„Silber-Schocker“ von Theodore Butler

12. März 2011 | Kategorie: Aufgelesen

Die große Überraschung stammte aus dem COT, wo die großen Vier ihre Netto-Short-Position insgesamt um 3.000 Kontrakte ausbauten – im Vorfeld war es allerdings zu einer Verringerung der Gesamt-Short-Position aller Commercials um 1.300 Kontrakte gekommen. Dieser Anstieg der Netto-Short-Position der großen Vier unterbrach das Abbaumuster, das seit Monaten für die konzentrierte Silber-Short-Position galt…

Der Anstieg dieser konzentrierten Position kam für mich so unerwartet, dass ich zuallererst an einen Fehler dachte. Da gestern ein oder zwei Stunden nach dem COT auch noch der Bank Participation Report veröffentlicht wurde, dachte ich in der Zwischenzeit, dass sicher nicht JP Morgan hinter dem Ausbau der konzentrierten Short-Position stecken würde, sondern höchstwahrscheinlich die anderen drei Institutionen der großen Vier. In Anbetracht der ganzen Negativschlagzeilen (und Verluste) in Verbindung mit JP Morgan und ihrer großen Silber-Short-Position, dürfte sich dieser Anstieg um 3.000 Kontrakte im COT der großen Vier wohl kaum auf JP Morgan zurückführen lassen.

via „Silber-Schocker“ von Theodore Butler | GoldSeiten.de.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.