Kapitalquote sinkt, Bonuspool wächst. Grüße aus der Schweiz

28. März 2017 | Kategorie: RottMeyer

von Bankhaus Rott

Die Credit Suisse Group hat laut CEO Thiam zu wenig Kapital. Für eine Erhöhung des Bonuspools scheint die Portokasse jedoch noch auszureichen. Ein Statusbericht aus einem sterbenden Sektor, der nur noch bei den Tantiemen von alter Größe träumt.

(Bloomberg) Credit Suisse Raises Bonus Pool
Swiss bank handed out $3.1 billion in bonuses for 2016. Thiam gets raise after waiving much of bonus last year.

Bei 2,4 Milliarden Verlust sind 3,1 Mrd. Bonus sicher adäquat.

Credit Suisse Group AG increased its bonus pool by 6 percent, defying a trend toward smaller payouts at many of its peers in an effort to prevent an exodus of talent from its investment banking and Asian operations.

Die großartigen Talente, die die Erfolge der letzten Jahre herbeigeführt haben, muss man einfach halten. Sie gehören in die Hall of Fame des Bankgeschäfts, weil, weil, äh, weil sie in der Schweiz arbeiten und da ist ja bekanntlich alles super.

The bank awarded 3.09 billion francs ($3.1 billion) in bonuses for 2016, according to its annual report published Friday, even as charges tied to legal settlements pushed it to its second consecutive annual loss. Credit Suisse restated its full-year earnings to reflect a charge of 272 million francs after reaching a settlement on toxic mortgage securities with the U.S. National Credit Union Administration.

Die Begründungen für die Probleme sind wie immer atemberaubend. Überraschende Verluste, gähn. Auch nett ist die penetrante Trennung von Rechtsrisiken und operativem Geschäft. Die Rechtsrisiken fallen ja nicht vom Himmel.

Ob man sich schon auf die nächsten überraschenden Verluste aus dem Schweizer Immobiliengeschäft vorbereitet, oder ob man sich lieber wieder überraschen lässt?

Credit Suisse is in the second year of a costly turnaround plan that has been hampered by market turmoil, surprise trading losses and legacy issues. The bank’s common equity Tier 1 capital ratio, a key measure of financial strength, fell to 11.5 percent from 11.6 percent as a result of the settlement announced.

Einer Informationsplattform wie Bloomberg, die ihr Geld mit den Banken verdient muss man so eine fade Berichterstattung wohl nachsehen. Es ist wie mit den Wirtschaftsgazetten, die ihr Geld mit der Werbung von Fondsverkäufern verdienen. Welchen „Market Turmoil“ der Autor der Zeilen wohl in den letzen beiden Jahren entdeckt zu haben glaubt? Gab es einen Crash der Briefmarkenpreise?

Liest man sich die Liste der Erfolge durch wird einem geradezu schwindelig.

Angefangen beim Aufsichtsrat, der 25% mehr erhält …

Die Grossbank Credit Suisse passt das Jahresresultat für 2016 um 272 Mio. Fr. nach unten an. VR-Präsident Urs Rohner hat eine Gesamtvergütung von knapp 4 Mio. Fr. bezogen – deutlich mehr als im Vorjahr.

… über den großen Vorsitzenden …

(Quelle: AWP/MD) Der CEO von Credit Suisse Tidjane Thiam, hat für 2016 eine Gesamtvergütung von 11,9 Mio. Fr. erhalten. Dies geht aus dem heute publizierten Geschäftsbericht der Grossbank hervor.

… bis zum Rest der Familie:

Die Gesamtvergütung der Geschäftsleitung beläuft sich auf 82 Mio. Fr. Im Jahr zuvor hatte die Gesamtvergütung der Geschäftsleitung noch 64,2 Mio. Fr. betragen.

Als Nettoergebnis stand ein Verlust von 2,4 Milliarden in den Büchern, ein schöner Anlass, die Korken knallen zu lassen. Offenbar wird bei den Boni weder die Zukunft noch die Gegenwart sondern einfach nur irgendwas gefeiert.

Die Credit Suisse hat zudem ihr Ergebnis für das vierte Quartal 2016 bzw. für das Gesamtjahr 2016 nach unten angepasst. Sie hat nachträglich eine zusätzliche Rückstellung für Rechtsrisiken über 300 Mio. Fr. verbucht 

Wenn es dann irgendwann mal wieder laufen, dann sollte gönnt man sicher wieder ernst zu nehmende Gehälter. Bis dahin heißt es weiter auf den Schnürsenkeln kauen um den Hunger zu unterdrücken. Angesichts der prekären Lage würde wohl auch der Verwaltungsrat der Credit Suisse zu 100% mehr Gerechtigkeit wählen. Leider lassen die 26 Stunden-Tage voller Erfolg dazu keine Zeit.

Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar