Kleinigkeiten am Rande: Ostergras

18. März 2009 | Kategorie: Kommentare

Einkaufen ist in Zeiten der Wirtschaftskrisen mit einem speziellen Reiz verbunden. Gehen Sie mal einen Packen Papier kaufen. Man steht am Tresen eines großen Schreibwarenhändlers, nennen wir ihn mal Mc Paper & Co. und bestehen auf die Abrechnung. Na, da wird Ihnen aber geholfen….!

Ja, es tut mir weh, liebe Leserinnen und Leser, Ihnen diese Mitteilung zu machen. Dieser Beitrag ist fern ab der Realität, obwohl er dort gerade stattfindet. Er ist mehr eine formulierte Frage an Sie, ob die führenden forschenden Pharmaunternehmen nicht etwas dagegen hätten. Ich fürchte, meine Hoffnung zielt ins Leere.

Ein Meyer steht also in einer Papierhandlung, mit einem Stapel Papier unter dem Arme. Okay, Sie dürfen jetzt nochmal lachen. Jetzt! Aber bitte nicht später. Eine Fachverkäuferin entlässt mich nicht, ohne eine Frage zu stellen. „Möchten Sie noch etwas Ostergras? Oder Farben für Ostereier?. Beides lag zufällig griffbereit auf dem Tresen.

„Das ist mir aber jetzt etwas früh“ entgegnete ich. „Müssen Sie das jetzt jeden Kunden Fragen?“ fauchte ich zuerst. „Ja, das muss ich…“ sagte die Verkäuferin. Die Chefs in der Zentrale sind zur Zeit alles andere als zufrieden, denn das Ostergras verkaufe sich nur schleppend. Und auch die Ostereierfarben….“ Die Kunden kommen mit so komischen Antworten..

„Es ist zu früh für diese Dinge!“
„Lassen Sie mich doch einfach in Ruhe!“
„Es nervt, dass Sie mich das fragen!“
„Ich bin alt genug, um das selbst zu entscheiden“

Ich habe die Heeresleitung darüber informiert, dass diese Fragerei die Kunden nervt. Doch statt auf meine Fragen zu antworten, stellen sie immer neue Forderungen, sagt die Verkäugerin. Die Chefetage besteht darauf, jedem Kunden Ostergras aufzuschwatzen… Warum ist dieses Zeug denn so unverkäuflich?

Ja, mir macht mein Job Spaß, sagte die Verkäuferin. Was soll ich denn tun? Man muss sich bloß anpassen können. Und zur Zeit gelingt mir das noch…

Print Friendly, PDF & Email

 

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.