Silber-Update: Nach dem „Wumms!“

26. April 2011 | Kategorie: Kommentare, Most Popular, RottMeyer, Slideshow

von Michael, dem „Düsseldorfer“

Da ist er, der Wumms! War das wirklich einer? Kommt da noch etwas? Mein Bauchgefühl und die Erfahrung als „alter Händler“ hat mich nicht getrogen, als ich in den letzten beiden Ausgaben der „Metallwoche“ sagte, man sollte sich nun auf größere Schwankungsbreiten bei den Preisen der Metalle einrichten. Und jetzt?

Es war vielleicht nur ein Vorgeschmack. Dass Silber nicht nur fünf Dollar steigen, sondern auch binnen 24 Stunden um diesen Betrag fallen kann, ist neu. Und ich bleibe dabei und freue mich, wenn ich damit falsch liege:

„…die einzige Aufgabe des Bullen in einem Bullenmarkt ist, so viele „Reiter“ wie nur möglich bis hin zu seinem Ziel abzuschütteln…. Bereiten Sie sich jetzt bitte auf eine höhere Geschwindigkeitsstufe vor!“

Das Spiel mit dem „hätte“

Fünf Dollar Preisbewegung sind ein wirkliches Eldorado für alle Trader, die mit Futures, CFD und Knock-Out-Zertifikaten spielen. Speziell die letzten Beiden wurden nicht entwickelt, damit Sie das große Geld damit machen. Als Anleger stellt man nur das Kapital zur Verfügung, damit andere, hocheffektive und in Millisekunden agierende Handelssysteme (HFT), Geld damit verdienen können. Schönes Geschäft – vor allem für die Profis. Aber ab und zu dürfen Sie ja auch mal was gewinnen. Und wenn, macht das dann nicht Lust auf mehr? Fragen Sie sich doch einfach mal, warum Casinos betrieben werden. Weil ausgerechnet Sie die Bank sprengen? Scherzkeks! Im Gegensatz zum Spielen am Computer genießen Sie in einem realen Casino die Atmosphäre und eine zumeist sehr ansprechende Umgebung.

Doch ich wollte Sie doch mit einem anderen Satz langweilen. Sie kennen das ja schon. Ich habe diesen Satz von alten Kollegen zu oft gehört…

Verliere niemals Deine Position

Schon verloren? Oh! Irgendwo bei 30? 35? 40? Drück der Wunsch nach tieferen Kursen, um die Position zurück kaufen zu können? Die kommenden Wochen werden vielen Anleger an die Nerven gehen. Dann ist es vielleicht gut, wenn es im Hinterkopf tickt, warum man echtes Silber gekauft hat – damals. Medien und Kommentatoren jeder Couleur werden Ihnen jetzt in den kommenden Wochen erzählen, warum es so ist, was da ist. Höchstwahrscheinlich lärmen da Leute, die bis heute wahrscheinlich keine einzige Unze Silber jemals physisch besitzen oder besessen haben.

„Die Silberblase ist geplatzt!“

Ich warte ganz ungeduldig auf diese Schlagzeile und auch auf ein: „Silber mit technischem Doppelhoch lässt Spekulanten bluten“. Bitte ihr lieben Analysten, Kommentatoren und „Experten“, bitte gebt mir diese Schlagzeilen ganz schnell, damit ich mich wieder ganz beruhigt zurücklehnen kann… (Seite 2)

Print Friendly, PDF & Email

 

Seiten: 1 2 3

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar