Interview mit dem Schweizer Armeechef

13. April 2014 | Kategorie: Aufgelesen, Kommentare

Der Chef der Schweizer Armee, André Blattmann, im Interview.

Auszug aus der „Schweiz am Sonntag“: Unsere Gesellschaft sei verletzlich geworden und auf neue Risiken wie Cyberattacken oder Stromausfälle nicht wirklich vorbereitet. Das sagt Armeechef André Blattmann – und er hat selber Konsequenzen gezogen: Zu Hause lagert er «30 oder 40 Sechserpackungen Mineralwasser ohne Kohlesäure». Das entspricht rund 300 Liter Mineral. Darüber hinaus hat der Armeechef eine Wasserzisterne. Wasser sei im Notfall das Wichtigste, sagt er: «Für den täglichen Bedarf braucht jeder mindestens acht Liter Wasser. Um zu trinken, zu kochen, sich zu waschen.»

Neben der allgemeinen Vorsorge wegen der Krise in Europa äußert sich Blattman im Interview auch zur Sicherheitslage in Europa infolge der Krise in der Ukraine.

Zum Interview.

 

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.