Rundfunkrätin Verpoorten zu GEZ und Verantwortung der Sender: „Den nächsten Volksaufstand organisiere ich mit“

21. Dezember 2012 | Kategorie: Aufgelesen

Die ARD möchte Thomas Gottschalk ins Programm zurückholen. Für welche Sendung und zu welchem Gehalt, will der Sender bislang nicht sagen. Das empört Rundfunkrätin Andrea Verpoorten. Schon seit Jahren nervt die medienpolitische Sprecherin der CDU der überhebliche Tonfall und die Intransparenz der Sendeanstalten. Wer Zwangsabgaben fordere, müsse auch sagen, wofür er das Geld ausgebe. Rundfunkrätin Verpoorten zu GEZ und Verantwortung der Sender: „Den nächsten Volksaufstand organisiere ich mit“ – Deutschland – Politik – Wirtschaftswoche.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.