Sparer aller Länder… Wehrt Euch!

7. April 2013 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

von Frank Meyer

Nichts scheint mehr sicher, weder Statistiken, der Glaube an den Frühling noch die Ziehungen der Lottozahlen. Das waren Zeiten, als Banken noch überfallen wurden. Heute läuft es anders herum. Ob ein Konto auf Zypern, versteckte Billionen in Steueroasen, selbst Gold ist kein sicherer Hafen mehr, schreiben Analysten…

Das ist diese seltsame Spezies, die, wenn sie etwas erkannt hat, dann immer vom Gegenteil überrascht wird.

Soweit ich sehen kann, haben sie noch nie eine Blase erkannt, denn ihr Analysten-Bingo ist tückisch. Zufälligerweise kommen die Warnungen vor Gold jetzt, wo Notenbanken Vollgas geben. Japan druckt Billionen neuer Yen. Ich weiß nicht, ob der Yen überleben wird. Gold wahrscheinlich schon.

Japan beglückt sich und die Welt mit monatlich sieben Billionen Yen. Die USA drucken jeden Monat 85 Milliarden Dollar, das dem Wert der weltweiten Goldförderung entspricht. Monatlich! Und dann kommen die Experten und sagen, die Goldblase würde platzen. Richtig! Aber erst dann, wenn die Leute Schlange vor den Goldläden stehen – und nicht verkaufen, sondern welches kaufen wollen.

Die armen Japaner. Ihre Ersparnisse werden zer-druckt. Vermutlich werden sie es nicht merken, außer ihr Kaiser sagt es ihnen. Zynischerweise werden Notenbanker heute Währungshüter genannt. Wenn das Orwell noch erleben würde.

Sparer werden aus ihren Spareinlagen vertrieben und gezwungen, höhere Risiken einzugehen, Aktien oder Immobilien zu kaufen. Oder sie sollen das Geld besser ausgeben zur Erhöhung der Geldumlaufgeschwindigkeit. Spannend wird es, wohin sie ihre Gelder dann lenken. Heraus aus dem Finanzsystem? Weg vom Zugriff des Staates? Wir wissen es nicht. Früher war Gold die Alternative.

Warum sollte das heute anders sein als früher? Weil es Analysten sagen? In der Vergangenheit entpuppten sich ihre Ratschläge als das, was sie meisten schon waren – eine Mischung aus Raten und Schlägen.

©Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten (Langfassung)


 

Schlagworte: , ,

4 Kommentare auf "Sparer aller Länder… Wehrt Euch!"

  1. ACHIM sagt:

    Hallo Frank,
    habe Dich heute auf der „hanseatic money fair“ in HH bei der Anmmoderation des Vortrags von Peter Boehringer zum ersten Mal „live“ erlebt … und dann noch Deine
    tolle Kolumne am selben Tag ! RESPEKT! Wie machst Du das eigentlich ? Bist Du geklont oder DDR gestählt? Mein letzter Satire-Versuch liegt schon etwas länger zurück :http://www.hgcn.de/pdf/Neues_von_der_Propagandafront.pdf
    gruß aus HH
    Achim
    P.S.
    Der exzellente Beitr ag von P.B.hätte mehr Zuhörer verdient. DENNOCH
    Dank an Achim Becker von Emporium Hamburg für diese tolle Messe!

  2. Lickneeson sagt:

    „In der Vergangenheit entpuppten sich ihre Ratschläge als das,was sie meistens schon waren – eine Mischung aus Raten und Schlägen.“

    Grossartig.Frei nach Loriot (beim Pferderennen):“Wenn sie drin sind(im Ziel), weiss ichs auch!“.

    Die hilflosen und zunehmend unverschämten Vorschläge und Aktivitäten zur Krisen – „Lösung“ treiben den Bürger dazu sich schon mal neben einem Haufen Pflastersteine zu platzieren.

    Witz des Jahrhunderts:Die Rente ist sicher.

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.