Schachtschneiders Prognose für die nahe Zukunft

25. September 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=tKU09Bq8EOs[/youtube]

Print Friendly, PDF & Email

 

6 Kommentare auf "Schachtschneiders Prognose für die nahe Zukunft"

  1. MARKT sagt:

    Wäre zu 100% das von mir favorisierte Szenario.
    Herr Schachtschneider ein Geisterfahrer oder ein sehr intelligenter Kopf?

    Ich meine letzteres. Aber was könnte er übersehen bzw. außer Acht gelassen haben.

    Gesamtgesellschaftliche natürlich ein absolut nicht wünschenswertes Szenario.

  2. Chris sagt:

    Hier können wir aktiv werden:

    http://www.wahlalternative2013.de/index.php?id=198

    zu den Gründern zählt auch Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, Öffentliches Recht, Hamburg.

    Grüße

    Chris

  3. phil232 sagt:

    Ich bin mit Herrn Schachtschneider einer Meinung bezüglich dieses Szenarios. Aber wie soll es denn verhindert werden? Politisch? Wohl kaum. Ich habe das Gefühl, daß sich Merkel durchaus gegen diese „Neue Ordnung“ ist, diese Aussage hatte mich aber geschockt: http://www.n-tv.de/politik/Merkel-Eurobonds-nein-danke-article6591236.html.
    Jetzt heißt es eben nicht Euro-Bonds sondern EZB, der Effekt ist aber der selbe. Wir haften alle zusammen.
    Ich denke es gibt keinen Weg zurück mehr. Die höheren Politiker bangen wahrscheinlich schon um ihr Leben, sollten sie sich gegen ein vereinigtes Europa stellen. Die Fäden werden ja nicht von den Politikern gezogen sondern von der Hochfinanz, z.B. Bilderberger. Wernicht mitmacht wird halt abgeknallt. Ein Terrorist ist schnell gefunden, die USA machen das ja ständig. Oder wenn Merkel nicht mitspielt wird es eben so arrangiert, daß sie durch Peer Steinbrück ersetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.