Kalt isses…

12. Februar 2012 | Kategorie: Kommentare, RottMeyer

(von Frank Meyer) Welch glücklicher Umstand, dass Wintereinbrüche mitten im Winter den Blick aufs Wesentliche verschneien. In Hessen erlangte eine verlorene Ladung Bio-Sauerkraut, die festgefroren auf der A5 zu langen Staus führte, Spitzenplätze in der Aufmerksamkeit. Von einer heißen Liebe im europäischen Winter abgesehen, wird empfohlen, gefrorene Laternenmasten nicht mit der Zunge zu berühren…

Während die griechische Tragödie ihren Höhepunkt zusteuert, steigen die Börsen und der DAX baute sein Plus in diesem Jahr bis auf 15 Prozent aus. Wie immer wundern sich Experten und Laie staunt Eiszapfen.

In Sachen Stromversorgung macht die „Kaltreserve“ von sich Reden. Dagegen bringt die Kaltreserve der Notenbanken Kessel, Börsen und Geldbeutel zum Glühen bringt. Öl wird täglich teurer. Benzinpreise geben sich erhitzt. Kommt die Inflation? Keine Ahnung. Offiziell ist sie ja abgeschafft. Da kommen die Ratgebersendungen zu diesem Thema im heimischen warmen Wohnzimmer gerade recht. Normalerweise heize ich ja damit mein Badewasser, aber etwas Heiterkeit darf schon sein.

Sparbücher werden von Experten als Hort der Sicherheit angepriesen, Aktien und Gold verteufelt. Die Konten wären sicher. Ha! So klang es früher auch in Griechenland Schließlich steht der Staat dahinter, auch der Griechische. Macht nix! Legen Sie schon mal etwas zur Seite. 475 Euro dürften pro Nase vorerst genügen. Das ist die Summe, die der deutsche Steuerzahler für das Abschreiben unserer Griechenland-Hilfe zu zahlen hat. Dabei sollte das alles doch nix kosten. Zwischen kostenlos und umsonst gibt es eben kleine Unterschiede.
©Frank Meyer, Kolumne aus den Lübecker Nachrichten


Print Friendly, PDF & Email

 

Schlagworte: , , , ,

Ein Kommentar auf "Kalt isses…"

  1. rolandus sagt:

    Herrlich in solch regenerativen Zeiten.

    Schön Gruß nach M
    rolandus

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.