Beiträge zum Stichwort ‘ Barrick ’

Good Moooorning, Ratingagentur!

(von Bankhaus Rott) Seit einigen Jahren darf man den Niedergang der Bergbaubranche beobachten. Investitionen zur Übernahmen zu Unzeit führen zu teils dramatisch verschlechterten Bilanzen. Die einzigen, die es selbst jetzt noch nicht gemerkt haben, sind offenbar einige Ratingagenturen.



Großreinemachen bei den Minen

(von Bankhaus Rott) Die größtenteils selbstverschuldeten Probleme der Bergbauunternehmen verursachen vielen Anteilseignern zunehmende Schmerzen. Man darf gespannt sein, wann es zur wohl unvermeidlichen Kapitulation kommt und die Aktien der Unternehmen die letzten Treppenstufen mit einem großen Satz nehmen…



Technischer Kurzschluss! Oder: Warum bei Barrick Gold gar nichts glänzt.

(von Bankhaus Rott) Die technische Reaktion der Edelmetalle und der Minen hat eine Menge Beachtung gefunden. Trotz der technisch fälligen Reaktion bei den Bergbaufirmen und der Erleichterung, die manch einer nun verspüren mag, lässt sich zwischen bei den Minen zwischen vielen Haare nur wenig Suppe finden …



Keine Entwarnung bei den Minen

Mine Bergbau

(von Bankhaus Rott) In guten Zeiten wird im Bergbau viel über Reserven und strategische Projekte gesprochen. In harten Zeiten kann man sich von den Reserven nichts kaufen und die Pläne der Vergangenheit kosten Milliarden in der Gegenwart. In diesen Zeiten zählt nur Cash. Und davon haben viele Minen immer weniger…



Oh Schreck, ein Leck!

(von Bankhaus Rott) Es sind harte Zeiten im internationalen Bergbaugeschäft. Steigende Kapitalkosten, eine humorvolle Reservenbewertung und dreistellige Milliardenbeträge, die in den Sand so mancher Wüstenlandschaft gesetzt wurden treiben den Eignern die Tränen in die Augen. Die aktuellen Zahlen der Konzerne zeigen, dass die Lage ernster ist, als viele denken …



Goldminen: Reparatur im laufenden Betrieb

(von Bankhaus Rott) In der Liga der schlechtesten Anlagen kletterte der Minensektor in den letzten Monaten auf einen Spitzenplatz. Entgegen vielen Vermutungen sind diese Verluste fundamental nicht allein auf die gesunkenen Edelmetallpreise zurückzuführen. Neben klassischen Managementfehlern und Unfähigkeit zur Unternehmensführung haben Investoren auch offensichtliche Warnsignale ausgeblendet, wie etwa die massive Verwässerung des Aktienkapitals durch die ständige Ausgabe neuer Anteilsscheine und die ausufernde Nettoverschuldung…



Edward mit den leeren Händen

Goldförderung ist ein kapitalintensives Geschäft. Der stetige Bedarf an neuem Kapital kann von vielen Firmen nur über die ständige Ausgabe neuer Aktien gedeckt werden, was zu einer teils massiven Verwässerung des Kapitals führt. Einer der Gründe für die von vielen Aktienbesitzern beklagte Performance ihrer Anteilsscheine zeigt sich bei einem Vergleich der Entwicklung von Marktkapitalisierung und Kurs der Aktien…



Schlechte Sicht unter Tage

Viele Bergbauunternehmen brauchen Geld. Einige überlegen, Unternehmensteile zu verkaufen (an wen?). Andere planen, am Markt neue Mittel aufzutreiben (von wem?). Eine weitere Alternative, Parlamentarier aufgepasst, besteht in der Kürzung von Ausgaben und gerade diese fassen viele Unternehmen der Branche ins Auge. Doch nicht nur bei den kleineren Firmen wird dies alleine nicht ausreichen, denn die Lage ist ernst..



Erz-Freunde

Viele Chefs großer Rohstoffkonzerne sind in den letzten Monaten aus dem Job geflogen. Die neuen Führungskräfte werden angesichts des weiterhin hohen Abschreibungsbedarfs, zahlreicher unrentabler Projekte und beginnenden Angebotsüberschüssen einige Schlachten zu schlagen haben…