Neues im Blog – Die Kommentarfunktion

24. April 2011 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

Der Umzug auf den neuen Server verlief völlig reibungslos. Vielen Dank an Patrick und Marco. Wir werden mit dem neuen Server für einge Überraschungen sorgen können. Damit sind auch die alten Probleme in der Kommentarfunktion gelöst. Um es uns etwas einfacher zu machen, werden wir an der Kommentarfunktion eine Einstellung verändern, die es aber in sich hat. Jeder bekommt einen eigenen Zugang. Deshalb gilt ab sofort Folgendes:

1.Wer einen Kommentar schreiben will, muss sich anmelden unten rechts bei „Registrieren“ —-> Link

2.Bitte Namen und Emailadresse angeben. Das bleibt geheim.

3.Ein Passwort wird dann automatisch zugeschickt, mit dem man sich im Blog dann anmelden kann. Man kommt auf eine eigene Oberfläche zum Arbeiten.

4.Das zugeschickte Passwort bitte beim ersten Einloggen auf ein neues und eigenes (geheimes) Passwort ändern.

5.Den ersten Kommentar muss der Administrator freischalten, alle weiteren Kommentare werden selbstständig veröffentlicht.

6.Wer sich damals schon angemeldet hat, braucht jetzt nichts zu tun. Es „funzt“ wieder so, wie es „funzen“ sollte.


Dem Blogwart erspart es, jeden Kommentar per Hand freizuschalten. (zeitnaher Stress) Alle Daten bleiben geheim. Passworte kann selbst der Blogwart nicht sehen.

Aber:

Es sollte und muss etwas Ordnung herrschen. Deshalb werden wir Blogwarte (Rott&Meyer) auf Folgendes achten:

1. Rechtschreibung und Grammatik sollten stimmig sein. Okay, jeder macht Fehler, aber wer der Sprache nicht mächtig ist, sollte diese lernen bzw. sie am besten anderswo austesten.

2.Beleidigungen und Verunglimpfungen führen zum bedingungslosen Rauswurf. Die Welt wird von Beleidigungen nicht besser – von Meinungen vielleicht.

3.Werbe-Kommentare werden gnadenlos gelöscht und der Sender auf eine „schwarze Liste“gesetzt. WordPress ist schlauer, als man denkt.

4.Es gilt das geschriebene Wort und die gute Kinderstube. Wer keine hatte, möge dies nachholen oder anderswo sein Unwesen treiben.

Da es immer einige Leute gibt, die Regeln am liebsten missachten, ein kleiner und gut gemeinter Hinweis: Es ist unser Blog – ein kostenloses Projekt mit viel Arbeit. Die Blogwarte haben die Möglichkeit, Kommentatoren nach dem Prinzip des Fußballs auszuschließen: 1. Gelbe Karte / 2. Gelbe Karte / Rote Karte —> Schwarze Liste.

Wir denken, dass damit alles gesagt sein sollte. Kommentare und Meinungsaustausch sind herzlich willkommen. Nur zu! Wir wollen nur nicht, dass die Kommentarfunktion für eigene oder fremde Zwecke missbraucht wird und es zu Ärger und Missgunst führt. Alle, die so etwas hier suchen, mögen bitte ein anderes Forum aufsuchen.

Viele Grüße aus dem Hause Rott&Meyer

…und viel Spaß auf dieser Seite!

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , ,

11 Kommentare auf "Neues im Blog – Die Kommentarfunktion"

  1. holger sagt:

    Moinsen Frank,

    darf ich nachfragen: Was ist mit „Werbekommentare“ gemeint? Ist damit auch das Link einfügen auf eine andere Website gemeint?

    Pluss Gruß

    • Frank Meyer sagt:

      Es gibt immer wieder Kommentare, die offenbar von Robotern geschrieben werden. Gestern war es ganz schlimm. Diese müssen wir dann immer per Hand löschen. Das nervt.

      Verlinkungen sind keine Werbung.

      Wir können Werbeseiten jetzt einfach auf Spam setzen.
      Deshalb muss nach dem ersten Kommentar der Blogwart noch mal Hand anlegen – dann nicht mehr – Das Freischalten ist sozusagen eine erste Hürde

  2. holger sagt:

    Noch ne andere Frage:

    Gibt es hier irgendwo eine „edit“ Funktion?

  3. Stuelpner sagt:

    Hallo Frank,

    möchte mal testen ob es hinhaut.
    Gelbe Karte, schwarze Liste, jetzt muss ich mir erstmal die Regeln dieser „Sportart“ reinziehen. Es gibt tatsächlich noch Leute in diesem Land die von Fussball ungefähr so begeistert sind wie von der Pest und deshalb einen sehr weiten Bogen darum machen.

    Übrigens, diese Edit-Funktion wäre wirklich gut, manchmal sieht man die Auswirkungen seiner LRS erst, wenn es draußen ist.

    • Frank Meyer sagt:

      Ha! Ich habe etwas gefunden, kann es aber erst in den kommenden Tagen installieren. Dauert noch etwas. Im Hintergrund werden noch ein paar Kisten verräumt. Die Hauptsache, der Blog läuft erst einmal. In den kommenden Tagen kommen da noch ein paar Funktionen hinzu.

  4. Gerrnzfg sagt:

    „Beleidigungen und Verunglimpfungen führen zum bedingungslosen Rauswurf.“

    Darf ich jetzt Ben Bernanke und seine Mitversager nicht mehr beleidigen? Och menno… 🙁

  5. kranich05 sagt:

    Mitleser bin ich bei Meyer (und Rott) schon seit Jahr und Tag; mit Genuß und Gewinn.
    Gerade eben hat das Gespräch der drei Meyer mich beeindruckt, einschließlich des Lobes des auch von mir hoch geschätzten Blogs „Querschüsse“.
    Ich freue mich auf viele interessante Informationen und Anregungen von den Blogbetreibern und auch von den Kommentatoren.
    Ich bin nicht vom „Fach“ und werde mich daher eher spärlich mit Kommentaren melden.
    Glück auf!

  6. rolandus sagt:

    Moin Moin, Herzlichen Glückwunsch zum geglückten Umzug. Die 3 Meyer habe ich im Smart Investor gelesen und gehofft sie mögen auch im pc zu hören sein. Schon wieder ein Wunsch erfüllt. Mit Freude stelle ich fest, dass ich einem der geistreichsten Blogs angehören darf und hoffentlich auch bleiben werde.
    Schön’Gruß ins Ried
    rolandus

  7. Peter sagt:

    Servus ihr Beiden.

    Na der Umzug ging ja fix!
    Habe noch soeben ein Laib Brot, sowie ein Gläschen Salz besorgen können. Bitteschön 😉

    Auf eine informative Nachbarschaft!

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.