Money for nothing oder: Banken mit lukrativem „Nebenjob“?

22. Juli 2009 | Kategorie: Kommentare

von Ronald Gehrt

…ich glaube einer der am schwersten wiegenden Gründe, warum viele Menschen mit der Börse nicht zurecht kommen … oder sie sogar irgendwann zu hassen beginnen … liegt darin, dass sich das, was sich an den Börsen abspielt, so oft vom „wirklichen Leben“ unterscheidet. So geschehen auch in der vergangenen Woche…

weiter geht es hier in die Gehrtnerei

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.