Schöngefärbte Ostereier

16. April 2017 | Kategorie: RottMeyer

von Frank Meyer

Hoppla! Doch kein neuer DAX-Rekord im Osternest? Egal! Wir können trotzdem stolz sein, und wie… denn wir sind Vize-Weltmeister beim Zahlen von Steuern und Abgaben, so eine neue OECD-Studie…

Nur der belgische Staat ist noch raffgieriger. Aber das schaffen wir auch noch. Dabei wird gar niemand zur Kasse „gebeten“, wie es immer heißt, sondern zur Ader gelassen, so dass der Steuerbrunnen in Berlin sprudelt, wohin das Geld auf Nimmerwiedersehen verschwindet.

Statistisch gesehen bleiben einem Single von 100 Euro brutto nur 60 Euro, einem Alleinverdiener einer Modellfamilie 78,70 Euro. Und diese muss er dann auch noch mit den anderen teilen. Hinzu kommen auch noch die vielfältigen indirekten Steuerabgaben und andere Plündereien von Rabenvater Staat. Von dem, was übrig bleibt, soll man dann auch noch für das Alter vorsorgen, was später auch noch versteuert wird. Na Klasse! In anderen Ländern sank die Steuerlast, hierzulande stieg sie. Hurra! Wer mag, darf gerne einwenden, dass man lieber hierzulande arm sein will als woanders auf der Welt.

Keine Sorge, denn Experten zufolge wächst die Wirtschaft in diesem Jahr um 1,5 und 2018 um 1,8 Prozent – wenn nichts dazwischen kommt. Was hat der Einzelne davon? Mitunter nichts außer etwas Stolz in der Brust. Wo soll es herkommen? Wenn zehn Prozent der Leute die Hälfte von allem besitzen, die arme Hälfte jedoch nur ein Prozent, macht der Teufel am liebsten auf den größeren Haufen. Dass die Reichen reicher und Armen ärmer werden, besagt auch der letzte Armutsbericht der Regierung, eine textlich entschärfte Beruhigungspille bzw. ein krachendes Armutszeugnis.

Trotz Dauer-Boom klopft bei 15,7 Prozent der Deutschen die Armut an der Tür – oder wohnt schon bei ihnen. Bis zur Wahl im Herbst gibt es noch einige Täuschungen in Sachen Steuersenkungen, die sich später wohl als noch teurere Ent-Täuschungen herausstellen werden. Aber das war schon immer so – und wird auch immer sein.
© Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar