Spanien: fragwürdige BIP-Daten mitten aus der Depression

25. November 2012 | Kategorie: Aufgelesen

Das spanische Statistikamt INE veröffentlichte bereits detaillierte Daten zur Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung für das 3. Quartal 2012. Das offizielle saisonbereinigte reale BIP fiel nur um -0,3% zum Vorquartal und bei den unbereinigten Daten um -1,5% zum Vorjahresquartal. Diese beiden Daten stehen sicher für eine Überzeichnung der gemessenen wirtschaftlichen Aktivität, wie die detaillierten VGR-Daten und isoliert betrachtete Wirtschaftsdaten nahelegen. Spanien: fragwürdige BIP-Daten mitten aus der Depression » Querschuesse.

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Ein Kommentar auf "Spanien: fragwürdige BIP-Daten mitten aus der Depression"

  1. crunchy sagt:

    Griechenland hat es vorgemacht, Portugal rechnet sich auch schön. Warum sollen dann Spanien und bald Italien hintanstehen? Das Problem, dass ich sehe: Wiedereinmal tun unsere Politiker so, als sähen sie nichts.
    Kampeter und Co. sind hella(s)ufrettungsbegeistert.

    Schöne Bescherung!

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.