlafschafe

(Frank Meyer) Mit dieser Sendung stieg die Frauenquote auf unserer Metallwoche um mindestens 50 Prozent. Ich freue mich wie ein kleiner Schneekönig, dass ich Susanne Kablitz zu einem Interview gewinnen konnte. Sie ist Buchautorin, Bloggerin und Finanzcoach – und wie die Jungfrau zum Kinde zum Chefposten der „Partei der Vernunft“ gekommen. Viel Spaß beim folgenden Interview!



Was ist Kapitalismuskritik – und was nicht?

Thomas Piketty liefert in seinem Buch „Capital in the Twenty-First Century“ – vermutlich ungewollt und für Leser nicht unmittelbar ersichtlich – eine Sozialismuskritik, aber keine Kapitalismuskritik…



Andreas Marquart & Philipp Bagus im Interview: Geld braucht keinen Staat!

(von Frank Meyer) Trotz der „Produktion“ von Billionen neuer „Verrechnungseinheiten“ ist das Geld immer knapp. Mehr und mehr Leute haben Probleme, mit ihrem Einkommen auszukommen. Wo landen die zusätzlichen Billionen? Und überhaupt: Wie funktioniert und „arbeitet“ Geld und welche langfristigen Folgen hat das auf Märkte, Wirtschaft und auf die Gesellschaft?



Frechheit! Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden…

(von Frank Meyer) Ich hab zwar selbst schon ein Buch geschrieben, aber noch niemals eine Rezension. So werde ich es auch künftig halten. Es gibt jedoch Bücher, zu denen muss ich etwas schreiben, und das passiert nicht allzu oft – vor allem, wenn es sich um monetären Sprengstoff handelt…



Manfred Geburek im Gespräch: Ach, Du liebes Geld!

(von Frank Meyer) Sich ums eigene Geld zu kümmern, ist mit Zeit, Arbeit, Informationen und Nachdenken verbunden. Doch wer stellt sich heute noch dieser lästigen Herausforderung? Und ist man man heute überhaupt noch in der Lage, sich selbst um sein Geld zu kümmern, statt es anderen Hände anzuvertrauen?



Ohne Moos nix los… Ein Money-Fest…

Die Beschäftigung mit dem Thema Geld und dem damit verbundenen Wahn und (Un)sinn ist leider keine einfache Sache. Es braucht Zeit in Zeiten, in denen es das Geld immer eilig hat. Solange unser „Geld“ aus der Wand kommt, wird kaum einer nachfragen, was da aus der Wand oder aus der Steckdose kommt.



Wahn und Sinn an den Kapitalmärkten

Etwas auf die Ohren… Am Donnerstag hat mich Lars Schall für JungleDrumRadio anlässlich des Erscheinens meines ersten Buches „Meyers Money-Fest“ interviewt…



Dimitri Speck: Die (neue) geheime Goldpolitik

(Frank Meyer) Dass Edelmetalle als politische Metalle gelten, dürften die letzten Jahrzehnte hinlänglich gezeigt haben. Neben einzelnen Hinweisen aus den Notenbanken ist die Indizienkette anhand statistischer Muster vor allem über den Terminmarkt mehr als erdrückend…



Mein erstes Buch: Meyers Money-Fest



Daniel D. Eckert: Alles Gold der Welt

(Frank Meyer) Mit „Alles Gold der Welt – Die Alternative zu unserem maroden Geldsystem“ gibt es im Büchermarkt ein neues Geld – und Goldbuch von Daniel D. Eckert. Viele kennen ihn als Wirtschaftsjournalist aus der Tageszeitung „Die Welt“.



Der größte Raubzug der Geschichte

„Der größte Raubzug der Geschichte – warum die Fleißigen immer ärmer werden und die Reichen immer reicher“ – ist ein Buch, dass es in den Bestsellerlisten in Bezug auf Finanzmärkte weit nach oben geschafft hat. Die Autoren Matthias Weik und Marc Friedrich zeigen anhand der letzten Jahre die Ursachen der sogenannten „Finanzkrise“ schonungslos auf, welche schon früher gelegt wurden, aber jetzt erst richtig zur Geltung gekommen sind. Der Blick in die kommenden Jahre verheißt nichts Gutes…



Börsenwelten

Man stelle sich vor, es findet eine Veranstaltung mit 23 auf dem Finanzmarkt bekannten Experten an einem Abend statt. Diese erzählen dort über ihre Sicht der Dinge auf Finanzen und Märkte. Man muss gar nicht vor die Tür, denn Petra Fechter und Petra Lux haben die bekannte Gesichter wie Dirk Müller, Mark Faber, Ronald Stoeferle, Claus Vogt, Roland Leuschel, Susanne Schmidt und auch meine Wenigkeit zu ihrer Sicht in Bezug auf die „Krise“ gefragt – und dies in einem Buch zusammengefasst…



Geld und Magie – Die ökonomische Deutung von Goethes Faust

Der Nationalökonom Hans Christoph Binswanger bewegt sich im Zauberreich der Sprache und Phantasie in Goethes Faust mit forschend-sozialökonomischem Spürsinn. Dabei hebt und interpretiert er als Schatz den Stein der Weisen, den Katalysator alchemistischer Wertschöpfung: das Mittel zur Kreation künstlichen Goldes.



Erlebtes Universum – das neue Buch von Hans-Jörg Müllenmeister

Hans-Jörg Müllenmeister ist für viele als Kommentator und Kolumnist von den Goldseiten oder aus dem Rohstoffspiegel bekannt. Seit heute gibt es sein Buch „Erlebtes Universum“ in den Länden. Hier ein kleiner Einblick…