Beiträge zum Stichwort ‘ Aktienkultur ’

Gewinne im Landeanflug

von Bankhaus Rott

Die Kursgewinne an den Aktienmärkten lenken wie so oft von den fundamentalen Entwicklungen ab. Nun sollte sich niemand von einer temporär lahmenden Entwicklung der Gewinne in Bockshorn jagen lassen. Die aktuell zwischen Kursen und Gewinnen klaffende Lücke ist ungewöhnlich groß.



Sieben Prozent auf alles

(von Bankhaus Rott) Wenige Bezeichnungen sind wohl so deplatziert wie die der „Mittelstandsanleihe“. Das entsprechende Segment um den BondM-Index sorgt bisher weniger für Erträge als für Schlagzeilen. Der echte Mittelständler dürfte sich angesichts der Kapriolen in diesem Bereich verwundert die Augen reiben…



Würzburg an der Würz: Eine Opaaa für Oma und Opa

Sie werden mich zwar nicht kennen, aber das ist mir herzlich egal. Schließlich taucht nicht jeden Tag jemand wie ich aus der Versenkung wieder auf, der seit 230 Jahren tot ist – und seitdem mit Georg Friedrich Händel und Johann Adolph Hasse in der gleichen Kantine seit Ewigkeiten zu Mittag essen muss. Sie werden sich jetzt wundern, wie ich hier auf den Blog komme, geht Sie aber auch nichts an…



Gut gespart und doch verloren

(von Frank Meyer) Jetzt, wo fast alle Zinsen gründlich ausgerottet wurden, gibt es Renditen nur noch an der Börse, heißt es. Aber die Deutschen sparen gerne in ihren herkömmlichen Anlagen, was aus dem Weltspartag später den Volkstrauertag machen könnte…