Schwäbische Rentnerin versteckte selbst gedrucktes Falschgeld jahrelang im Sparstrumpf

8. Februar 2013 | Kategorie: Aufgelesen

Erna W., eine Rentnerin aus Stuttgart, wurde heute vorläufig festgenommen, weil sie unter Verdacht steht, Banknoten im Wert von über 50 Millionen Euro gefälscht zu haben. Die 83-Jährige wird wohl mit einer verhältnismäßig milden Strafe davonkommen, da sie nicht einen Cent davon in Umlauf gebracht hat. Stattdessen habe die knickrige alte Dame sämtliche Blüten, die sie im Laufe zweier Jahrzehnte druckte, in diversen Sparstrümpfen verstaut. Der Postillon: Schwäbische Rentnerin versteckte selbst gedrucktes Falschgeld jahrelang im Sparstrumpf.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.