Queen zählt Gold. 82,9% fehlt. Inventur dringend nötig!!!

18. Dezember 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

(von Martin Siegel) In den letzten Tagen macht ein Video die Runde, in der die Queen die Goldreserven der Bank of England besichtigt. Bild.de schreibt, dass sie das Gold der Briten zählt. Rp-online.de berichtet sogar: „Hier zählt die Queen ihr Gold“…

Wie lange dürfte die Besichtigung der Queen gedauert haben? Wie viele Barren hat die Queen tatsächlich gezählt haben? Grund genug für uns, den Sachverhalt einmal genauer zu prüfen.

Bild.de schreibt: „63.000 Goldbarren, gestapelt in acht Reihen. Ihr Wert 200 Milliarden Dollar!“ www.bild.de

Im Video sind die einzelnen Paletten gut zu erkennen. Auf einer vollen Palette liegen 9 Barren in einer Reihe in 2 Reihen und 4 Barren in der Höhe, also 72 Barren. Auf einem Stellplatz stehen jeweils 4 Palletten übereinander, also befinden sich auf einem Stellplatz mit vollen Paletten 288 Barren. In einer Reihe gibt es 28 Stellplätze (nicht ganz genau zu erkennen), so dass sich in einer vollen Reihe 8.064 Barren befinden. Stimmt die Angabe der Bild.de mit den 8 Reihen, so würden sich in der Lagerhalle bei vollen Palletten 64.512 Barren befinden. Die Angabe von 63.000 Barren ist zwar ambitioniert, da einige Palletten deutlich zu erkennen, nicht einmal halb voll sind, aber lassen wir das mal als grobe Schätzung gelten.

Wir rechnen weiter: 63.000 Barren x 12,5 kg ergeben 787,5 t Gold.

Laut Wikipedia verfügt Großbritannien über einen Goldbestand von 310,3 t. Welches Gold hat die Queen also gezählt? Dazu gleich mehr.

Zunächst prüfen wir die Angabe von Bild.de: „Ihr Wert 200 Milliarden Dollar!“

787,5 t Gold haben einen aktuellen Wert von 43 Mrd $ (787,5 t x 32150 = 25,3 Mio oz x 1.700 $/oz = 43,0 Mrd $). Nachdem wir in der Redaktion der Bild.de angerufen haben, wurde der Zusatz aus der Meldung gestrichen, die Zahl aber nicht korrigiert.

Wir kommt Bild.de auf die 200 Mrd $? Es gibt eine Meldung der „Mail Online“ vom 3. Februar 2012 über die Gold Reserven der Bank of England (vgl. www.dailymail.co.ukl). In dieser Meldung wird der Wert der Goldreserven mit 156 Mrd Pfund angegeben, was mit aktuell 195 Mrd $, den 200 Mrd $ auf Bild.de sehr nahe kommt. In der Meldung werden die gelagerten Reserven aber mit 4.600 t angegeben. Dies entspricht zwar dem Wert von 195 Mrd $. Aber die maximale Lagerkapazität von 787,5 t stimmt nicht mit den 4.600 t überein, die angeblich vorhanden sein sollen. 82,9 % des Goldes würden fehlen!

Ein Bild der Mail Online ist untertitelt mit: Auf diesem Bild alleine befinden sich 15.000 Barren mit einem Gewicht von 210 t aus purem Gold mit einem Wert von 3 Mrd Pfund. Bitte zählen Sie nach: Es sind nur 397 Barren zu erkennen! Selbst wenn alle erkennbaren Palletten voll wären, wären nur 3.456 Barren auf dem Bild mit einem Wert von etwa 190 Mio Pfund vorhanden!

Folgende Fragen bleiben offen:

  • 1.Verwaltet die Bank of England tatsächlich 4.600 t Gold? Für welche Staaten?
  • 2.Wenn die Bank of England 4.600 t Gold verwaltet, wo ist dieses Gold, wenn die Lagerkapazität auf 787,5 t Gold beschränkt ist?
  • 3.Wenn nur 787,5 Gold vorhanden sind und davon 310,3 t Großbritannien zuzurechnen sind, wem gehören dann die restlichen 477,2 t Goldreserven?

Insgesamt wird deutlich, wie nötig eine Inventur der Goldreserven tatsächlich ist. Der Besuch der Queen wirft mehr Fragen auf als Antworten gegeben werden.

© Martin Siegel Stabilitas – Fonds / Westgold.de

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen