Silber-Podcast: Hoch, höher, Hunt!

21. April 2011 | Kategorie: Auf die Ohren, Kommentare, RottMeyer

von Frank Meyer

Da wir Betreiber dieser Plattform wohl schon wieder keinen Besuch vom Osterhasen bekommen werden, hat das eine Langohr ein paar kleine Geschenke für die Besucher des Blogs an diesem langen Wochenende versteckt. Es gibt was auf die Ohren!

Podcast mit Torsten Dennin zu Silber

Im ersten Osternest steckt Torsten Dennin, ein Rohstoffhändler bei der Altira Group. Als Autor des Buches „Lukrative Rohstoffmärkte“ kennt er sich mit den Verrücktheiten speziell in diesem Markt aus. Inwieweit das, was gerade im weißen Metall läuft, wirklich verrückt ist, lassen wir dahin gestellt…

Seien Sie vorsichtig, wenn man Ihnen in den nächsten Tagen über eine Familie Hunt berichtet, die vor 31 Jahren den Silbermarkt fast schon ihr Eigen nennen konnte. Fast… Denn dann flogen ihr nicht etwa die Barren um die Ohren, sondern die so genannten Margin-Calls am Terminmarkt. Die Verbindung zwischen Silber, Hunt und böse ist schon ziemlich aktuell geworden. Jetzt also kleine Plauderei jetzt mit Torsten Dennin. Bitte schön!

Lukrative Rohstoffmärkte: Ein Blick hinter die Kulissen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , ,

14 Kommentare auf "Silber-Podcast: Hoch, höher, Hunt!"

  1. Gerrnzfg sagt:

    Ist euch dieses schöne Osterei aus dem Umzugskarton gefallen?

    Da bin ich ja mal gespannt, was ihr dieses Wochenende sonst noch so liegengelassen habt…

    Abgesehen davon wünsche ich euch gutes Gelingen! (…und muss dabei an ein Zitat eines Bekannten denken: „nichts ist schöner als bei einem Umzug mit der Bierflasche in der Hand den Möbelpackern beim arbeiten zuzusehen…“)

  2. NiceLife sagt:

    Hallo Frank, wenn du gerade noch Überstunden machst dann verrate mir doch bitte kurz ob die Metalle Morgen und Montag gehandelt werden…Sonst würde ich noch ein paar Positionen bei Plus500 schliessen. Danke

    • Frank Meyer sagt:

      Ich habe keine Ahnung. Ich habe Osterferien. Googlen hilft. Oder die Auskunft 12844?
      Das Einzige was ich schließe ist das Fenster, wenn es gewittert.
      Aber jetzt schließe ich erst einmal den Tag.

  3. NiceLife sagt:

    „Karfreitag und Ostermontag kein Börsenhandel
    Karfreitag und Ostermontag bleibt die Börse in Deutschland geschlossen.
    Weitere Börsenplätze, an denen Karfreitag und Ostermontag kein Handel stattfindet:
    London
    Wien
    Zürich
    HongKong

    Die US-Börsen bleiben nur am Karfreitag geschlossen. Ostermontag wird in New York regulär gehandelt.
    In Japan bleibt die Börse an beiden Tagen geöffnet.“
    Das spuckt Google aus!
    Also ich entnehme daraus das sie morgen zu ist aber Montag offen.
    Gibt es denn Samstag die gewohnte Metallwoche in Deinen Ferien?
    Frohe Ostern

  4. Stuelpner sagt:

    Danke an Frank und Torsten,

    endlich mal wieder betont, dass die Zeit der Hunts mit der heutigen Situation überhaupt nicht vergleichbar ist
    „…neue Tatbestände, andere Gegebenheiten…“ und die $50 heute mit damals auch nicht zuvergleichen sind. Ich kann diesen Mist mit dem Vergleich mit 1980 schon nicht mehr höhren.

    M.E. ein informativer und lesenswerter Artikel zu den Hunts ist:
    http://www.propagandafront.de/169060/der-silber-schocker-wie-die-gebruder-hunt-den-goldpreis-druckten.html

    So Frank, jetzt hat es Dich auch erwischt mit Deiner Aussage die Unze bleibt immer eine Unze, egal wie oft Du die Waage bemühst. Torsten sagt bei 2:57 „…die phys. Silberunzen waren größer…“, also ist damit zurechnen, was ich Dir schon sagte, durch das ständige Angrabschen beim Wiegen werden sie kleiner, nun haben wir auch akustisch den Beweis dafür.

    Schönes Ostern
    Stülpner

  5. Krisu sagt:

    Hallo miteinander!
    Frohe Ostern allerorten und zum Umzug virtuelles Brot und Salz – oder besser Brot und Unzen? Danke für die informative und unterhaltsame Metallwoche letzte Woche und die Beantwortung der Frage!

    Neue Woche, neue Fragen..
    1. Könnte es nächste Woche eine COMEX-Margin-Erhöhung geben? Oder die Ankündigung des Endes von QE nach der FED-Sitzung? Gibt es dann ein Massaker an den Rohstoffmärkten?
    2. Wie sieht eigentlich die „gewöhnliche“ Saisonalität bei Silber aus in den nächsten Monaten, wann sollte die sommerliche Sauer-Gurken-Zeit beginnen?
    3. Im Forum wurden statt Optionsscheinen zur Absicherung transparente Short-ETCs empfohlen. Sind die wirklich so einfach, frage ich mich als Laie.. Ich hab da was von Pfadabhängigkeit gelesen..
    Beste Grüße!!

  6. rolandus sagt:

    Österlichen Dank für den pc selbst in der „Trauerwoche“ – unermüdlich der Mann. Neben dem Serverumzug und solch einem Wetter auch noch einen pc machen….Hut ab.

    Entspannte Zeiten auf dem Liegestuhl im Ried
    rolandus

  7. Martin R. sagt:

    Danke für die Aufklärung,Frank und Co.
    Meine Frage: Sollte man das Verhältnis zwischen Dow 30 und Gold wieder so bewerten, wie 1980? Daraus erkennen, wenn das Verhältnis wieder 1:1 ca. ist, wieder Gold zuverkaufen?

    Danke, für deine Anwort
    Beste Grüße aus M/V
    Gruß Martin R.

  8. jean sagt:

    @ Frank,

    bezgl Deiner Frage im Interview „wie hoch würde der Silberpreis -wenn man die Inflation berücksichtigt- im Vergleich zu damals heute stehen“. Ich denke -anders als beim Golad- ist eine Herleitung nicht möglich, da damals der Preis künstlich durch die Hunts hoch getrieben wurde. Ohne die Hunts Spekulation, wäre sicherlich die 50$ Marke nie erreicht.

    • Frank Meyer sagt:

      @jean Das sehe ich auch so. Man sollte sich nicht an dieser 50 festhalten sondern überlegen, wo der Markt in einem Gleichgewicht wäre. Wir werden das merken, wenn bei höheren Kursen mehr und mehr Silber aus der Hortung und auch aus dem Altsilberbreich in den Markt zurück fließen werden. Keine Ahnung, was das Gramm kosten muss. 1 Euro? 2 Euro? 5 Euro? Bei 5 Euro? 2 Euro würden ja schon 62 Euro pro Unze bedeuten.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.