Klartext zu Ukraine und Russland

14. März 2014 | Kategorie: Gäste

von Folker Hellmeyer

Wir nehmen zur Kenntnis, dass die Verbalakrobatik in dem Disput West gegen Ost von westlicher Seite martialischer wird. Wir nehmen zur Kenntnis, dass Sanktionsautomatismenseitens der EU und den USA etabliert werden...

Wir sind äußerst irritiert, dass Israel so still ist, da sowohl die EU als auch die USA ein Regime mit ausgewiesenen Rechtsradikalen und Antisemiten unterstützen. Nach meinem Kenntnisstand ist eine derartige Reaktion Israels historisch einmalig. Diese Tatsache unterstreicht unter anderem, dass es nichtum die Sache geht, sondern dass geostrategische Ziele verfolgt werden. Dann ist eben auch Israel still …

Eine Regierung, die keine verfassungskonforme Verankerung hat, wird vom Westen massiv unterstützt. Eine Oppositionsbewegung, bei der unklar ist, ob aus eigenen Reihen die Eskalation und der dann folgende Putsch auf dem Maidan durch Scharfschützen forciert wurde, ist der Freund des Westens.

Wissen wir wirklich, was wir tun? Sind unsere Werte billiges disponibles Gut? Lernen wir nicht aus der Geschichte? Was hat der Westen in den letzten 13 Jahren angerichtet? Wie viel Völkerrecht hat der Westen ohne Konsequenzen gebrochen? Wie viel menschliche Schicksale hat der Westen auf dem Gewissen? Wann stellen wir uns in Frage?

Es geht dabei nicht darum, Russland rein zu waschen. Das ist und wäre unmöglich. Die Besetzung der Krim ist eine Verletzung des Völkerrechts und des Budapester Vertrags. Es ist aber wesentlich, zu verstehen, dass der Westen seit 1990 Russland vorführt und Absprachen und Verträge nicht einhält.

Die aktuelle Situation isoliert zu betrachten, ist und wäre unter politischen und historischen Gesichtspunkten unprofessionell und vollständig unangebracht!

Wer ist hier der Halunke? Wie viel Provokation brauchte es, Putin zu diesem Schachzug zu drängen?

Der Westen (u.a. USA via NGOs, die bis Mitte der 90er Jahre noch Abteilungen der CIA waren) baut Oppositionsbewegungen mit viel Geld auf(und etabliert damit auch Oligarchen und undemokratische Systeme).

Das war die Politik der USA in Südamerika (Diktaturen, Ausbildung in Foltermethoden durch CIA in Florida) oder im arabischen Raum. Dabei war und ist die Frage nach Demokratie und unseren Werten in den USA absolut zweitrangig. So war es übrigens auch in dem ersten Demokratieansatz der Ukraine (Orangene Revolution).

Die aktuelle Reaktion Russlands kann man nur vor diesem Hintergrund richtig einwerten. Steht diese Politik der USA und des Westens nicht im diametralen Widerspruch zu unseren Werten. Oder geben wir diese Werte nur vor, um den nächsten Markt zu erschließen?

Als aufrechter werteorientierter Mensch ist man ob dieser Politikausrichtungen irritiert, enttäuscht, sogar ein wenig betrübt und bisweilen ratlos, wie schon bei G.W. Bush … Was ist nur mit uns passiert? Der aktuelle westliche Zeitgeist steht immer stärker im Widerspruch zu den Werten der Aufklärung. Die Aufklärung war und ist dir Grundlage der Freiheit. Unser Team summt die Melodie des Lieds „Die Gedanken sind frei …“. Das Team sieht traurig aus …
© Folker Hellmeyer, Bremer Landesbank (Auszug aus dem Forex-Report)

 

Schlagworte: , , ,

2 Kommentare auf "Klartext zu Ukraine und Russland"

  1. bluestar sagt:

    Er spricht mir aus dem Herzen.
    Irritierung und Enttäuschung bei wertorientierten Menschen werden nicht ausreichen diesen Kurs des Wahns zu ändern.

  2. bluestar sagt:

    Übrigens steht unser neuer „Demokratiemusterschüler“ und baldiges EU-Mitglied
    Ukraine beim BIP pro Kopf mit 3000.-Euro ( !!!!!!) im Jahr weltweit auf Platz 112, also noch weit hinter Tunesien, Guyana, Albanien, Tongo, Namibia, Angola usw.
    Willkommen in der EU kann ich da nur sagen, passt sehr gut zu uns.
    Aber damit die Amis Raketen zum Schutz der Demokratie Raketen für Russland stationieren können, arbeiten wir doch gern noch für dieses Pleitevolk und deren reichen Oligarchen mit, oder ?????

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.