Klartext von Sarah Wagenknecht im Bundestag

23. November 2016 | Kategorie: RottMeyer

Generaldebatte der Regierungspolitik: Rede Sahra Wagenknecht am 23.11.2016

Auch bei uns wird die Demokratie nur eine Zukunft haben, wenn die Menschen wieder das Gefühl bekommen, ihre Würde und ihre elementaren Lebensbedürfnisse werden von der Politik geachtet und anerkannt. Und sie sind wichtiger als die Wunschlisten irgendwelcher Wirtschaftslobbyisten. Nehmen Sie das endlich ernst, wenn Sie nicht dafür verantwortlich sein wollen, irgendwann einem deutschen Donald Trump den Weg ins Kanzleramt geebnet zu haben.


Quelle: Youtube

 

Ein Kommentar auf "Klartext von Sarah Wagenknecht im Bundestag"

  1. bluestar sagt:

    Wie, was, Trump im Kanzleramt ? Ach nee, war nur ein Traum. Wir haben ja mit Mutti und ihrer GROKO nach den stalinistischen Säuberungen in Übersee nunmehr die amerikanische Exilregierung und Hüterin des Guten und der Menschlichkeit.
    Frau Wagenknecht hat Format, Rückgrat und Charisma, ist klug und mutig – damit eine Ausnahme im Bundestag. Und natürlich auch in dieser Linkspartei. Scheint wohl in Person die letzte Opposition in diesem Parlament der Lehrer und Juristen zu sein.
    Wenn sie nur ihren roten Umverteilungsquark loswerden könnte…
    Und ihre Phobie gegen Trump müsste auch noch dringend geheilt werden, aber das ist wohl mittlerweile eine allgemeine Volkskrankheit in Deutschland.
    Wie auch immer, meinen Respekt hat sie auf alle Fälle.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.