Lübeck jetzt mitten in der Ägäis!

1. Dezember 2013 | Kategorie: RottMeyer

von Frank Meyer

Wer im Internet über Griechenland recherchiert, landet inzwischen immer öfters in Lübeck…

Das hängt mit dem jetzt beschlossenen Haushalt für 2014 zusammen….

Griechische Verhältnisse! Geht es nach Plan, fließen im nächsten Jahr 645 Millionen Euro. Und 711 Millionen verlassen diese wieder – ein Minus von 66 Millionen Euro. Hoppla! Das sind zehn Prozent Defizit bei dann ohnehin schon 1,4 Milliarden Euro Schulden. Deshalb findet man jetzt Lübeck oft in der Nähe von Athen. Und Griechenland hat eindeutig das bessere Wetter und steht inzwischen ja auch wieder besser da. Zumindest offiziell.

Lübecks Schulden kosten 2014 rund 30 Millionen Euro Zinsen. Eigentlich müsste es unter den Rettungsschirm. Gab es Abstufungen? Wo ist die Troika? Diese nennt sich auf Nordisch „Breitner“. Der Innenminister muss dem Haushalt immer zustimmen, was aber kein Problem ist. Nur die Troika in Athen härter ist. Und jetzt?

Griechenland verkauft Inseln und Lübeck das Holstentor. Jeder Schnappschuss kostet Touristen fünf Euro. Gibt es auf der Teerhofinsel noch Teer? Man könnte den Marzipan exportfähiger machen und die Schulden gleich mit.

Soweit ich weiß, ist die Luft zwischen den Meeren die Beste im ganzen Norden. Besteuern! Dann atmet jeder nur noch das Nötigste. Was für ein Spaß!

Mit der Erhöhung der Vergnügungssteuer von 12 auf 18 Prozent wird Spaß dann auch teurer. Die Einschnitte werden so tief, dass die Lübecker vor Schmerzen lachen. Das wird dann besteuert.

Wie wäre es mit mehr Blitzern bis es blitzt oder einer Mindestgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern in 50er Zonen? Not macht erfinderisch. In Griechenland geht es ja auch. Sie meinen das wäre verrückt? Na warten Sie mal ab!

© Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , ,

2 Kommentare auf "Lübeck jetzt mitten in der Ägäis!"

  1. Skyjumper sagt:

    „……..oder einer Mindestgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern in 50er Zonen? “

    Wenn das jetzt kommt Herr Meyer………wir wissen von wem die Idee ist …………. wir finden Sie! 😀

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.