Kriegstrommeln

16. April 2018 | Kategorie: RottMeyer

von Frank Meyer

Unsere Welt wird wohl unruhiger. Die Börsen ahnen oder wissen das jetzt schon. Hauptsache ist aber, es gibt jetzt erst einmal den ersten Spargel bei 20 Grad für knapp 20 Euro das Kilo.

Spargel kostet mehr als eine Aktie der Deutschen Bank und ist vielleicht auch werthaltiger. Der neue Chef der Deutschen Bank will das künftig mit mehr Jägermentalität ändern.

Unterdessen Preisen Öl und Gold fast schon einen Konflikt zwischen den USA und Russland auf syrischem Boden und vor einem Krieg und nach einer Jagd wird bekanntlich am meisten gelogen. Zuerst stirbt ohnehin immer die Wahrheit.
Manche sagen, Syrien sei so weit weg. Nicht aber für die Börsen, um nicht in Mitleidenschaft gezogen zu werden.

Vielleicht erklärt auch die aktuelle Gemengelage, warum in den letzten zehn Jahren die Rüstungs-Aktien-Indizes rund 250 Prozent gestiegen sind. Da konnte man doch gewissenlos und ganz ohne Ekel richtig Geld verdienen – viel mehr als bei der Deutschen Bank.

Das mit der Rüstung ist fast eine todsichere Sache. 2017 schickten die USA 59 Marschflugkörper nach Syrien. Stückpreis: 800.000 US-Dollar. Schnell waren 47 Millionen US-Dollar verschossen. Am Wochenende wurde nachgelegt. Man stelle sich vor, man würde das Rüstungsgeld als Nahrungsmittel-Päckchen über Afrika abwerfen. Da kann man aber nichts verdienen!

Jetzt müsste das ganze Material nur wieder kaputtgehen, damit es neu hergestellt werden kann. Ein Bomben-Geschäft!
Und wieder dient das momentane Säbelrasseln und die ersten Einschläge als perfekte Ablenkung von Problemen im eigenen Land. Trump hat davon einige – und nicht nur er. Da gibt es geheime Beweise, Fakten-Checks ohne Fakten von Leuten, die keine Ahnung haben, aber eine Meinung.

Und wenn sich das als falsch herausstellen sollte, stellt man ein paar Denkmäler auf. Es gibt schon so viele davon. Hätte man mal vorher nachgedacht. Wie wäre es mal mit einem ersten Weltfrieden statt eines dritten Weltkriegs?
©Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen