Skandal! Gold zahlt Dividenden!

8. August 2011 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer, Slideshow

von Frank Meyer

Die USA verschleppen ihre Pleite. Italien und Spanien stehen im Schussfeld der Finanzmärkte. Der DAX hängt über der Kloschüssel – und neben ihm der Euro. Was für stürmische Zeiten. Und wenn morgen die Welt untergeht?

Ich bitte Sie! Sie dreht sich notfalls auch ohne uns weiter…

Ich habe gerade im Schrank gewühlt. Hinter Tassen, Tellern und versteckten Liebesbriefen lag sie – die Münze aus Gold. Ja, das ist etwas, wovor Verbraucherzentralen so warnen – eine böse Spekulation. Stimmt! Gold ist, so sagt es die Geschichte, eine Wette gegen Regierung und Notenbanken. Was ist heute einfacher, als diese Wette? Bislang war sie jedenfalls sehr erfolgreich. Eine Unze Gold kostet nun schwindelerregend viel, heißt es. Kein Wunder, bei all dem Schwindel…

Und dann lag dieses Ding in meiner Hand. Was passierte! Nichts! Ich glaube, dieser Goldklumpen hat noch nie etwas gemacht und lag einfach nur so dumm herum. Er ist weder produktiv noch effektiv, zahlt keine Zinsen und Dividenden. Man kann damit nichts machen, außer damit Experten, Banker und Verbraucherschützer erschrecken und ihn im Notfall gegen etwas eintauschen.

Gold zahlt wirklich keine Zinsen. Ist es ein Streich der Götter? Jein! Bei Gold gibt es kein Ausfallrisiko. Zinsen sind nicht nötig. Es hat höchste Bonität. Und da liegt das gelbe Zeug faul herum und zahlt nicht mal Dividenden. Wirklich? Hier irren die Experten. Es strahlt etwas aus, was man heute nur für teuer Geld bekommt: Sicherheit und ein gutes Gefühl, wenn Versprechen aus Politik und Wirtschaft gegen die Wand fahren. Ich nenne das die Gelassenheits-Dividende.

Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar